News Familie

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Familie - neueste Beiträge mit text

  • Chrissy Teigen wehrt sich gegen Kritiker: Mutterschaft ohne Makel genießen
    Chrissy Teigen zeigt ihre Kinder gern auf Instagram: Beim Haareschneiden etwa, beim Tanzen oder auch nur mit einer Windel bekleidet beim Spielen mit Freunden. Die Kritik, die sie dafür erntet, gefällt der 34-Jährigen allerdings weniger - besonders, wenn es um die Ernährung von Luna, drei, und Miles, eins, geht. "Jedes Mal, wenn ich ein Foto von ihnen poste, auf denen sie Grillrippen oder Würstchen essen, bekomme ich jede Menge Kritik", sagte das Model in der US-amerikanischen Fernsehshow "Today". "Veganer und Vegetarier sind wütend und haben das Gefühl, dass wir sie schon im jungen Alter dazu zwingen, Fleisch zu essen. Die drehen total durch", so Teigen weiter.Ein verrutschter Gurt - und schon gibt es ÄrgerAuch sonst erhielten sie und ihr Mann John Legend viele Erziehungstipps. Bilder von unterwegs seien etwa gefährlich: Sei der Kindersitz zu sehen, gebe es immer jemanden, der es besser wisse. "Vielleicht ist für eine halbe Sekunde ein Gurt verrutscht", sagte die 34-Jährige. Schon gebe es Ärger. Ein weiteres Thema, das Kontroversen auslöse: Kinder vor dem Fernseher. "Wir haben häufig den Fernseher an. John und ich arbeiten im Fernsehen, wir lieben es fernzusehen", so Teigen.Inzwischen habe sie aber gelernt, besser mit den Kommentaren umzugehen. "Als Luna ein kleines Baby war, machte mich das so traurig", sagte Teigen. Auch ihre eigenen Ansprüche seien zu hoch gewesen. Doch nun könne sie Kritik besser ignorieren.Ganz auszublenden scheint Teigen die Beanstandungen dennoch nicht: "Die Kommentare treffen mich. Natürlich". Icon: Der Spiegel Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Spiegel Online PanoramaPubliziert am 21-02-2020
  • Kirchenasyl in Deutschland: Anträge finden kaum noch Gnade
    Anträge auf Kirchenasyl finden kaum noch Gnade: Nur 14 von 464 Personen, zu denen die Kirchen im vergangenen Jahr Dossiers einreichten, nahm das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) ins nationale Asylverfahren auf. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken im Bundestag hervor. "Humanitären Fall-Konstellationen wird nur noch selten Rechnung getragen", kritisiert die Linkenabgeordnete Ulla Jelpke. Fast alle Kirchenasylfälle sind Dublin-Verfahren, bei denen ein anderer EU-Mitgliedstaat für die Asylprüfung zuständig ist. Dieter Müller vom Verein Asyl in der Kirche sagt, es gehe darum, in Einzelfällen unfaire Verfahren zu verhindern. In Griechenland harrten Menschen im Schlamm aus, in Italien lebten Flüchtlinge auf der Straße. Im August 2018 habe das Bamf die Vereinbarungen deutlich verschärft, so Müller, "mit dem Ziel, Kirchenasyl zu erschweren und so die Zahlen zu drücken". Auch Prälat Martin Dutzmann vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland beklagt: "Das Kirchenasyl wird offenbar für überflüssig gehalten." Bamf-Chef Hans-Eckhard Sommer dagegen betont, das Bundesamt prüfe jeden gemeldeten Fall erneut."Wir können viele Begründungen nicht akzeptieren, weil damit das Dublin-System insgesamt infrage gestellt würde", so Sommer. Das betreffe beispielsweise pauschale Vorwürfe zur Unterbringung in Italien. Außerdem verfüge das Bundesamt "über viel mehr Informationsquellen" als nur die Aussagen von Betroffenen.Das weist Prälat Dutzmann zurück: "Wenn die Menschen zu uns kommen, in einer Gemeinde leben und Vertrauen fassen, dann sprechen sie irgendwann auch über Dinge, über die sie vorher gegenüber dem Vertreter des Staates nicht reden konnten. Wir bitten das Bamf, das zu respektieren und auf unseren Hinweis hin Fälle erneut zu prüfen." Icon: Der Spiegel Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Spiegel Online PanoramaPubliziert am 21-02-2020

Unterhaltung

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Unterhaltung - neueste Beiträge mit text

  • Boizenburg: Mann soll Nachbarn getötet haben
    vor 9 Min. In Boizenburg an der Elbe endet ein Polizeieinsatz mit Schüssen. Ein Beamter wird verletzt. Dann finden die Polizisten eine Leiche in einer Wohnung. Ein Mann soll in Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern einen Nachbarn getötet und auf Polizisten geschossen haben. Das Amtsgericht Schwerin erließ am Freitag nach der Tat vom Vorabend Haftbefehl.Dem 42 Jahre alten Mann werde Totschlag und versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt, teilte die Schweriner Staatsanwaltschaft mit.Der Deutsche sei dringend verdächtig, am Donnerstagabend mehrfach mit einem Messer auf einen 41 Jahre alten Nachbarn eingestochen und ihn getötet zu haben. Das Motiv für die Tat sei unklar. Weder gegenüber der Polizei noch vor dem Haftrichter habe sich der Verdächtige zu den Ereignissen geäußert. Den Angaben der Ermittlungsbehörden zufolge hatte der Mann selbst die Polizei angerufen und einen Suizid angekündigt. Als die Beamten eingetroffen seien, habe er die Wohnungstür nicht geöffnet, woraufhin die Polizisten gewaltsam in die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus eingedrungen seien. Der Mann habe dann mehrere Schüsse auf die Beamten abgegeben.Dabei wurde nach Polizeiangaben ein 35 Jahre alter Beamter am linken Unterarm getroffen. Der Polizist sei operiert worden. Lebensgefahr bestand nicht, wie eine Polizeisprecherin sagte.Laut Staatsanwaltschaft hatte der Schütze die Waffe der Marke "Walther" später niedergelegt und sich festnehmen lassen. Er sei unverletzt geblieben. Woher der Mann die Schusswaffe hatte und ob er einen Waffenschein besitzt, sei Gegenstand weiterer Ermittlungen. Dem Vernehmen nach stand der Mann bei der Tat unter Alkoholeinfluss. Boizenburg liegt an der Elbe - rund 60 Kilometer südöstlich von Hamburg. (dpa) Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 21-02-2020
  • Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet
    vor 14 Min. In Baden-Württemberg sind weitere deutsche Rückkehrer mit einem Flieger aus der schwer von der Lungenkrankheit Covid-19 betroffenen chinesischen Stadt Wuhan eingetroffen. Sorgen macht die Lage in Südkorea und im Iran. Auch in Italien gibt es einen Ausbruch. Am Freitag sind weitere Deutsche aus der besonders vom Coronavirus Sars-CoV-2 betroffenen Provinz Hubei zurückgekehrt."Allen geht es gut", sagte Stefan Brockmann vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg nach der Landung der 15 Passagiere in Stuttgart. Laut dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) sind unter den Rückkehrern vier Familien. Insgesamt handelt es sich demnach um zehn Erwachsene und fünf Kinder. Das jüngste ist noch kein Jahr alt, das älteste fünf. Die Rückkehrer sollen für 14 Tage in einem Hotel in Kirchheim/Teck in Quarantäne bleiben.Unterdessen stieg in Südkorea und dem Iran die Zahl erfasster Infektionen stark. Zudem meldete Italien einen Ausbruch in der Lombardei. Ein 38-Jähriger lag am Freitag in ernstem Zustand auf der Intensivstation des Krankenhauses der Kleinstadt Codogno, wie Behörden mitteilten. Insgesamt seien bisher 14 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, darunter die schwangere Frau des Schwerkranken. Für mindestens 250 Menschen sei vorsorglich eine Quarantäne angewiesen worden, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Tausende Menschen in Codogno und zwei weiteren Orten - Castiglione d'Adda und Casalpusterlengo - wurden aufgefordert, möglichst zuhause zu bleiben. Der Bürgermeister von Codogno, wo rund 16.000 Menschen leben, ordnete die Schließung von Schulen, Bars und anderen öffentlichen Einrichtungen an.Nach den in Stuttgart gelandeten Rückkehren sollten am Samstag deutsche Passagiere des Kreuzfahrtschiffes "Diamond Princess" in Berlin landen. Das Schiff hatte zwei Wochen im japanischen Yokohama unter Quarantäne gestanden, bei mehr als 600 der rund 3700 Passagiere und Crewmitglieder war Sars-CoV-2 nachgewiesen worden. Die Betroffenen werden in Krankenhäusern betreut, auch ein Ehepaar aus Hessen ist darunter.Insgesamt hatten sich zunächst zehn Deutsche an Bord der "Diamond Princess" befunden. Ein Paar wollte noch einige Tage in Tokio bleiben. Die übrigen sechs Passagiere aus Deutschland - darunter zwei Berliner - sollten am Samstag im militärischen Teil des Berliner Flughafens Tegel landen. Alle sollen vorsorglich für zwei Wochen in häuslicher Quarantäne bleiben. Wann das infizierte Paar aus Hessen heimkehren kann, war zunächst unklar.Beim Kreuzfahrtschiff "Westerdam" in Kambodscha gab es derweil Entwarnung: Die Tests auf das Virus bei den an Bord verbliebenen 747 Crewmitgliedern des Schiffes waren negativ, wie die Reederei Holland America Line mitteilte. Außer bei einer Amerikanerin auf der Heimreise war das Virus auch bei keinem der Passagiere nachgewiesen worden. Mit dem Schiff waren nach mehrtägiger Irrfahrt auch 57 Deutsche in Kambodscha angelandet. Die meisten dürften inzwischen wieder daheim sein. Das Robert Koch-Institut sieht bei den zurückgekehrten "Westerdam"-Passagieren mittlerweile ein geringeres Infektionsrisiko. Sie würden nun als Kontaktpersonen der Kategorie II eingestuft, sagte eine Sprecherin. Dabei wird zwar noch eine Reduktion der Kontakte zu anderen Personen empfohlen, eine tägliche Messung der Körpertemperatur, das Führen eines Tagebuchs und ein täglicher Anruf vom Gesundheitsamt sind aber nicht mehr vorgesehen.Nach Tagen vermeintlicher Ruhe werden aus zwei Ländern besorgniserregende Zahlen gemeldet. Im Iran, wo bis Dienstag kein einziger Fall erfasst war, sind inzwischen vier Menschen an Covid-19 gestorben. Es habe Nachweise bei 13 weiteren Patienten gegeben, zwei von ihnen seien gestorben, twitterte Ministeriumssprecher Kianusch Dschahnpur am Freitag. Von den nunmehr 15 nachweislich mit dem Virus Infizierten kommen demnach 4 aus der Hauptstadt Teheran, 7 aus der Stadt Ghom und 4 aus der Gilan Provinz am Kaspischen Meer in Nordiran. Wie verbreitet das Virus im Land tatsächlich schon ist, lässt sich derzeit kaum abschätzen.Zwei erste Todesfälle - die ersten Sars-CoV-2-Fälle im Iran überhaupt - waren am Mittwoch aus Ghom gemeldet worden. Alle Schulen und Hochschulen dort wurden vorläufig geschlossen, das Gesundheitsministerium schickte Expertenteams in die religiöse Stadt 140 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran.In Südkorea verdoppelte sich die Zahl erfasster Infektionen auf 204. Es ist der bisher größte bekannte Ausbruch außerhalb Chinas, wo die Lungenkrankheit Covid-19 zuerst ausgebrochen war. Angesichts des rapiden Anstiegs sprach Präsident Moon Jae In von einer "ernsthaften Situation". Er kündigte "rasche und starke" Gegenmaßnahmen an. Ein großer Teil der Infizierten in Südkorea wird mit einer christlichen Sekte in der südöstlichen Millionen-Stadt Daegu in Verbindung gebracht.Von den neuen Fällen wurden den Angaben zufolge allein 85 Infizierte bei Mitgliedern der Shincheonji Kirche Jesu nachgewiesen. Die Behörden vermuten, dass der Ausbruch von einer 61-jährigen Anhängerin der Sekte ausging. Sie habe sich trotz Krankheitssymptomen zunächst geweigert, sich auf das Virus testen zu lassen und weiter an Gottesdiensten in Daegu teilgenommen.Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigte sich wegen der steigenden Zahl von Infektionen außerhalb Chinas alarmiert. "Das Zeitfenster, um diesen Ausbruch unter Kontrolle zu halten, wird kleiner", warnte Tedros Adhanom Ghebreyesus. Er habe noch Hoffnung. "Aber wenn wir die Chance jetzt verpassen, haben wir ein ernsthaftes Problem", sagte er. "Wir dürfen nicht eines Tages zurückblicken und es bereuen, dass wir von diesem Zeitfenster nicht Gebrauch gemacht haben."Auch im Ursprungsland China breitet sich der Erreger weiter aus. In Festland-China sind nun mehr als 75.000 Infektionen und mehr als 2200 Tote erfasst. Experten rechnen aber mit einer um ein Vielfaches höheren Dunkelziffer. Bekannt wurde am Freitag, dass in Gefängnissen von mindestens drei Provinzen Chinas mehr als 450 Insassen und auch einige Aufseher infiziert sind. In den engen, überfüllten Anstalten mit schlechter medizischen Versorgung könne sich das Virus leicht ausbreiten, zitierte die "Global Times" einen Beamten. (dpa) Coronavirus Tracker ECDC zur Lage WHO-Daten zum Coronavirus Reisebeschränkungen, Englisch Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 21-02-2020

Stars

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Stars - neueste Beiträge mit text

  • Karneval: Die besten Cocktails für Fasching
    Zu Karneval werden die Partys besonders bunt und lustig. Neben Krapfen braucht es auch die richtigen Cocktails, damit die Faschingsparty unvergesslich wird. Denn neben Bier und Schnaps, sorgen ausgefallene Drinks für großartige Stimmung. Das weiß auch Barschulen-Inhaber Matthias Knorr. Er verrät im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news, welche Cocktails dieses Jahr zum Fasching angesagt sind und wie man einen Kater am nächsten Morgen vermeiden kann.Was sind die Cocktail-Trends 2020 für Karneval?Matthias Knorr: Dieses Jahr muss natürlich noch Gin im Spiel sein, den man im Cocktail "Rote Gurke" überraschend verkleiden kann. Bei dem roten Drink erwartet man die fruchtige Süße von Beeren und bekommt stattdessen einen erfrischenden Gurkendrink. Die Zubereitung ist äußerst simpel: 4 cl Gin, 2 cl Gurkensirup, 2 cl Limettensaft und 8 cl Cranberry Nektar in einen Shake geben und gut schütteln. Anschließend alles in ein Longdrink-Glas auf frischem Eis abseihen und mit Limetten und Gurken dekorieren.Was wird an Fasching am meisten getrunken?Knorr: An Fasching wird eher einfach und schlicht getrunken: Bier und Sekt. An Cocktails kommen meist die typischen Verdächtigen für solche Party-Tage zum Einsatz. Gin und Tonic. Cuba Libre. Vodka Energy. Die Drinks sind an Fasching eher ein Mittel zum Zweck und sollten nicht allzu aufwendig sein.An Fasching wird also gerne Bier getrunken. Gibt es einen guten Bier-Cocktail?Knorr: Ja, den gibt es. Ein "Beer Mojito" ist erfrischend und für alle Bier-Fans genau das Richtige. Man gibt dafür zwei bis drei Zweige frische Minze, 4 cl Havana Club, 2 cl Limettensaft und 2 cl Aprikosensirup in ein Longdrink-Glas und rührt es gut durch. Danach füllt man das Glas mit Weißbier auf - ein absoluter Genuss.Welcher Cocktail passt am besten zu Krapfen und Co.?Knorr: Krapfen und Co. sind sehr süß - daher passt ein "Touch Down" wunderbar als Getränkebegleitung dazu. Denn der Vodka Drink ist zwar fruchtig, aber nicht so süß. Vor allem bei weiblichen Karnevalsgästen kommt der "Touch Down" immer gut an. Für die Zubereitung gibt man 4 cl Vodka, 2 cl Brandy, 1 cl Grenadine, 2 cl Zitronensaft und 8 cl Maracuja Nektar in einen Shaker und schüttelt alles gut durch. Danach in ein großes Glas mit Eis abseihen.Welche Cocktails können Sie für eine private Faschingsfete empfehlen?Knorr: Ich würde auf einfache Rezepturen setzen und dafür bei den Zutaten eher zu guten Spirituosen oder interessanten Varianten greifen. Statt einen "normalen" Vodka Bull, einen scharfen Jalapeno Vodka mit dem besonders potenten Energy Drink Effect Voltage anbieten. Oder beim Cuba Libre den vanillig, karamelligen Pacto Navio Rum nehmen und mit Vanilla Cola mischen.Und wie beeindrucke ich meine Gäste?Knorr: Alle rauchenden oder dampfenden Drinks sind natürlich ein Blickfang, wie die "Voodoo Colada". Dafür werden 4 cl Jamaica Rum, 2 cl Kokospüree und 6 cl Ananassaft in einen Shake gegeben und gut durchgeschüttelt. Dann in ein ausgefallenes Glas auf frischen Eis abseihen und unter einer Räucherglocke räuchern. Holzchips und eine solche Glocke bekommt man im Fachhandel oder online. Als Garnitur empfehle ich karamellisierte Ananasstücke - die geben einen besonderen Kick.Welche Cocktails würden zu den Themen-Partys "Star Wars" oder "Joker" passen?Knorr: Da gibt es tatsächlich einige Cocktails, die perfekt zu diesen Themenpartys passen. Für "Star Wars"-Fans ist der "Darth Vader" die richtige Wahl. Für den Cocktail benötigt man 4 cl Tequila, 2 cl Johannisbeersirup, 2 cl Limettensaft und 1 Teelöffel Fabbri Black Gum (alternativ im Tequila eine Aktivkohle-Tablette auflösen) und 8 cl Ginger Beer. Alle Zutaten bis auf das Ginger Beer in einen Shaker geben und gut schütteln. Anschließend in eine vorgekühlte Cocktailschale abseihen und mit eiskaltem Ginger Beer auffüllen.Wer eher zur Comic-Fraktion gehört und ein Fan des Jokers ist, sollte den gleichnamigen Cocktail auf seiner Party anbieten. Für die Zubereitung 4 cl Gin, 2 cl Zitronensaft, 2 cl Zuckersirup und 2 cl Eiweiß in einen Shaker geben und alles gut vermischen. In ein Trinkglas geben und 1 cl Campari und Melonenlikör vorsichtig über den Drink gießen. Ein grüner Zuckerrand rundet das Ganze ab. Einfach den Rand mit einer Zitronenscheibe befeuchten und in den eingefärbten Zucker tunken.Nach der Faschingszeit beginnt direkt die Fastenzeit - welche Drinks würden Sie figurbewussten Jecken empfehlen?Knorr: Der klassisch kalorienarme Drink ist die "Skinny Bitch" mit Vodka und Soda. Interessanter wird der Drink, wenn man den Vodka mit Anchan Blautee aromatisiert: Als "Skinny Mystery Bitch". Für den Cocktail müssen 4 cl Vodka ca. 1 Stunde mit Anachan Blau Tee angesetzt werden (etwa 20 Gramm Tee auf 0,7 Liter Wasser). Danach mit 8 cl Soda Water in ein Longdrink-Glas geben und mit Eis auffüllen. 1 cl Limettensaft vor dem Servieren vorsichtig über den Drink geben. Der Effekt ist spektakulär: Der Drink verfärbt sich langsam von blau über lila nach pink. Um das Ganze abzurunden, einfach Limettenzesten über den Cocktail geben.Was wäre eine alkoholfreie Alternative?Knorr: Wer es klassisch mag, sollte zur wachsenden Auswahl an alkoholfreien Destillaten greifen. Eine leckere Möglichkeit, den Faschingstag mit Vollgas durchzuhalten, ist unser "Kreislauf Kick": 2 cl Ingwersaft, 2 cl Bergamotte Sirup, 6 cl Grüner Tee und 6 cl Mate schmecken nicht nur ziemlich genial, sondern wirken auch besser als jeder Espresso.Um Fasching durchhalten zu können, braucht man ein gutes Katermittel. Was ist der beste Trick gegen einen dicken Kopf?Knorr: Man sollte nicht nur Alkohol, sondern auch viel Wasser trinken. Ist der Kopf erstmal "dick", gibt es sogenannte "Hangover Cures": leicht alkoholische Drinks, die dem Körper verlorene Salze und Mineralien zurückgeben. Der bekannteste ist sicherlich die "Bloody Mary", eine leckere Abwandlung vom "Red Snapper" (Gin statt Vodka) ist der "Bavarian Red Snapper". Dafür mischt man 5 cl Gin, 15 cl Tomatensaft, 1 cl Zitronensaft, 1 Teelöffel Tomatenessig, 3 Spritzer Worcestershire Sauce, 1 Spritzer Tabasco, Meersalz, Selleriesalz und schwarzen Pfeffer. Fertig ist das Katermittel.
    Quelle: Gala StarPubliziert am 21-02-2020
  • The Witcher: Kristofer Hivju unter den Darstellern
    2019 war sie die meist gesehene Eigenproduktion auf Netflix, nun geht die Fantasy-Serie "The Witcher" in die zweite Staffel; wie Netflix in einer Mitteilung verkündet, beginnen noch in diesem Monat die Dreharbeiten in Großbritannien. Neben Henry Cavill (36) als Hexer Geralt von Riva, Anya Chalotra (23) als Yennifer und Freya Allan (18) als Königstochter Ciri stößt nun ein weiterer Star zu den Darstellern: Kristofer Hivju (41) alias Tormund Riesentod aus "Game of Thrones".Parallelen zwischen den Serien gibt es viele: beide spielen in Fantasy-Welten, in denen Magie existiert, es von starken Frauen nur so wimmelt und ein erbitterter Machtkampf tobt. In "The Witcher" wird der rotbärtige Norweger Hivju den verfluchten Nivellen mimen. Neu mit dabei sind auch der Däne Thue Ersted Rasmussen (34), das englische Model Mecia Simson (30) in ihrer ersten großen Rolle und Yasen Atour ("Ben Hur"). Rebecca Mir + Massimo Sinató Wird die "Let's Dance"-Tour zur Bewährungsprobe für ihre Beziehung? Model Rebecca Mir und Profitänzer Massimo Sinató sind seit vier Jahren glücklich verheiratet und schwingen aktuell bei der großen "Let's Dance"-Tour das Tanzbein. ©RTL / Gala "The Witcher": Darum geht es in der Netflix-Serie Man habe für die neuen Folgen nur die besten Talente gewinnen wollen, sagt Showrunnerin und Produzentin Lauren Schmidt Hissrich in einem Statement. "Wir sind sehr gespannt darauf, wie sie durch den Einfluss unserer erfahrenen Regisseure die neuen Geschichten zum Leben erwecken." "The Witcher" basiert auf den Büchern von Andrzej Sapkowski (71) und begleitet den Monsterjäger Geralt von Riva, der eine jugendliche Prinzessin beschützen soll; unterstützt wird er dabei von Zauberin Yennifer, für die er schon bald Gefühle entwickelt. Die neuen Folgen werden voraussichtlich 2021 erscheinen.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: GalaPubliziert am 21-02-2020

Gesundheit

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Gesundheit - neueste Beiträge mit text

  • Engagement für herzkranke Kinder und Jugendliche / Wir suchen die Herzhelden 2020!
    21.02.2020 – 16:26 Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. Aachen (ots) Ein Herz-Held ist jemand, der sich über Gebühr für herzkranke Kinder und Jugendliche einsetzt. Der sie nach Möglichkeit in normale Alltagsaktivitäten integriert, der ihnen mit unbürokratischen Hilfestellungen und Ideen Teilhabe ermöglicht. Preisverdächtig? - Der Trainer, der das herzkranke Kind seinen körperlichen Einschränkungen entsprechend im Sportverein mitmachen lässt. - Die Lehrerin, die beim Schulsport darauf Rücksicht nimmt, dass das herzkranke Kind bei großer Hitze nicht ins Wasser springen bzw. auf der Tartanbahn zu lange laufen darf, es aber dennoch möglichst mit - Der Arzt, der eine schwierige medizinische Versorgung durch eigene Ideen oder außergewöhnliches Engagement ermöglicht und/oder verbessert Ab sofort können Sie Ihre Herz-Helden nominieren: https://www.bvhk.de/veranstaltungen/preise-wettbewerbe/herzheld2020/ Berichten Sie uns von Ihren Herz-Helden im Alltag, die so viel bewegen. Schlagen Sie uns bis spätestens 28.02.2020 in einer Kurzbeschreibung (max. 2.500 Zeichen) "Ihren" Herz-Helden und seine Aktivitäten vor und laden Sie sein aussagekräftiges Foto "in Aktion" hoch. Bitte erklären Sie dabei, in welcher Beziehung er zu einem / mehreren herzkranken Kindern / Jugendlichen steht, z.B. LehrerIn an Schule, ArbeitgeberIn, TrainerIn im Verein, Arzt Damit wir ein eingesandtes Foto für unsere Kommunikation / Webseite verwenden können, brauchen wir die schriftliche Einwilligung aller Beteiligten (Formular: siehe Downloadmöglichkeit). Vom 01.-31.03.2020 können unsere Leserinnen und Leser dann über unsere Herz-Helden 2020 abstimmen. Die zwei Kandidaten mit den meisten Stimmen werden ausgezeichnet. Machen auch Sie mit! Pressekontakt: Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK)Volker Thielv.thiel@bvhk.de0241 91 23 32 Original-Content von: Bundesverband Herzkranke Kinder e.V., übermittelt durch news aktuell Let's block ads! (Why?)
    Quelle: DPA GesundheitPubliziert am 21-02-2020By redaktion@presseportal.de (presseportal.de)
  • „Es war geschlechterabhängig, wer weinen durfte“
    Konrad von Würzburg lässt in seinem Roman „Engelhard“ von 1280 den Titelhelden eine herzzerreißende Entscheidung treffen: Er beschließt seine beiden kleinen Kinder zu töten, da nur ihr Blut seinen todkranken Freund Dieterich heilen kann. Engelhard rechtfertigt die Entscheidung vor sich selbst damit, dass seine Kinder wegen ihrer Unschuld schnell Einlass in den Himmel erhalten würden. Aber Gott greift schließlich ein und erlaubt nicht nur Dieterich seine Gesundheit wiederzuerlangen, sondern er belebt auch die Kinder wieder. Es ist nicht ganz einfach, zu rekonstruieren, wie Menschen im zeitlich weit entfernten Mittelalter gedacht und gefühlt haben. Um dennoch einen Eindruck zu bekommen, werfen Historiker dabei gerne einen Blick in die Literatur. Die Geschehnisse im „Engelhard“ scheinen dabei einen beliebten Glauben zu stützen: Demnach kümmerten sich die Menschen damals sehr wenig um ihre Kinder. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt GesundheitPubliziert am 21-02-2020By Christian Wolf

Nachrichten

Tagesschau

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

N24

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

.

Welt

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

ZDF

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Handelsblatt

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

FAZ

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

TICHYS EINBLICK

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

KenFM

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Fußball

Live!-Ticker

Alle Beiträge mit Text!

Alle Beiträge mit Text!

Fußball

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Bundesliga

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

FC Bayern / B. Dortmund
FC.Schalke

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Sport

Sport

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Formel 1 / Box

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Wissen

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Wissen - neueste Beiträge mit text

  • Wichtige Tipps zur Sicherheit von Kindern in SKODA Fahrzeugen
    21.02.2020 – 13:36 Skoda Auto Deutschland GmbH
    Mladá Boleslav (ots) - Mitfahrende Kinder benötigen bis zu einer Größe von 1,50 Metern einen Kindersitz - Richtiges Sichern des Nachwuchses ist vor jeder Fahrt Pflicht - SKODA bietet als Original Zubehör vier Kindersitzmodelle passend für jedes Alter SKODA Fahrzeuge sind mit ihren großzügigen Platzverhältnissen und ihrer hohen Praktikabilität bei Familien mit Kindern besonders beliebt. Für eine jederzeit sichere Fahrt gilt es, den Nachwuchs mit einem passenden, zugelassenen Kindersitz zu sichern und ihn so optimal zu schützen. Der sicherste Platz für Kinder ist auf der Rückbank, allerdings gibt es auch Transportlösungen für den Beifahrersitz. Im SKODA Original Zubehör sind für jedes Alter passende Kindersitze erhältlich. Kinder im Wachstum benötigen im Auto besonderen Schutz. Ihre Muskeln und Knochen sind noch nicht so stark und widerstandsfähig wie die eines Erwachsenen, daher ist es bei den kleinen Passagieren besonders wichtig, sie bei jeder Autofahrt gewissenhaft zu sichern. In der Regel sitzen Kinder bis zu einer Größe von 1,50 Metern und einem Gewicht von 36 Kilogramm in einem Kindersitz, je nach nationalen gesetzlichen Vorschriften. Alle als SKODA Original Zubehör angebotenen Kindersitze erfüllen die aktuelle ECE-Norm und haben eine Reihe strenger Tests wie etwa den Euro-NCAP-Crashtest und einen Brandschutztest bestanden. Am sichersten sitzen Kinder auf der Rückbank - im Optimalfall auf der Fahrzeugseite, die dem Gehweg zugewandt ist, weil dort das Ein- und Aussteigen sowie das Anschnallen am ungefährlichsten möglich sind. Kleinere Kinder dürfen in rückwärts gerichteten Sitzen und bei deaktiviertem Beifahrerairbag auch auf dem Beifahrersitz mitfahren. Bei vorwärts gerichteten Sitzen ist dies nur erlaubt, wenn der Sitz für eine solche Verwendung offiziell zugelassen ist. Entsprechende Informationen sind in der Bedienungsanleitung des Kindersitzes oder im Handbuch des Fahrzeugs zu finden und können beim Händler erfragt werden. Vor dem Kauf eines Kindersitzes sollte man diesen testweise einbauen, so lassen sich etwa ein zu kurzer Gurt oder ein zu großer Sitz rechtzeitig erkennen. Die Befestigung eines Kindersitzes im Auto erfolgt entweder per Dreipunkt-Sicherheitsgurt oder mit Hilfe des ISOFIX-Systems. Bei diesem System klicken zwei Haken am Kindersitz in zwei ISOFIX-Ösen zwischen Sitzfläche und Rückenlehne des Fahrzeugsitzes. Diese Ösen sind fest mit der Karosserie verbunden. Die starre Verbindung sorgt für eine höhere Sicherheit, gleichzeitig minimiert die einfache Handhabung die Möglichkeit von Bedienfehlern beim Einbau. Alle aktuellen SKODA Modelle verfügen neben den ISOFIX-Ösen als dritten Befestigungspunkt über spezielle Top-Tether-Ösen. Sie befinden sich an der Rückseite der Lehnen der beiden äußeren Rücksitze. Die SKODA Modelle SCALA und KAMIQ bieten auch auf dem Beifahrersitz serienmäßig ein ISOFIX-System mit Top-Tether-Verankerung. Sitze der Gruppe 0 und 0+: SKODA BABY-SAFE Plus Kindersitze sind in fünf verschiedene Gruppen eingeteilt. Sitze der Gruppe 0 beziehungsweise 0+ eignen sich für Kinder bis zu einem Gewicht von rund 13 Kilogramm. In diesen sogenannten Babyschalen fahren die Säuglinge entgegen der Fahrtrichtung. Dadurch werden Rücken und Nacken bei einer Notbremsung weniger belastet. Vor der Installation der Schale werden die kleinsten Passagiere in ihr angeschnallt. Anschließend wird die Babyschale auf dem Autositz platziert und mit dem Sicherheitsgurt befestigt. Dabei muss der Gurt durch die dafür vorgesehenen Ösen laufen und ins Gurtschloss einrasten. Danach legt man den Gurt entsprechend der vorgegebenen Führung hinter den Sitz und zieht ihn straff. Der Tragegriff der Babyschale wird in die Reiseposition gestellt. Bei einem abschließenden Check prüft ein kräftiges Ziehen den korrekten Sitz sowie die nötige Straffheit des Gurtes. Alternativ kann ein Sitz der Gruppe 0 oder 0+ auf einer zuvor installierten ISOFIX-Basisstation arretiert werden. Der SKODA BABY-SAFE Plus wird mit einer solchen ISOFIX-Basisstation geliefert. Sitze der Gruppe 1: SKODA ISOFIX DUO plus Top Tether Zur Gruppe 1 gehören Sitze für Kinder zwischen neun Monaten und vier Jahren. Die Sitze sind meist in Fahrtrichtung gerichtet und bieten sehr guten Schutz. Bei einem Unfall absorbieren sie Energie und schützen vor allem empfindliche Bereiche wie Kopf und Nacken. Darüber hinaus halten sie wie ein Schutzschild herumfliegende Gegenstände ab. Bei der Wahl des richtigen Sitzes ist es wichtig, auf die Sitzgröße zu achten, denn nur ein ausreichend großer Sitz bietet den nötigen Komfort. Auch hier beginnt die Installation des Kindersitzes mit dem Einklicken der Haken in die vorgesehenen ISOFIX-Ösen. Der Top-Tether-Haken wird an der entsprechenden Aufnahme auf der Lehnenrückseite befestigt. Anschließend wird der Nachwuchs mit dem Fünfpunkt-Gurt des Kindersitzes angeschnallt. Warme Kleidung wie etwa dicke Winterjacken sollten aus Sicherheitsgründen ausgezogen oder über den Gurt gelegt werden. So verringert sich der Abstand zum Gurt, bei einer Notbremsung wird das Kind schneller zurückgehalten. SKODA bietet in dieser Gruppe den Sitz ISOFIX DUO plus Top Tether an. Sitze der Gruppen 2 und 3: SKODA Kidfix XP und SKODA Kidfix XP II Die Sitze der Gruppen 2 und 3 eignen sich für Kinder ab vier Jahren und bis zu einem Gewicht von 36 Kilogramm. In diese Gruppe fallen auch sogenannte Sitzerhöhungen, doch Sitze mit Rückenlehne und seitlichen Wangen wie der SKODA Kidfix XP und der SKODA Kidfix XP II bieten bei einem Unfall einen deutlich besseren Schutz vor schweren Verletzungen. Das gilt vor allem für den Kopf- und Nackenbereich. Der Kindersitz wird auf die Sitzfläche gestellt und gemeinsam mit dem Kind angeschnallt. Alternativ ist eine zusätzliche Befestigung mit ISOFIX möglich. Bei der Wahl des Sitzes sollte man auf den nötigen Komfort beim Sitzen sowie beim Ein- und Aussteigen achten. Sicherung von Haustieren Für den Transport von Haustieren gibt es oft keine konkreten Vorschriften. Dennoch sollten sie nur mit angemessener Sicherung und einem speziellen Geschirr mitfahren, am besten auf dem Rücksitz. Im SKODA Original Zubehör sind neben Schutzmatten für die Sitzbezüge entsprechende Geschirre in verschiedenen Größen erhältlich, die dann mit dem Sicherheitsgurt verbunden werden. Auf keinen Fall sollten Tiere an einem Halsband befestigt werden. Größere Tiere können im Kofferraum transportiert werden, Gepäcktrennnetze oder -gitter sorgen für den Schutz aller Passagiere an Bord, den Kofferraumboden schonen rutschfeste Matten. Weitere Informationen zum Thema: SKODA Original Zubehör Pressekontakt: Ulrich Bethscheider-KieserLeiter Produkt- und MarkenkommunikationTelefon: +49 6150
    Quelle: DPA WiessenPubliziert am 21-02-2020By redaktion@presseportal.de (presseportal.de)
  • Verweigerte Approbation: Fraktionsvorsitzende der Linken in Brandenburg hat ein Wahrheitsproblem
    21.02.2020 – 11:28 Asklepios Kliniken Schwedt (ots)- Frei erfundene Behauptungen sollen von Defiziten der ehemaligen Gesundheitsministerin ablenken - Asklepios soll verantwortlich sein für alle deutschen Absolventen polnischer Universitäten Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Brandenburger Landtag, Kathrin Dannenberg, verbreitet bei der Auseinandersetzung um die verweigerte Approbation der Medizinabsolventen aus Stettin in ihren Zitaten in "Der Prignitzer" und im "Uckermark Kurier" vom 19.2.2020 frei erfundene Nachrichten. So behauptet sie, Asklepios sei im Juni 2019 bereits aufgefordert worden, für die Absolventen einen Antrag auf Erteilung einer Berufserlaubnis zu stellen. Offenbar ist ihr nicht bekannt, dass nur die Absolventen selbst solche Anträge stellen können. Womöglich versucht sie damit von der eigenen Verantwortung abzulenken, denn in Brandenburg stellte ihre Partei vor der Landtagswahl den Gesundheitsminister. Auch bleibt völlig offen, wieso sie Asklepios für die verweigerte Approbation jener 400 deutschen Absolventen verantwortlich machen will, die ohne Bezug zum Klinikträger in Stettin studiert hatten - dazu kommen zahllose Mediziner weiterer polnischer Universitäten. "Es ist haarsträubend, mit welcher Unverfrorenheit Frau Danneberg hier Unwahrheiten verbreitet", sagt Prof. Dr. Rüdiger Heicappell, der ärztliche Direktor des Asklepios Klinikums Schwedt, "um von eigener Verantwortung abzulenken und zugleich eine rückwärtsgewandte Verstaatlichungsideologie zu begründen, scheint ihr jedes Mittel recht zu sein", so Prof. Heicappell weiter. Überhaupt nicht nachvollziehbar für den Mediziner, der die Zusammenarbeit mit der Universität Stettin koordiniert und sich hier auch persönlich engagiert: Die Politikerin erfindet nicht nur angebliche "Aufforderungen", sondern schiebt Asklepios kurzerhand den schwarzen Peter für alle jungen deutschen Ärzte zu, die in Polen studiert und ihren Abschluss gemacht haben. Demnach wäre Asklepios auch dafür verantwortlich, einen Antrag auf Erteilung einer Berufserlaubnis für jeden der hunderte von polnischen Absolventen zu stellen, auch wenn Mediziner in einer Klinik anderer Träger wie Kommunen oder Kirchen tätig sein wollen. "Das ist einfach nur abwegig und absurd, Frau Dannenberg sollte weniger Radio Jerewan hören", sagt Ulrich Gnauck, Geschäftsführer des Asklepios Klinikums Uckermark, das wegen der verweigerten Approbationen schon jetzt fünf Arztstellen nicht besetzen kann. Auch weist er darauf hin, dass das Gesetz für Stipendien zum Medizinstudium, um die Niederlassung von Ärzten zu fördern, auch ganz bewusst europäische Universitäten ausschließt und sich so für junge Menschen aus der Uckermark keine Chance ergab, im nahen Stettin mit einem Stipendium des Landes Brandenburg studieren zu können - ein Gesetz aus linker Hand, wie Gnauck anmerkt. Alle Fraktionen des Landtags haben mit dem Klinikum in Schwedt wegen des Themas Kontakt aufgenommen - mit Ausnahme der Linken, deren Fraktionsvorsitzende sich jetzt mit ihren Aussagen so weit aus dem Fenster lehnt. Seit Sommer 2019 setzt die Klinikleitung alles daran, dass die deutschen Medizinstudenten der Pommerschen Medizinischen Universität in Stettin in Deutschland ihre Anerkennung als Arzt erhalten. Davon profitieren alle deutschen Medizinstudenten und Absolventen in Polen. "Wir wollen den Ärzten helfen. Sie sind ideal ausgebildet, halten ihr Diplom in den Händen und werden in den Kliniken dringend benötigt - und das gilt nicht nur für Asklepios", schildert Prof. Dr. Rüdiger Heicappell. Allein an der Uni Stettin sind knapp 400 Studierende und Absolventen betroffen. "Wir setzen uns mit unseren Aktivitäten lediglich aktiv und voller Energie für die jungen und motivierten Absolventen ein, für eine bessere ärztliche Versorgung auf dem Land", erklärt Geschäftsführer Gnauck. Da die EU-Richtlinie erst im Frühjahr 2019 geändert worden ist, haben Hunderte deutsche Studenten im Jahre 2013 unter anderen Bedingungen ihr Medizinstudium in Polen aufgenommen. Erst mit der veränderten EU-Richtlinie sind zu fünf Jahren Studium und einem Jahr Praxis zwei weitere Anforderungen hinzugekommen - eine Prüfung im polnischen Medizinrecht (LEK) und ein 13-monatiges Praktikum nach bestandener Prüfung (Staz). Gerecht wäre demnach, allen die ihr Studium vor diesem Zeitpunkt aufgenommen haben, nach sechs Jahren mit Diplom ihre Approbation zu erteilen. Das wäre im Prinzip auch möglich, denn die polnische Regierung hat bereits mehrfach bestätigt, dass die staatliche Prüfung mit Schwerpunkt auf Fragestellungen des polnischen Medizinrechts ("LEK") und das dreizehnmonatige Praktikum in einem polnischen Krankenhaus ("staz") nur für eine Tätigkeit in Polen selbst obligatorisch seien. Ein europarechtliches Gutachten, das dem Landtag in Brandenburg vorliegt, kommt zu dem selben Schluss. Pressekontakt: Asklepios KlinikenKonzernbereich Unternehmenskommunikation & MarketingTel.: (0 40) 18 18-82 66 36 E-Mail: presse@asklepios.com24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888.Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube: www.asklepios.com www.gesundleben.asklepios.com www.facebook.com/asklepioskliniken www.youtube.com/asklepioskliniken Pflege-Blog: "Wir sind Pflege" ( https://wir-sind-pflege.blog/ ) Original-Content von: Asklepios Kliniken, übermittelt durch news aktuell Let's block ads! (Why?)
    Quelle: DPA WiessenPubliziert am 21-02-2020By redaktion@presseportal.de (presseportal.de)

TV – Programm

Heute um 20:15 Uhr.
Tip des Tages.
Was läuft jetzt…

Forum Baby und Schwangerschaft

Forum Baby
Willkommen in unserem BabyFlash Forum!
Die Schwangerschaft – 40 spannende Wochen voller Gefühle, Fragen oder manchmal auch Sorgen, hier können werdende Mamas miteinander diskutieren und sich austauschen.
Beachtet bitte bei eurem ersten Besuch unsere Forenregeln!

Neueste Themen

Forum Baby und Schwangerschaft

Gravidarium

Bitte den ersten Tag der letzten Periode eingeben!