Borussia Dortmund

  • Bundesliga: Spielplan der kommenden Saison 2019/20 zum Ausdrucken
    Kann der FC Bayern seinen Titel verteidigen? Und wie schlagen sich die Aufsteiger Köln, Paderborn und Union Berlin im Oberhaus des deutschen Fußballs? Das wird die 57. Bundesliga-Saison zeigen. Alle Begegnungen im Überblick. 1. Spieltag - 16. bis 18. August Rückspiele: 17. bis 20. Januar FC Bayern München - Hertha BSC (20.30)Borussia Dortmund - FC AugsburgBayer 04 Leverkusen - SC Paderborn 07Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04VfL Wolfsburg - 1. FC KölnEintracht Frankfurt - TSG 1899 HoffenheimSV Werder Bremen - Fortuna DüsseldorfSport-Club Freiburg - 1. FSV Mainz 051. FC Union Berlin - RB Leipzig 2. Spieltag - 23. bis 25. August Rückspiele: 24. bis 27. Januar RB Leipzig - Eintracht FrankfurtTSG 1899 Hoffenheim - SV Werder BremenFortuna Düsseldorf - Bayer 04 LeverkusenHertha BSC - VfL Wolfsburg1. FSV Mainz 05 - Borussia MönchengladbachFC Schalke 04 - FC Bayern MünchenFC Augsburg - 1. FC Union Berlin1. FC Köln - Borussia DortmundSC Paderborn 07 - Sport-Club Freiburg 3. Spieltag - 30. August bis 1. September Rückspiele: 31. Januar bis 3. Februar FC Bayern München - 1. FSV Mainz 05Bayer 04 Leverkusen - TSG 1899 HoffenheimBorussia Mönchengladbach - RB LeipzigVfL Wolfsburg - SC Paderborn 07Eintracht Frankfurt - Fortuna DüsseldorfSV Werder Bremen - FC AugsburgSport-Club Freiburg - 1. FC KölnFC Schalke 04 - Hertha BSC1. FC Union Berlin - Borussia Dortmund 4. Spieltag - 13. bis 15. September Rückspiele: 7 bis 10. Februar Borussia Dortmund - Bayer 04 LeverkusenRB Leipzig - FC Bayern MünchenTSG 1899 Hoffenheim - Sport-Club FreiburgFortuna Düsseldorf - VfL Wolfsburg1. FSV Mainz 05 - Hertha BSCFC Augsburg - Eintracht Frankfurt1. FC Köln - Borussia MönchengladbachSC Paderborn 07 - FC Schalke 041. FC Union Berlin - SV Werder Bremen 5. Spieltag - 20. bis 23. September Rückspiele: 14. bis 17. Februar FC Bayern München - 1. FC KölnBayer 04 Leverkusen - 1. FC Union BerlinBorussia Mönchengladbach - Fortuna DüsseldorfVfL Wolfsburg - TSG 1899 HoffenheimEintracht Frankfurt - Borussia DortmundSV Werder Bremen - RB LeipzigHertha BSC - SC Paderborn 07Sport-Club Freiburg - FC AugsburgFC Schalke 04 - 1. FSV Mainz 05 6. Spieltag - 27. bis 29. September Rückspiele: 21. bis 24. Februar Borussia Dortmund - SV Werder BremenRB Leipzig - FC Schalke 04TSG 1899 Hoffenheim - Borussia MönchengladbachFortuna Düsseldorf - Sport-Club Freiburg1. FSV Mainz 05 - VfL WolfsburgFC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen1. FC Köln - Hertha BSCSC Paderborn 07 - FC Bayern München1. FC Union Berlin - Eintracht Frankfurt 7. Spieltag - 4 bis 6. Oktober 28. Februar bis 2. März FC Bayern München - TSG 1899 HoffenheimBayer 04 Leverkusen - RB LeipzigBorussia Mönchengladbach - FC AugsburgVfL Wolfsburg - 1. FC Union BerlinEintracht Frankfurt - SV Werder BremenHertha BSC - Fortuna DüsseldorfSport-Club Freiburg - Borussia DortmundFC Schalke 04 - 1. FC KölnSC Paderborn 07 - 1. FSV Mainz 05 8. Spieltag - 18. bis 20. Oktober Rückspiele: 6. bis 9. März Borussia Dortmund - Borussia MönchengladbachRB Leipzig - VfL WolfsburgEintracht Frankfurt - Bayer 04 LeverkusenSV Werder Bremen - Hertha BSCTSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05FC Augsburg - FC Bayern München1. FC Köln - SC Paderborn 071. FC Union Berlin - Sport-Club Freiburg 9. Spieltag - 25. bis 27. Oktober FC Bayern München - 1. FC Union BerlinBayer 04 Leverkusen - SV Werder BremenBorussia Mönchengladbach - Eintracht FrankfurtVfL Wolfsburg - FC AugsburgHertha BSC - TSG 1899 Hoffenheim1. FSV Mainz 05 - 1. FC KölnSport-Club Freiburg - RB LeipzigFC Schalke 04 - Borussia DortmundSC Paderborn 07 - Fortuna Düsseldorf 10. Spieltag - 1. bis 3. November Rückspiele: 3 bis 6. April Borussia Dortmund - VfL WolfsburgRB Leipzig - 1. FSV Mainz 05Bayer 04 Leverkusen - Borussia MönchengladbachEintracht Frankfurt - FC Bayern MünchenSV Werder Bremen - Sport-Club FreiburgTSG 1899 Hoffenheim - SC Paderborn 07Fortuna Düsseldorf - 1. FC KölnFC Augsburg - FC Schalke 041. FC Union Berlin - Hertha BSC 11. Spieltag - 8. bis 10. November Rückspiele: 3. bis 6. April FC Bayern München - Borussia DortmundBorussia Mönchengladbach - SV Werder BremenVfL Wolfsburg - Bayer 04 LeverkusenHertha BSC - RB Leipzig1. FSV Mainz 05 - 1. FC Union BerlinSport-Club Freiburg - Eintracht FrankfurtFC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf1. FC Köln - TSG 1899 HoffenheimSC Paderborn 07 - FC Augsburg 12. Spieltag - 22. bis 24.November Rückspiele: 11. bis 13. April Borussia Dortmund - SC Paderborn 07RB Leipzig - 1. FC KölnBayer 04 Leverkusen - Sport-Club FreiburgEintracht Frankfurt - VfL WolfsburgSV Werder Bremen - FC Schalke 04TSG 1899 Hoffenheim - 1. FSV Mainz 05Fortuna Düsseldorf - FC Bayern MünchenFC Augsburg - Hertha BSC1. FC Union Berlin - Borussia Mönchengladbach 13. Spieltag - 29. November bis 2. Dezember Rückspiele: 17. bis 20. April FC Bayern München - Bayer 04 LeverkusenBorussia Mönchengladbach - Sport-Club FreiburgVfL Wolfsburg - SV Werder BremenTSG 1899 Hoffenheim - Fortuna DüsseldorfHertha BSC - Borussia Dortmund1. FSV Mainz 05 - Eintracht FrankfurtFC Schalke 04 - 1. FC Union Berlin1. FC Köln - FC AugsburgSC Paderborn 07 - RB Leipzig 14. Spieltag - 6. bis 8. Dezember Rückspiele: 24. bis 27. April Borussia Dortmund - Fortuna DüsseldorfRB Leipzig - TSG 1899 HoffenheimBayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04Borussia Mönchengladbach - FC Bayern MünchenEintracht Frankfurt - Hertha BSCSV Werder Bremen - SC Paderborn 07Sport-Club Freiburg - VfL WolfsburgFC Augsburg - 1. FSV Mainz 051. FC Union Berlin - 1. FC Köln 15. Spieltag - 13. bis 15. Dezember Rückspiele: 2. bis 4. Mai FC Bayern München - SV Werder BremenVfL Wolfsburg - Borussia MönchengladbachTSG 1899 Hoffenheim - FC AugsburgFortuna Düsseldorf - RB LeipzigHertha BSC - Sport-Club Freiburg1. FSV Mainz 05 - Borussia DortmundFC Schalke 04 - Eintracht Frankfurt1. FC Köln - Bayern LeverkusenSC Paderborn 07 - 1. FC Union Berlin 16. Spieltag - 17./18. Dezember Rückspiele: 9. Mai, 15.30 Uhr Borussia Dortmund - RB LeipzigBayern Leverkusen - Hertha BSCBorussia Mönchengladbach - SC Paderborn 07VfL Wolfsburg - FC Schalke 04Eintracht Frankfurt - 1. FC KölnSV Werder Bremen - 1. FSV Mainz 05Sport-Club Freiburg - FC Bayern MünchenFC Augsburg - Fortuna Düsseldorf1. FC Union Berlin - TSG 1899 Hoffenheim 17. Spieltag - 20. bis 22. Dezember Rückspiele: 16.
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 20-07-2019
  • Testspiel-Erfolg in den USA: Dortmund besiegt Liverpool – Burger als Belohnung
    South Bend/Indiana (dpa) - Zum Abschluss ihrer Marketingreise durch die Vereinigten Staaten wartete auf die BVB-Profis eine fettige Belohnung: Ungeachtet aller Ernährungsvorgaben durften die Spieler von Borussia Dortmund richtig schlemmen. Fußball aktuell Burger, Pommes, Shakes - alles, was das Fußballerherz nach sechs kräftezehrenden Tagen begehrte. Am letzten Abend hatten die Verantwortlichen des deutschen Vizemeisters einen Ausflug in ein Burger-Restaurant organisiert. Mannschaft und Trainer genossen den Abstecher sichtlich - zuvor hatten sie gegen den FC Liverpool mit Ex-Trainer Jürgen Klopp mit 3:2 (1:1) gewonnen. "Es war ein gutes Testspiel für beide Seiten", fand Nationalspieler Nico Schulz. Auch Kapitän Marco Reus war nach dem zweiten Sieg im zweiten Testspiel in den USA voll des Lobes für sein Team. Nicht zuletzt, weil die äußeren Bedingungen bei über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit in Verbindung mit den Reisestrapazen keineswegs einfach gewesen seien. "Das war ein Härtetest, aufgrund der Zeitverschiebung, der Flüge, die wir hatten, und der Temperaturen. Das ist eine Charaktersache, da gehört Willensstärke dazu. Wir haben die Aufgabe mit Bravour bestanden", erklärte Reus, der zur zweiten Halbzeit beim Stand von 1:1 eingewechselt worden war. Im Notre Dame Stadium von South Bend/Indiana erzielten Paco Alcácer (3.), Thomas Delaney (52.) und Jacob Bruun Larsen (58.) vor 40 000 Zuschauern die Tore für den BVB, bei dem Neuzugang Julian Brandt sowie der erst 16 Jahre alte Giovanni Reyna in der Startelf standen. Für Liverpool trafen Harry Wilson (35.) und Rhian Brewster (75./Foulelfmeter). Favre tauschte allein in der Halbzeitpause neunmal. Nur Rückkehrer Mats Hummels und Torhüter Marwin Hitz spielten daher mehr als 45 Minuten. Der Coach dürfte mit dem, was seine Mannschaft nach nur zwei Wochen Training zeigte, zufrieden gewesen sein. Es lief verständlicherweise noch nicht alles perfekt bei den Dortmundern, die jedoch vielversprechende Ansätze zeigten. Am Mittwoch hatten sie mit 3:1 bei den Seattle Sounders aus der nordamerikanischen Profiliga MLS gewonnen. Ex-Coach Jürgen Klopp, der bereits im vergangenen Jahr eine 1:3-Testniederlage kassierte, sah einen BVB, der "alle Positionen mit höchster Qualität besetzt hat. Es ist sehr eindrucksvoll, was sie machen". Er wollte die Dortmunder aber nicht zu sehr loben, sagte er, "denn es könnte ja sein, dass auch einige Deutsche zuhören und der Druck auf sie damit steigt, das ist nicht meine Absicht." Am Samstag tritt der Tross von Chicago aus die Heimreise an. Am Dienstag setzt Favre die Vorbereitung fort. "Wir freuen uns, dass wir eine Woche lang in Dortmund richtig arbeiten können", sagte Reus. "Das ist unheimlich wichtig, um uns dann in Bad Ragaz den Feinschliff zu holen." Vom 27. Juli bis zum 2. August trainiert der BVB in der Schweiz, das nächste Testspiel bestreitet er am Samstag (17 Uhr) in Altach gegen den italienischen Erstligisten Udinese Calcio. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 20-07-2019
  • BVB schlägt FC Liverpool – und bringt Jürgen Klopp zum Schwärmen
    Borussia Dortmund hat das Wiedersehen mit Ex-Trainer Jürgen Klopp und dessen FC Liverpool knapp gewonnen. Bei schwierigen äußeren Bedingungen bewies die Favre-Elf schon eine beeindruckende Form. Mit einem 3:2-Sieg gegen Champions-League-Sieger FC Liverpool hat Borussia Dortmund die Marketingtour in die Vereinigten Staaten abgeschlossen. Paco Alcácer erzielte nach nur drei Minuten die frühe 1:0-Führung der Borussen in South Bend (Indiana). Die von Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp trainierten Engländer glichen durch Harry Wilson (35.) noch vor der Halbzeitpause aus. Hitze und schlechter Rasen beeinträchtigen das Spiel Nach dem Seitenwechsel brachte Thomas Delaney (53.) den BVB erneut in Führung, nur fünf Minuten später erhöhte Jacob Bruun Larsen (58.) auf 3:1. Liverpools Rhian Brewster besorgte per Elfmeter in der 75. Minute den Endstand. "Es war ein gutes Testspiel für beide Seiten, wir können zufrieden sein", fand der von der TSG Hoffenheim zum BVB gekommene Nationalspieler Nico Schulz. Die Partie litt allerdings unter den äußeren Bedingungen bei über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit. Hinzu kam die schlechte Qualität des Rasens. BVB-Trainer Lucien Favre überstrapazierte seine Profis allerdings nicht. Zur Pause nahm er neun Wechsel vor, nur Torwart Marwin Hitz und Rückkehrer Mats Hummels spielten länger als 45 Minuten. Nächster Härtetest gegen italienischen Klub Klopp stellte fest, dass der BVB "alle Positionen mit höchster Qualität besetzt hat. Es ist sehr eindrucksvoll, was sie machen". Er wollte die Dortmunder aber nicht zu sehr loben, sagte er, "denn es könnte ja sein, dass auch einige Deutsche zuhören und der Druck auf sie damit steigt, das ist nicht meine Absicht. Für die Dortmunder war es der zweite Sieg im zweiten Testspiel in den USA. Am Mittwoch hatte der BVB mit 3:1 bei den Seattle Sounders aus der nordamerikanischen Profiliga MLS gewonnen. Ihre nächste Vorbereitungspartie bestreitet die Mannschaft von Trainer Lucien Favre am kommenden Samstag (17.00 Uhr) beim italienischen Club Udinese Calcio. Ernst wird es am 3. August im Supercup-Spiel gegen Bayern München. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 20-07-2019
  • Klopp: „Eindrucksvoll“: Dortmund schlägt Liverpool auf US-Reise
    South Bend/Indiana (dpa) - Axel Witsel war zufrieden. "Ein guter Test für uns", twitterte der Mittelfeldspieler des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach dem 3:2 (1:1)-Sieg in South Bend im US-Bundesstaat Indiana gegen den FC Liverpool. Fußball aktuell "Das war ein weiterer Schritt zur vollen Fitness für die neue Saison." Mit dem Testspiel-Erfolg gegen den vom früheren BVB-Coach Jürgen Klopp trainierten Champions-League-Sieger hat der deutsche Vizemeister die Marketingtour in die Vereinigten Staaten abgeschlossen. Zum Abschluss ließ es sich die Mannschaft in einem Burger-Restaurant gut gehen. Paco Alcácer erzielte nach nur drei Minuten die frühe 1:0-Führung der Borussen. Die Engländer glichen durch Harry Wilson (35.) noch vor der Halbzeitpause aus. Nach dem Seitenwechsel brachte Thomas Delaney (53.) den BVB erneut in Führung, nur fünf Minuten später erhöhte Jacob Bruun Larsen (58.) auf 3:1. Liverpools Rhian Brewster besorgte per Elfmeter in der 75. Minute den Endstand. "Es war ein gutes Testspiel für beide Seiten, wir können zufrieden sein", fand der von der TSG Hoffenheim zum BVB gekommene Nationalspieler Nico Schulz. Die Partie litt allerdings unter den äußeren Bedingungen bei über 30 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit. Hinzu kam die schlechte Qualität des Rasens. BVB-Trainer Lucien Favre überstrapazierte seine Profis allerdings nicht. Zur Pause nahm er neun Wechsel vor, nur Torwart Marwin Hitz und Rückkehrer Mats Hummels spielten länger als 45 Minuten. Klopp stellte fest, dass der BVB "alle Positionen mit höchster Qualität besetzt hat. Es ist sehr eindrucksvoll, was sie machen". Er wollte die Dortmunder aber nicht zu sehr loben, sagte er, "denn es könnte ja sein, dass auch einige Deutsche zuhören und der Druck auf sie damit steigt, das ist nicht meine Absicht. Für die Dortmunder war es der zweite Sieg im zweiten Testspiel in den USA. Am Mittwoch hatte der BVB mit 3:1 bei den Seattle Sounders aus der nordamerikanischen Profiliga MLS gewonnen. Ihre nächste Vorbereitungspartie bestreitet die Mannschaft von Trainer Lucien Favre am kommenden Samstag (17.00 Uhr) beim italienischen Club Udinese Calcio. Ernst wird es am 3. August im Supercup-Spiel gegen Bayern München. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 20-07-2019
  • Gegen Ex-Coach Klopp – Testspielsieg: Dortmund schlägt Liverpool in USA
    Notre Dame/Indiana (dpa) - Mit einem Testspiel-Erfolg gegen den FC Liverpool von Ex-Trainer Jürgen Klopp hat Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund seine US-Sommertour abgeschlossen. Der BVB setzte sich gegen den Champions-League-Sieger knapp mit 3:2 (1:1) durch. Fußball aktuell Paco Alcácer erzielte nach nur drei Minuten die frühe 1:0-Führung der Borussen. Die Engländer glichen durch Harry Wilson (35.) noch vor der Halbzeitpause aus. Nach dem Seitenwechsel brachte Thomas Delaney (53.) den BVB erneut in Führung, nur fünf Minuten später erhöhte Jacob Bruun Larsen (58.) auf 3:1. Liverpools Rhian Brewster besorgte per Elfmeter in der 75. Minute den Endstand. Für die Dortmunder war es der zweite Sieg im zweiten Testspiel in den USA. Am Mittwoch hatte der BVB mit 3:1 bei den Seattle Sounders aus der nordamerikanischen Profiliga MLS gewonnen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 20-07-2019
  • Borussia Dortmund: BVB gewinnt Test gegen Club aus Seattle – Bürki lobt Neue
    Seattle (dpa) - Nach dem Debüt dreier neuer Stars in den USA war Borussia Dortmunds Torhüter Roman Bürki gleich euphorisch. Fußball aktuell "Die Neuzugänge mit ihrem enormen Potenzial geben uns noch mal einen Schub", sagte der Schweizer nach dem 3:1 (1:0) bei den Seattle Sounders aus der nordamerikanischen Profiliga den "Ruhr Nachrichten": "Qualitativ haben wir sehr viel dazugewonnen, auch gute Charaktere, die das Zeug haben, diese Mannschaft zu führen." Trainer Lucien Favre hatte die allesamt rund 25 Millionen Euro teuren Neuzugänge Julian Brandt, Thorgan Hazard und Nico Schulz gemeinsam in der 62. Minute eingewechselt und so zu ihrem Debüt im BVB-Trikot verholfen. Der bei diesem Neunfach-Wechsel ebenfalls ins Spiel gekommene Mats Hummels spielte bereits zum zweiten Mal seit seiner Rückkehr, begeisterte Bürki aber ebenfalls. "Mats ist ein sehr ballsicherer Spieler, ich kann ihn immer anspielen", sagte er: "Das ist sehr wichtig für uns, dass er immer eine Lösung nach vorne hat und häufig den richtigen Pass spielt." Auch Favre, der in Immanuel Pherai (18), Mateu Morey, Tobias Raschl (beide 19) und dem sogar erst 16-Jährigen US-Amerikaner Giovanni Reyna vier Teenager einsetzte, war nach dem ersten Spiel der US-Sommertour zufrieden. "Wir sind es nicht gewöhnt, auf Kunstrasen zu spielen. Das ist ein ganz anderes Spiel", erklärte der Coach dem "Kicker": "Aber wir haben es insgesamt gut gemacht. Wir hatten viel Tempo im Spiel gegen einen sehr laufstarken Gegner." Wermutstropfen war vor 37.772 Zuschauern - darunter 8000 Borussia-Fans - das Gegentor durch Jonathan Campbell (54.). Denn es fiel durch eine Standard-Situation, bei denen die Dortmunder schon im Vorjahr große Schwächen offenbart hatten. "Ich musste direkt an die vergangene Spielzeit denken, als der Ball im Tor landete", sagte Bürki. Und ergänzte milde: "Aber wir sind noch ganz am Anfang der Vorbereitung. Ich habe mir vorgenommen, mich darüber nicht aufzuregen." Die Dortmunder Tore im Century Link Fields schossen Marius Wolf nach einer schönen Hacken-Vorlage von Mario Götze (36.), Paco Alcácer (50.) mit einem Lupfer aus etwa 18 Metern und Jadon Sancho (77.) nach einem Solo. "Gut, dass ich ein paar Minuten spielen durfte, um wieder die volle Fitness zu erlangen", twitterte Axel Witsel, der gleichfalls nur in der letzten halben Stunde auf dem Platz stand. Begeistert zeigte sich der Belgier von der Unterstützung der BVB-Fans. Am 20. Juli trifft der BVB auf Champions-League-Gewinner FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp. Das Testspiel wird im Football-Stadion der US-Universität Notre Dame ausgetragen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 18-07-2019
  • Borussia Dortmund – Reus als Kapitän: „Das kann man nicht mit 22 oder 23“
    Dortmund (dpa) - Nationalspieler Marco Reus fühlt sich nach einem Reifeprozess in seiner Rolle als Kapitän von Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund inzwischen richtig wohl. Fußball aktuell "Man wächst mit der Zeit mehr und mehr in die Rolle hinein und weiß, in welchen Situationen man etwas sagen muss und in welchen nicht", sagte der 30-Jährige in einem Interview mit DAZN und "Spox": "Das kann man nicht mit 22 oder 23 Jahren, sondern in einem Alter ab 26 oder 27. Dann weiß man, wofür man geradestehen muss." Reus äußerte sich auch emotional über den Moment, als sein Freund Mario Götze ihm 2013 den Wechsel zum FC Bayern München verkündete. "Ich war zuhause, es hat geklingelt und Mario stand vor meiner Tür. Er hat mir persönlich gesagt, dass er den Verein verlassen und einen anderen Weg einschlagen wird. Ich wusste in dem Moment gar nicht, was ich denken oder sagen soll", sagte Reus: "Ich war frisch nach Dortmund gekommen und hatte das Gefühl, dass wir ein gutes Duo sein könnten. Deshalb war seine Entscheidung für mich in dem Moment schwierig nachzuvollziehen." Dennoch habe er angesichts der heftigen Reaktionen danach mit ihm mitgelitten. "Ich habe Mario vor dem Champions-League-Spiel gegen Real Madrid abgeholt. Er saß hinten im Auto, die Fans haben auf ihn gewartet. Das war keine einfache Situation", erzählte Reus: "Ich weiß, wie er das damals erlebt und empfunden hat und wollte nicht in seiner Haut stecken. Welcher Druck auf seinen Schultern lastete - das können Außenstehende und auch ich als Fußballer gar nicht begreifen." Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 18-07-2019
  • Konkurrenz für Götze? BVB hat Juve-Talent Moise Kean im Visier
    Auf dem Transfermarkt hat der BVB schon kräftig investiert. Auf vielen Positionen ist die Borussia nun bestens besetzt. Nur im Sturm fehlt es an der Breite. Dafür gibt es nun eine Lösung. Borussia Dortmund hat auf der Suche nach einem Stürmer einen ernsthaften Kandidaten ins Auge gefasst. Wie die italienische Zeitung "Gazzetta dello Sport" und der "Kicker" berichten, ist der BVB an Moise Kean von Juventus Turin interessiert. Der 19-jährige Stürmer hat nur noch ein Jahr Vertrag in Turin und soll mit seinen Einsatzchancen in der kommenden Saison unglücklich sein. Kein unbekannter Berater Kean ist ein vielseitiger Angreifer, sehr schnell und gut am Ball. Auch physisch ist der Italiener sehr robust und kann sich gut gegen Verteidiger durchsetzen. Er wäre ein anderer Stürmertyp für den BVB als Paco Alcacer oder Mario Götze, die in der letzten Saison meist im Sturmzentrum spielten. Gegen tiefstehende Gegner könnte Kean eine Lösung sein.   
    Foto-Serie mit 7 Bildern    Günstig wird ihn Juventus Turin aber nicht ziehen lassen. "Bianconeri"-Trainer Maurizio Sarri plant laut Sky Italia fest mit ihm als Backup für Ronaldo. Einen ablösefreien Weggang im nächsten Sommer wird Juve aber nicht riskieren. Außerdem ist Keans Berater Mino Raiola, der für seine Transfers berühmt-berüchtigt ist. Auch der BVB hatte schon Erfahrung mit ihm. Raiola berät nämlich auch Henrikh Mkhitaryan. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 18-07-2019
  • Borussia Dortmund: BVB gewinnt Test in Seattle – Ohne Mats Hummels
    Borussia Dortmund hat auf fremden Terrain einen souveränen Sieg geholt. Vor fast 40.000 Zuschauern gewann der BVB in Seattle. Am Samstag kommt es zu einem besonderen Spiel.
    Foto-Serie mit 19 Bildern Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat das erste Testspiel auf seiner USA-Reise gewonnen. Am frühen Donnerstag (MESZ) besiegte das Team von Trainer Lucien Favre die Seattle Sounders aus der Profiliga MLS 3:1 (1:0). Marius Wolf (36.), Paco Alcacer (50.) und Jadon Sancho (77.) schossen den in der Vorbereitung weiter ungeschlagenen BVB zum Erfolg. Wiedersehen mit Klopp Von den Neuzugängen stand nur der 19 Jahre alte Verteidiger Mateu Morey aus Spanien in der Startelf. Die Neuzugänge Mats Hummels, Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard wurden allesamt im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt. Auch Nationalspieler Marco Reus kam erst später von der Bank. Die Partie in Seattle war eines von zwei Spielen auf der PR-Reise der Dortmunder, die noch bis zum 21. Juli geht.       Am Samstag (2.00 Uhr MESZ) trifft Dortmund in South Bend auf seinen früheren Trainer Jürgen Klopp und Champions-League-Sieger FC Liverpool. Nach dem anschließenden Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz (27. Juli bis 2. August) steht am 9. August in der ersten DFB-Pokalrunde das Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen an. Zum Bundesligastart empfängt der BVB acht Tage später den FC Augsburg. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 18-07-2019
  • Borussia Dortmund: BVB gewinnt Testspiel gegen Club aus Seattle
    Seattle (dpa) - Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat das erste Testspiel während seiner US-Sommertour gewonnen. Der BVB setzte sich bei den Seattle Sounders aus der nordamerikanischen MLS mit 3:1 (1:0) durch. Fußball aktuell Dortmunds Marius Wolf traf in der 36. Minute zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Paco Alcácer (50.) auf 2:0. Seattles Jonathan Campbell (54.) sorgte wenig später für den Anschlusstreffer im Spiel. Jadon Sancho (77.) markierte den Endstand. Am 19. Juli trifft der BVB auf Champions-League-Gewinner FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp. Das Testspiel wird im Football-Stadion der US-Universität Notre Dame ausgetragen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 18-07-2019
  • Borussia Dortmund: Ohne Mats Hummels – BVB gewinnt Test in Seattle
    Borussia Dortmund hat auf fremden Terrain einen souveränen Sieg geholt. Vor fast 40.000 Zuschauern gewann der BVB in Seattle. Am Samstag kommt es zu einem besonderen Spiel.
    Foto-Serie mit 19 Bildern Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund hat das erste Testspiel auf seiner USA-Reise gewonnen. Am frühen Donnerstag (MESZ) besiegte das Team von Trainer Lucien Favre die Seattle Sounders aus der Profiliga MLS 3:1 (1:0). Marius Wolf (36.), Paco Alcacer (50.) und Jadon Sancho (77.) schossen den in der Vorbereitung weiter ungeschlagenen BVB zum Erfolg. Wiedersehen mit Klopp Von den Neuzugängen stand nur der 19 Jahre alte Verteidiger Mateu Morey aus Spanien in der Startelf. Die Neuzugänge Mats Hummels, Julian Brandt, Nico Schulz und Thorgan Hazard wurden allesamt im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt. Auch Nationalspieler Marco Reus kam erst später von der Bank. Die Partie in Seattle war eines von zwei Spielen auf der PR-Reise der Dortmunder, die noch bis zum 21. Juli geht.       Am Samstag (2.00 Uhr MESZ) trifft Dortmund in South Bend auf seinen früheren Trainer Jürgen Klopp und Champions-League-Sieger FC Liverpool. Nach dem anschließenden Trainingslager in Bad Ragaz/Schweiz (27. Juli bis 2. August) steht am 9. August in der ersten DFB-Pokalrunde das Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen an. Zum Bundesligastart empfängt der BVB acht Tage später den FC Augsburg. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 18-07-2019
  • Bericht: Eurosport verliert Bundesliga-Rechte an DAZN
    Bahnt sich ein spektakulärer Rechtewechsel an? Der Streamingdienst DAZN soll schon ab dieser Saison die Bundesliga übertragen. Der Sender löst einem Bericht zufolge Eurosport als Rechteinhaber ab.  Das wäre ein echter TV-Hammer. Nach Informationen der "Bild" sichert sich der Streaminganbieter DAZN schon ab der kommenden Saison Rechte an der Fußball-Bundesliga.  Demnach erwirbt DAZN für rund 70 Millionen Euro das Paket von Eurosport. Der in München ansässige Sender zeigte seit der Spielzeit 2017/ 2018 alle Freitagsspiele der Bundesliga, jeweils fünf Montagsspiele sowie fünf Sonntagsspiele am Sonntagmittag um 13.30 Uhr. Ebenfalls Teil des Rechtepakets waren der vor der Saison ausgetragene Supercup, als auch die Relegationsspiele.  Fix: DAZN zeigt Supercup Anfang August Eigentlich hält Eurosport die Rechte noch mindestens bis zur Saison 2020/2021. Nach t-online.de-Informationen ist der Erwerb der Rechte durch den in Ismaning gelegenen Streamingsender DAZN nur noch Formsache. Sicher hingegen ist bereits, dass DAZN den Supercup zwischen Borussia Dortmund und Bayern München am 3. August in Dortmund überträgt. Ursprünglich hätte Eurosport das Spiel übertragen sollen.  Pikant: Vor wenigen Wochen noch hatte Eurosport-Experte Matthias Sammer aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Er sagte: "Die Zeit bei Eurosport war fantastisch, das ganze Team überragend. Doch es kam das Gefühl, dass körperlich-geistig der Zeitpunkt war, aufzuhören." Nach dem Verlust der Rechte scheint der Rücktritt Sammers wohl nicht nur private Gründe gehabt zu haben.   Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 17-07-2019
  • Bericht: BVB schließt offenbar 300-Millionen-Euro-Deal ab
    Geldsegen für Borussia Dortmund: Der Vizemeister hat sich laut Medienberichten auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit Puma geeinigt. Es wäre der bisher größte Ausrüster-Deal seiner Vereinsgeschichte. Vizemeister Borussia Dortmund hat sich nach Informationen der Sport Bild mit Ausrüster Puma auf eine Verlängerung der noch bis 2022 laufenden Zusammenarbeit geeinigt. Der neue Vertrag soll demnach einen Zeitraum von zehn Jahren umfassen und dem BVB mehr als 300 Millionen Euro einbringen. "Wir befinden uns mit Puma in guten und zielführenden Gesprächen, in denen wir uns zuletzt deutlich angenähert haben. Zahlen kommentieren wir nicht. Was ich aber sagen kann: Borussia Dortmund wird einen deutlich werthaltigeren Vertrag abschließen als bisher", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer dem Magazin. Der neue Vertrag soll ab 2020 gelten. Der Sportartikelhersteller ist bereits seit sieben Jahren Ausrüster der Borussia und zahlte bislang rund zehn Millionen Euro pro Jahr. Diese Summe soll sich künftig verdreifachen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 16-07-2019
  • Spekulationen um Weltmeister – Schürrle-Berater zu Frankfurt-Gerücht: „Keine Gespräche“
    Frankfurt/Main (dpa) - André Schürrles Berater Ingo Haspel hat Spekulationen über einen möglichen Wechsel des Offensivspielers von Borussia Dortmund zu Eintracht Frankfurt zurückgewiesen. "Es gibt keine Gespräche mit Eintracht Frankfurt. André hat heute in Berlin trainiert, er war jedenfalls nicht in Frankfurt", sagte Haspel dem "Kicker". Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, der 28-Jährige stehe vor einem Wechsel zum hessischen Fußball-Bundesligisten. Der 57-malige Nationalspieler Schürrle ist beim BVB derzeit für die Suche nach einem neuen Verein freigestellt und daher auch nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager in die USA gereist. Vergangene Saison war der Offensivspieler an den FC Fulham ausgeliehen. Bei den Frankfurtern steht seit Dienstag Sébastien Haller nach Luka Jovic als zweiter prominenter Offensiv-Abgang fest. Der Franzose wechselt zu West Ham United, Jovic spielt kommende Saison bei Real Madrid. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 16-07-2019
  • BVB: Fix! Zorc bestätigt Wechsel von Abdou Diallo zu Paris Saint-Germain
    Thomas Tuchel holt einen Spieler seines Ex-Vereins zu Paris Saint-Germain. BVB-Sportdirektor Michael Zorc erklärt, warum er dem Verkauf des französischen Top-Talents Abdou Diallo zugestimmt hat. Der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund lässt Innenverteidiger Abdou Diallo gehen. Der 23 Jahre alte Franzose wechselt zu Paris Saint-Germain. Das bestätigte Sportdirektor Michael Zorc den "Ruhrnachrichten". Zorc wird mit den Worten zitiert: "Abdou hat für sich entschieden, dass er eine andere Herausforderung annehmen möchte und für uns hat es wirtschaftlich gepasst. Deshalb haben wir dem Wechsel zugestimmt." Kleines Transferplus Dem Bericht zufolge sollen sich beide Vereine auf eine Ablösesumme von 32 Millionen Euro geeinigt haben. Weitere zwei Millionen könnten als Nachzahlungen hinzukommen. Eine offizielle Mitteilung beider Vereine zum Transfer gibt es noch nicht. Diallo war erst im vergangenen Sommer für 28 Millionen Euro von Mainz 05 zum BVB gewechselt, der Vertrag des Franzosen läuft bis Juni 2023. Unter Trainer Lucien Favre zählte Diallo im vergangenen Jahr zu den Stammspielern, er verpasste lediglich sechs Bundesligapartien aufgrund verschiedener Verletzungen und einer Sperre. Durch die Verpflichtung des 2014er-Weltmeisters Mats Hummels, den Dortmunds Sportdirektor als "besten deutschen Innenverteidiger" bezeichnet hatte, scheint ein Platz in der Abwehrzentrale bereits vergeben. Um den zweiten streiten nach aktuellem Stand Manuel Akanji, Dan-Axel Zagadou, Ömer Toprak. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: T-Online Borussia DortmundPubliziert am 16-07-2019