Unterhaltung

  • In Rheinland-Pfalz ist jetzt Europas größtes Brückenbauprojekt fertig
    Nach rund acht Jahren Bauzeit ist es soweit: Die riesige Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig ist fertig. „Es fehlt nur noch ein Teil der weißen Fahrbahn-Markierung“, sagte der Bauaufseher beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Christoph Schinhofen, auf der Brücke an der rollenden Markiermaschine. Mit einer Länge von 1,7 Kilometern und einer Höhe von bis zu 160 Metern spannt sich das Mega-Bauwerk im Kreis Bernkastel-Wittlich über das Moseltal. Die Fahrbahn ist so hoch, dass sogar der Kölner Dom darunter passen würde. Mit den letzten weißen Strichen geht das aktuell größte Brückenbauprojekt in Europa zu Ende. In einer Woche werden die Autos darüber rollen: Die Verkehrsfreigabe ist nach einer „Jungfernfahrt“ eines Politiker-Konvois für den 21. November geplant. Zuvor wird am Samstag, 16. November, bei einem Bürgerfest auf der Brücke das Ende der Bauarbeiten gefeiert. Da könnten Anwohner das Bauwerk noch einmal ganz ohne Verkehr erleben, sagt die Ortsbürgermeisterin von Zeltingen-Rachtig, Bianca Waters. Die Brücke ist Teil einer insgesamt 25 Kilometer langen neuen Strecke (B50) zwischen Eifel und Hunsrück. An der Brücke wird seit 2011 gebaut, seit Sommer 2014 sind Stahlträger für den Überbau über die Pfeiler geschoben worden. Nach dem Brückenschlag im August 2018 folgten in diesem Frühjahr und Sommer die Asphaltarbeiten. Die Hochmoselbrücke ist die zweithöchste Brücke Deutschlands nach der Kochertalbrücke (maximal 185 Meter) in Baden-Württemberg.
    Lesen Sie auch
    Engelbert Lütke Daldrup ist seit März 2017 Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH BER-Chef Lütke Daldrup Das Bauwerk war seit seiner Planung umstritten. Kritiker bemängeln, die Brücke zerstöre das idyllische Landschaftsbild zwischen den Weinorten Ürzig und Rachtig. Auch Kostensteigerungen sorgten für Schlagzeilen. Nach derzeitiger Planung kostet das gesamte Übergangs-Projekt 483 Millionen Euro, auf die Brücke entfallen rund 175 Millionen Euro. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • JVA Werl hat keinen Platz mehr für gefährliche Dauerhäftlinge
    Kein Platz mehr für die ganz schweren Jungs: Weil die zentrale Sicherungsverwahrung des Landes NRW in Werl fast voll ist, sollen besonders gefährliche Dauerhäftlinge ab 2020 auch in Rheinland-Pfalz untergebracht werden. Es geht zunächst um bis zu fünf Plätze in Diez im Rhein-Lahn-Kreis, wie ein Justizsprecher in Düsseldorf der Deutschen Presse-Agentur erklärte. Wie das Ministerium dem Landtag in der vergangenen Woche berichtete, strebt die nordrhein-westfälische Regierung eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung mit dem Saarland an. Das kleine Bundesland teilt sich die Sicherungsverwahrung der JVA Diez mit Rheinland-Pfalz. Wie eine Sprecherin des saarländischen Justizministeriums sagte, stehen ihrem Land 20 von 64 Plätzen in Diez zu. „Aktuell sind diese Plätze nicht vollständig belegt“, sagte die Sprecherin.
    Lesen Sie auch
    Clankriminalität: Alle reden von Miri, aber er ist nur einer von vielen Clankriminalität Das kommt NRW entgegen: Die zentrale Sicherungsverwahrung des Landes in der JVA Werl – die erst 2016 eröffnet wurde – wird laut Bericht an den Landtag im ersten Halbjahr 2020 „vollständig belegt sein“. Noch seien fünf von 138 Zimmern frei – wobei aber zehn Gefangene kurz vor Eintritt in die Sicherungsverwahrung stünden. Gleichzeitig werde mit wesentlich weniger Abgängen gerechnet. Als „kurzfristig umsetzbare Lösung für den akuten Raumbedarf“ sieht das NRW-Justizministerium nach eigenen Angaben „lediglich die Unterbringung von Sicherungsverwahrten in anderen Bundesländern“. Außer dem Saarland habe man noch keine anderen Länder angefragt, sagte der Sprecher des Ministeriums. In Saarbrücken läuft man wohl offene Türen ein: Die dortige Justiz muss dem Nachbarland Rheinland-Pfalz bisher auch für die fünf nicht benutzten Plätze in Diez „Vorhaltekosten“ bezahlen. NRW wiederum würde dem Saarland gemäß der Vereinbarung pro Tag und Platz rund 200 Euro zahlen. Vielleicht braucht NRW noch mehr Plätze Die Vereinbarung soll auf unbestimmte Zeit gelten. Das saarländische Kabinett muss noch zustimmen. Sollten die fünf Plätze irgendwann belegt sein, könnte das Land NRW noch bei Rheinland-Pfalz anklopfen: Nach Angaben des Mainzer Justizministeriums hat das Bundesland ebenfalls noch Plätze in der JVA Diez frei. Eine gerichtlich verfügte Sicherungsverwahrung schließt sich jeweils an eine verbüßte Haftzeit an. „Ihr Zweck ist es, gefährliche Täter zu bessern und die Allgemeinheit zu schützen“, schreibt das NRW-Justizministerium in einer Erläuterung auf seiner Internetseite. Betroffen sind Schwerverbrecher, die nach ihrer Haftstrafe aus Sicht des Gerichts wieder rückfällig werden könnten. Sie bleiben so lange in Sicherungsverwahrung, bis sie nicht mehr als Gefahr für die Allgemeinheit gelten.
    Lesen Sie auch
    gettyimages-519675303-170667a U-Bahnhöfe Sicherungsverwahrte müssen laut Gesetz anders als normale Häftlinge untergebracht werden. So heißen die Räume in Werl nicht Zellen, sondern Zimmer. Tagsüber können sich die Insassen auf den Fluren frei bewegen. Die Sicherheitsmaßnahmen nach außen sind allerdings hoch. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • „Klar, dass es nicht um die AfD, sondern um diese spezielle Person geht“
    Der Bundestag ist an einem Wendepunkt angelangt. Erstmals wurde ein Ausschussvorsitzender abgewählt. Doch nicht nur das stand auf der Tagesordnung bei Sandra Maischberger: Der Grundrenten-Kompromiss der Großen Koalition, Erdogans Ankündigung, deutsche IS-Kämpfer zurück nach Deutschland zu schicken und der Rückzug Sahra Wagenknechts vom Fraktionsvorsitz der Linken, all das wollte besprochen werden. Doch außerdem musste noch ein bisschen Sport in der Sendung Platz finden – und die aktuelle ARD-Themenwoche „Bildung“ promotet werden, und daher war auch Quizmaster Günther Jauch zu Gast. Neben Sahra Wagenknecht hatte sich Maischberger für die harten Themen die „Spiegel“-Journalistin Christiane Hoffmann, den stellvertretenden WELT-Chefredakteur Robin Alexander und Sportkommentator Marcel Reif eingeladen. Letzterer sorgt in der Talkshow allerdings für die meisten inhaltlichen Ausfälle. Das zentrale Argument des Abends In siebzig Jahren deutscher Parlamentsgeschichte ist es bisher nie vorgekommen, dass ein Ausschussvorsitzender abgewählt wurde. Im Rechtsausschuss, wo man, wie es der Justiz eben gebührt, mit Worten vorsichtig und gewählt umgeht, ist dies nun Stephan Brandner (AfD) widerfahren. Der Bundestagsabgeordnete hatte wiederholt antisemitisch und rassistisch öffentlich ausgeteilt, zuletzt gegen den Musiker Udo Lindenberg, den er als „Judas“ beschimpfte.
    Lesen Sie auch
    Rechtsausschuss des Bundestags Stephan Brandner Doch gibt seine Abwahl der AfD nicht erst recht wieder die Möglichkeit, sich als Opfer darzustellen? Christiane Hoffmann sieht das nicht so: „Es ist ganz klar, dass es nicht um die AfD, sondern um diese spezielle Person geht.“ Robin Alexander stimmt ihr zu, findet aber, dass dieses personelle Argument noch untermauert werden sollte: „Die Parteien müssen sich nun Gedanken darüber machen, ob man dann eben mit Personen aus der AfD, die sich gebührlich verhalten, zusammenarbeitet. Zum Beispiel, was den Posten des bisher vakanten Bundestagsvizepräsidenten angeht.“ Das treffendste Zitat der Sendung Von der parlamentarischen Zusammenarbeit zur Arbeit unter Koalitionspartnern: Nachdem sich Union und SPD in der vergangenen Woche wegen einer erfolgreichen Halbzeitbilanz auf die Schulter geklopft haben, präsentierten sie am Sonntag den größtmöglichen Wurf unter Koalitionären zur Grundrente: Keine Vermögensprüfung, dafür nur eine Einkommensprüfung, so lautet der Vorschlag der Regierung. Ein Triumph für die SPD, da ist sich die Runde einig. Und vielleicht ein Geschenk der CDU an Olaf Scholz? Der hatte die Grundrente schließlich zu einem Kernthema seines Kandidatenprogramms für den Parteivorsitz gemacht. Er würde bei einem Wahlerfolg garantieren, dass die SPD in der Koalition verbleibt, wie Christiane Hoffmann elaboriert. Robin Alexander sieht Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gar als Gewinner der Woche, weil der neue Gesetzesvorschlag zur Grundrente quasi seinen vor Monaten geäußerten Forderungen entspricht. Darauf könne die SPD stolz sein und Kraft schöpfen, wenn sie denn wolle: „Wie wir ja wissen, hat die SPD ja bekanntlich das Talent, an ihren Erfolgen unglücklich zu werden“, analysiert Alexander treffend und kritisiert den überbordenden „Nörgelmodus“ bei den Sozialdemokraten. Der ehrlichste Gast des Abends Während sich in der GroKo häufig damit gerühmt wird, dass man nach nächtelangen Sitzungen sich endlich zu einer Lösung durchgekämpft hat, macht eine Spitzenpolitikerin damit jetzt Schluss: Sahra Wagenknecht legte am Dienstag das Amt der Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag nieder. Schon im Frühjahr hatte sie angekündigt, sich langsam aus ihren Führungspositionen, auch bei der von ihr gegründeten Organisation „Aufstehen“, zurückzuziehen. In Interviews sprach sie damals von Burnout. Heute verspürt sie „mehr Erleichterung als Wehmut“, erzählt sie Maischberger. Zumal sie ihr Mandat als Bundestagsabgeordnete ja behalte: „Ich möchte ja noch Ideen vorantreiben, etwas bewegen“, sagt die 50-Jährige. Sie will sich wieder auf das zurückbesinnen, was Politik für sie einst bedeutet hat: „In diesem Hamsterrad-Modus läuft man Gefahr zu vergessen, warum man das überhaupt macht“, sagt sie über ihre Zeit als Partei-Protagonistin. Ob sie nun gewissermaßen den Machtkampf gegen ihre Gegenspieler in der Linkspartei, wie zum Beispiel Bernd Riexinger, verloren habe, indem sie ihre Spitzenämter niedergelegt habe, will die Moderatorin von ihr wissen: „Nur zu bleiben, um weiter dagegenzuhalten, das reicht irgendwann nicht mehr als Motivation“, antwortet Wagenknecht mit dem ihr eigenen ruhigen Lächeln. Wie viel sie noch nach ihrem Rückzug von der ersten Reihe im Bundestag noch bewegen kann, wird sich zeigen. Der Aufreger der Sendung Über das Vermächtnis und das „Wie weiter?“ wird gerade mindestens ebenso viel beim FC Bayern München nachgedacht. Nach dem Trainerwechsel gibt es nun auch einen Führungswechsel: Am kommenden Freitag ist für Präsident Uli Hoeneß nach 40 Jahren Verantwortlichkeit Schluss. Warum dieses Thema allerdings in einer mehrheitlich politischen Talkshow diskutiert werden soll, ist schleierhaft. Das Publikum zeigt sich im Netz davon irritiert – allerdings noch mehr davon, dass sich Marcel Reif einige wirre Kommentare zu politischen Themen leistet. Ihm sei die AfD jedenfalls Wurst, und dass Uli Hoeneß bei einer Sportsendung live anruft, weil ihm zu viel Stuss geredet wird, findet er wunderbar. Dass es in der deutschen Gesellschaft schon ein allgemein hohes Interesse an Fußball gibt, ist ja in Ordnung. Dass eine Talkshow versucht, das Thema deshalb jede Woche erneut irgendwie ins Schema zu pressen, schreckt die Zuschauer eher ab. Maischberger moderiert eben nicht das Sportstudio. Ebenso deplatziert wirkt der Besuch von Günther Jauch, der sich mit Maischberger passend zur ARD-Themenwoche „Bildung“ über Wissen und Schule in digitalen Zeiten unterhält. Zwar macht der beliebte Moderator das Hoeneß-Segment durch seine Beliebtheit wieder wett, allerdings kommt kaum eine angeregte Debatte mit der Moderatorin über Bildung in Gang. Ob das an der Vorbereitung der Sendung liegt, oder daran, dass man keinen wirklichen Bildungsexperten eingeladen hat, kann man nicht abschließend sagen. Das Format eines Wochenüberblicks tut Maischbergers Sendung zwar gut – doch sollte man seine zeitlichen und inhaltlichen Grenzen kennen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Die Bilder der „apokalyptischen Zerstörung“ in Venedig
    Untergangsszenarien gibt es für Venedig seit jeher. Jetzt sind die Bewohner der Unesco-Welterbestadt sehr eindrücklich daran erinnert worden, wie fragil die wohl schönste Stadt der Welt ist. Ein verheerendes Hochwasser hat Venedig heimgesucht. Gepeitscht von starkem Wind und nach Dauerregen stieg das Wasser so hoch wie zuletzt vor 53 Jahren. „Wir haben es mit apokalyptischen Zerstörungen zu tun“, sagte der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia. Mindestens ein Mensch kam in der Nacht zu Mittwoch ums Leben. Von einer „Katastrophe“ sprach Bürgermeister Luigi Brugnaro und machte den Klimawandel dafür verantwortlich. Insgesamt gingen die Schäden – unter anderem am Markusdom – in die „Hunderte Millionen Euro“.
    Fast das komplette historische Zentrum Venedigs steht unter Wasser
    Fast das komplette historische Zentrum Venedigs steht unter Wasser
    Quelle: REUTERS
    „So etwas habe ich noch nie gesehen, (auf dem Markusplatz) waren Wellen so hoch wie an der Meeresküste“, sagte der Patriarch von Venedig, Francesco Moraglia
    „So etwas habe ich noch nie gesehen, (auf dem Markusplatz) waren Wellen so hoch wie an der Meeresküste“, sagte der Patriarch von Venedig, Francesco Moraglia
    Quelle: dpa/Luca Bruno
    Die Flut erreichte am späten Dienstag einen Höchststand von 187 cm
    Die Flut erreichte am späten Dienstag einen Höchststand von 187 cm
    Quelle: REUTERS
    Eine Touristin trägt ihr Gepäck durch das Hochwasser auf dem Markusplatz
    Eine Touristin trägt ihr Gepäck durch das Hochwasser auf dem Markusplatz
    Quelle: dpa/Luca Bruno
    Mindestens ein Mensch kam in der Nacht zu Mittwoch ums Leben
    Mindestens ein Mensch kam in der Nacht zu Mittwoch ums Leben
    Quelle: REUTERS
    Die Bewohner sind Überflutungen gewöhnt, aber solch ein Ausmaß haben die wenigstens schon erlebt
    Die Bewohner sind Überflutungen gewöhnt, aber solch ein Ausmaß haben die wenigstens schon erlebt
    Quelle: dpa/Luigi Costantini Es sind erschreckende Bilder: Wasserbusse schleuderte der starke Wind ans Ufer und versenkte einige, mindestens 60 Schiffe wurden beschädigt. Gondeln und Boote wurden aus Vertäuungen gerissen und trieben durch Kanäle. Menschen kämpften in reißendem Wasser gegen den starken Wind. Hotels und Geschäfte wurden überschwemmt. Das Opernhaus „La Fenice“ musste Vorführungen für Mittwoch und Donnerstag streichen. Das „Acqua alta“ flutete auch den Markusdom, bis zu 1,10 Meter hoch soll es gestiegen sein. Die Krypta glich einem Schwimmbad. „So etwas habe ich noch nie gesehen, (auf dem Markusplatz) waren Wellen so hoch wie an der Meeresküste“, sagte der Patriarch von Venedig, Francesco Moraglia. „Wir haben verzweifelte Menschen gesehen. Venedig ist eine verletzte Stadt, die nicht jedes Jahr wieder verletzt werden kann.“ Die Bewohner sind Überflutungen gewöhnt, aber solch ein Ausmaß haben die wenigstens schon erlebt.
    Der Eingangsbereich zum Markusdom ist kaum wiederzuerkennen
    Der Eingangsbereich zum Markusdom ist kaum wiederzuerkennen
    Quelle: dpa/Luca Bruno
    Insgesamt gingen die Schäden dem Bürgermeister zufolge – unter anderem am Markusdom – in die „Hunderte Millionen Euro“
    Insgesamt gingen die Schäden dem Bürgermeister zufolge – unter anderem am Markusdom – in die „Hunderte Millionen Euro“
    Quelle: REUTERS
    Bürgermeister Brugnaro ist wütend. Wütend und besorgt, dass die Stadt den Wassermassen bald nicht mehr gewachsen sein wird
    Bürgermeister Brugnaro ist wütend. Wütend und besorgt, dass die Stadt den Wassermassen bald nicht mehr gewachsen sein wird
    Quelle: REUTERS
    Arbeiter räumen im Inneren des Markusdoms auf
    Arbeiter räumen im Inneren des Markusdoms auf
    Quelle: dpa/Luca Bruno Auf dem Markusplatz – einer der bekanntesten Touristenattraktionen der Welt – stiefelten zunächst noch schaulustige Besucher durch das hüfthohe Wasser. Doch dann wurde es zu gefährlich, Polizisten fuhren mit Booten über den Platz. Am Donnerstag sollte die Regierung in Rom den Notstand ausrufen. Ministerpräsident Giuseppe Conte brach nach Venedig auf und sprach von „dramatischen“ Szenen. Ein Mensch starb beim Versuch, als er versuchte, die Entwässerungspumpe in seinem überfluteten Haus wieder in Gang zu setzen, meldete die Nachrichtenagentur Ansa. Ein weiterer Bewohner sei tot in seinem Haus gefunden worden. Eine natürliche Todesursache werde aber nicht ausgeschlossen. Die Lage war auch am Mittwoch laut Augenzeugen düster, Venedig glich einer Geisterstadt. „Der Verkehr liegt lahm, die Geschäfte sind zu, der Handel, alles komplett paralysiert“, sagte Petra Reski, deutsche Journalistin, die seit 30 Jahren in Venedig lebt, der Deutschen Presse-Agentur. „Venedig wurde in die Knie gezwungen“ Bürgermeister Brugnaro ist wütend. Wütend und besorgt, dass die Stadt den Wassermassen bald nicht mehr gewachsen sein wird. „Venedig wurde in die Knie gezwungen. Der Markusdom hat schwere Schäden abbekommen, genauso wie die ganze Stadt und die Inseln“, sagte er. „Hier geht es
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • „Hier geht es um die Zukunft der Stadt“
    Venedig ist von einem Rekordhochwasser heimgesucht worden. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer „Katastrophe“ und mobilisierte am späten Dienstagabend alle Einsatzkräfte. Nun herrscht Notstand. Das Wasser werde „unauslöschliche Wunden hinterlassen“, sagte Brugnaro. Er machte den Klimawandel für die immer häufiger werdenden Überschwemmungen verantwortlich. „Wir rufen die Regierung auf, uns zu helfen, die Kosten werden hoch sein.“ Gleichzeitig erklärte der Bürgermeister: „Hier geht es nicht nur darum, die Schäden zu beziffern, hier geht es um die Zukunft der Stadt.“ Viele Menschen würden wegziehen, weil die Lebensumstände immer schwieriger würden.
    Lesen Sie auch
    Die Schäden durch das Hochwasser sind so groß, dass Venedigs Bürgermeister den Notstand ausrief Bis kurz vor Mitternacht stieg das Wasser – angetrieben durch starken Wind – auf 187 Zentimeter über dem Meeresspiegel. Das sei der höchste Wert seit der verheerenden Überschwemmung im Jahr 1966, als 194 Zentimeter erreicht wurden, teilte die Kommune mit. Der Pegel sank wieder im Laufe der Nacht, wie Brugnaro am frühen Mittwochmorgen twitterte.
    Anwohner waten durch eine überflutete Straße
    Anwohner waten durch eine überflutete Straße. Das Wasser ist so hoch wie seit 50 Jahren nicht mehr
    Quelle: dpa/- Am Mittwoch registrierten die Behörden eine zweite Hochwasserwelle von 1,60 Meter, die aber schnell wieder abfloss. Die alljährliche Überflutung Acqua Alta entsteht, wenn starker Südwind die Flut in die Stadt drückt, die von zahlreichen Kanälen durchzogen wird.
    Überschwemmungen in Venedig
    Touristen ziehen ihr Gepäck über provisorische Gehsteige
    Quelle: dpa/Luca Bruno Der Markusplatz in der Unesco-Welterbestadt war vollkommen überflutet. Touristen und Einheimische wateten zunächst noch in Gummistiefeln über den Platz, am Abend fuhr nur noch die Polizei mit Booten. Im Internet kursierten Fotos, auf denen Fähren und Wassertaxis zu sehen waren, die das Hochwasser auf die Gehwege neben den Kanälen gedrückt hatte.
    Überschwemmungen in Venedig
    Ein Mann steht im Hochwasser auf dem überschwemmten Markusplatz
    Quelle: dpa/Andrea Merola Auch in den Markusdom drang das Wasser ein. Es habe unter anderem Schäden am Mauerwerk angerichtet, berichteten italienische Medien. „Wir versuchen, den Schaden in Grenzen zu halten“, sagte der Ingenieur der Basilika, Pierpaolo Campostrini, der Nachrichtenagentur Ansa. Am Morgen hieß es, dass die gesamte Krypta unter Wasser gestanden habe. Bürgermeister Brugnaro ist deshalb wütend. Wütend und besorgt, dass die Stadt den Wassermassen bald nicht mehr gewachsen sein wird. „Venedig wurde in die Knie gezwungen. Der Markusdom hat schwere Schäden abbekommen, genauso wie die ganze Stadt und die Inseln“, sagte er.
    Überschwemmungen in Venedig
    Touristen tragen ihr Gepäck auf ihren Schultern während sich durch das Hochwasser waten
    Quelle: dpa/Luca Bruno Womöglich sind bereits zwei Menschen gestorben. Medienberichten zufolge wurde ein 78-jähriger Einheimischer durch einen Stromschlag getötet, als Wasser in sein Haus eindrang. Ein weiterer Bewohner der Insel sei tot in seinem Haus gefunden worden. Eine natürliche Todesursache werde in dem Fall allerdings ebenso nicht ausgeschlossen.
    Hochwasser Venedig
    Einige Schulen und Kitas sind geschlossen - doch nicht jeder kann zu hause bleiben
    Quelle: AP/Luca Bruno
    Italy Venice Flooding
    Auch dieser Gemüsehändler muss arbeiten und seine Waren durch das Wasser ziehen
    Quelle: AP/Luca Bruno Wegen der außergewöhnlich hohen Wasserstände wurden in der Lagunenstadt Kindertagesstätten und Grundschulen geschlossen, teilte die Kommune mit. Am Mittwoch ist kaum Wetterbesserung in Sicht, in ganz Italien ist wie schon seit Tagen Regen angesagt.
    Lesen Sie auch
    Naturschutzgebiet Schwenninger Moos, Neckarursprung, Villingen-Schwenningen, Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa | Verwendung weltweit, Keine Weitergabe an Wiederverkäufer. Ökosystem Venedig wird wegen seiner Lage in der Lagune immer wieder von Hochwasser heimgesucht, die Lage verschärft sich aber zunehmend. Die Stadt will seit Langem ein Flutschutzsystem installieren, da der Anstieg des Meeresspiegels immer häufiger zu Überflutungen führt. Das Projekt namens Moses besteht aus beweglichen Barrieren unter dem Meeresspiegel und soll die Überflutung Venedigs begrenzen. Das Projekt hat jedoch den Kostenrahmen gesprengt und wird von Korruptionsskandalen überschattet. Umweltschützer warnen zudem, dass es das empfindliche Ökosystem der Lagune schädigen könne. Der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia, sagte SkyTG24, die Sperre sei zwar fast fertig, es sei aber unklar, wie sie bei einer derart hohen Flut funktionieren würde. „Trotz fünf Milliarden Euro unter Wasser, wäre der Markusplatz mit Sicherheit nicht sicher.“ Der Platz vor der Basilika wird bereits bei einem Hochwasser von 80 Zentimetern überflutet. Außerdem stünden 80 Prozent der Stadt unter Wasser, es gäbe „unvorstellbare Schäden“.
    Das Hotel Gritti Palace steht unter Wasser
    Das Hotel Gritti Palace steht unter Wasser
    Quelle: AFP/MARCO BERTORELLO
    Hochwasser in Venedig
    Auch dieses Cafe muss von Wassermassen befreit werden
    Quelle: AP/Luca Bruno
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • „Ich schaff es einfach nicht“ – Bohlen sagt Konzerte ab
    Er wird Pop-Titan genannt, doch auch die Energie von Dieter Bohlen ist begrenzt. Darum hat der 65-jährige Sänger die acht Zusatzkonzerte seiner Tournee für das Jahr 2020 überraschend abgesagt. 70.000 Tickets sind dafür bereits verkauft worden. Nur die Fans, die Tickets für Oberhausen (6. März) und Dresden (5. Juni), dürfen sich auf seine Hits freuen. „Mehr schaffe ich einfach nicht. Ich möchte nicht Raubbau an meinem Körper betreiben“, sagte Bohlen im Interview mit „Bild“. „Wenn ich jetzt so weitermache, würde ich irgendwann die Quittung dafür kriegen, gesundheitlich.“ Der Stress sei ihm einfach zu viel. Kein Wunder, seine To-Do-Liste ist lang: die Arbeit am Album, die Konzerte, sein Platz in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“. Bei dem Pensum macht auch die Familie irgendwann nicht mehr mit. „Meine Familie ist in diesem Jahr ausgerastet, weil ich durch meine Tournee 2019 so wenig zu Hause war. Die waren von Anfang an gegen die Tour, die ja auch gar nicht als solche geplant war.“ Neue Konzerte mit Dieter Bohlen im Jahr 2021? Ursprünglich wollte er nur in Berlin auf der Bühne stehen. Da die Tickets für den 31. August 2019 aber so schnell ausverkauft waren, setzte Bohlen noch weitere Shows an - die er jetzt wieder absagte. Und noch etwas machte das Jahr 2019 stressig für ihn. Das Album, welches er im April abgesagt hatte, veröffentlichte er im Juli schließlich doch. Für dieses Jahr stehen Bohlen noch die Konzerte in Dortmund, München und Wien bevor. Für 2021 hat er versprochen, wieder in den größten Hallen Deutschlands zu spielen. Ob der Pop-Titan wieder zu seiner alten Kraft zurückfindet? Zahlreiche Fans würden sich darüber wohl freuen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • Beteiligte der Loveparade kritisiert geplantes Theaterstück
    Das Duisburger Kinder- und Jugendtheater „Komma“ hat angekündigt, ein Theaterstück über die Loveparade-Katastrophe aufzuführen. Wegen der Sensibiltät des Themas steht das Theater nun in der Kritik – und rechtfertigt sich. © Axel Springer SE. Alle Rechte vorbehalten. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • 80 Prozent der Stadt unter Wasser – Notstand in Venedig
    Venedig ist von einem Rekordhochwasser heimgesucht worden. Bürgermeister Luigi Brugnaro sprach von einer „Katastrophe“ und mobilisierte am späten Dienstagabend alle Einsatzkräfte. Am Mittwoch werde der Notstand ausgerufen, kündigte er in einem Video auf Facebook an. Das Wasser werde „unauslöschliche Wunden hinterlassen“, sagte er. Er machte den Klimawandel für die immer häufiger werdenden Überschwemmungen verantwortlich. „Wir rufen die Regierung auf, uns zu helfen, die Kosten werden hoch sein.“ Bis kurz vor Mitternacht stieg das Wasser – angetrieben durch starken Wind – auf 187 Zentimeter über dem Meeresspiegel. Das sei der höchste Wert seit der verheerenden Überschwemmung im Jahr 1966, als 194 Zentimeter erreicht wurden, teilte die Kommune mit. Der Pegel sank wieder im Laufe der Nacht, wie Brugnaro am frühen Mittwochmorgen twitterte. Am Mittwoch registrierten die Behörden eine zweite Hochwasserwelle von 1,60 Meter, die aber schnell wieder abfloss. Die alljährliche Überflutung Acqua Alta entsteht, wenn starker Südwind die Flut in die Stadt drückt, die von zahlreichen Kanälen durchzogen wird.
    Anwohner waten durch eine überflutete Straße
    Anwohner waten durch eine überflutete Straße. Das Wasser ist so hoch wie seit 50 Jahren nicht mehr
    Quelle: dpa/- Der Markusplatz in der Unesco-Welterbestadt war vollkommen überflutet. Touristen und Einheimische wateten zunächst noch in Gummistiefeln über den Platz, am Abend fuhr nur noch die Polizei mit Booten. Im Internet kursierten Fotos, auf denen Fähren und Wassertaxis zu sehen waren, die das Hochwasser auf die Gehwege neben den Kanälen gedrückt hatte. Am Dienstag standen mehr als 85 Prozent Venedigs unter Wasser. Auch in den Markusdom drang das Wasser ein. Es habe unter anderem Schäden am Mauerwerk angerichtet, berichteten italienische Medien. „Wir versuchen, den Schaden in Grenzen zu halten“, sagte der Ingenieur der Basilika, Pierpaolo Campostrini, der Nachrichtenagentur Ansa. Am Morgen hieß es, dass die gesamte Krypta unter Wasser gestanden habe. Womöglich sind bereits zwei Menschen gestorben. Medienberichten zufolge wurde ein 78-jähriger Einheimische durch einen Stromschlag getötet, als Wasser in sein Haus eindrang. Ein weiterer Bewohner der Insel sei tot in seinem Haus gefunden worden. Eine natürliche Todesursache werde in dem Fall allerdings ebenso nicht ausgeschlossen.
    Der Markusplatz steht unter Wasser
    Der Markusplatz steht unter Wasser
    Quelle: REUTERS Wegen der außergewöhnlich hohen Wasserstände wurden in der Lagunenstadt Kindertagesstätten und Grundschulen geschlossen, teilte die Kommune mit. Am Mittwoch ist kaum Wetterbesserung in Sicht, in ganz Italien ist wie schon seit Tagen Regen angesagt.
    Lesen Sie auch
    Naturschutzgebiet Schwenninger Moos, Neckarursprung, Villingen-Schwenningen, Schwarzwald, Baden-Württemberg, Deutschland, Europa | Verwendung weltweit, Keine Weitergabe an Wiederverkäufer. Ökosystem Venedig wird wegen seiner Lage in der Lagune immer wieder von Hochwasser heimgesucht, die Lage verschärft sich aber zunehmend. Die Stadt will seit Langem ein Flutschutzsystem installieren, da der Anstieg des Meeresspiegels immer häufiger zu Überflutungen führt. Das Projekt namens Moses besteht aus beweglichen Barrieren unter dem Meeresspiegel und soll die Überflutung Venedigs begrenzen. Das Projekt hat jedoch den Kostenrahmen gesprengt und wird von Korruptionsskandalen überschattet. Umweltschützer warnen zudem, dass es das empfindliche Ökosystem der Lagune schädigen könne. Der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia, sagte SkyTG24, die Sperre sei zwar fast fertig, es sei aber unklar, wie sie bei einer derart hohen Flut funktionieren würde. „Trotz fünf Milliarden Euro unter Wasser, wäre der Markusplatz mit Sicherheit nicht sicher.“ Der Platz vor der Basilika wird bereits bei einem Hochwasser von 80 Zentimetern überflutet. Außerdem stünden 80 Prozent der Stadt unter Wasser, es gäbe „unvorstellbare Schäden“.
    Das Hotel Gritti Palace steht unter Wasser
    Das Hotel Gritti Palace steht unter Wasser
    Quelle: AFP/MARCO BERTORELLO
    Italy Venice High Tide
    Wer sich in Venedig auf die Straßen traut, benötigt derzeit Gummistiefel
    Quelle: AP/Andrea Merola
    Überschwemmungen in Venedig
    Touristen gehen in Regenkleidung durch das Wasser des überschwemmten Markusplatzes
    Quelle: dpa/Luca Bruno Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • Mutmaßlicher Mörder stellt Haft-Ansprüche
    Der russische Historiker Oleg Sokolow hat vor Gericht gestanden, seine Geliebte ermordet haben. Bei einem Haft-Besuch eines Menschenrechtlers hat der große Napoleon-Fan kulturelle Wünsche für seine Zeit im Gefängnis geäußert. © Axel Springer SE. Alle Rechte vorbehalten. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • „Wir können nichts dagegen unternehmen“
    Die andauernde Dürre im afrikanischen Simbabwe hat mittlerweile zum Tod von mehr als 200 Elefanten geführt. „Traurigerweise können wir nichts dagegen unternehmen“, sagte der Sprecher der Nationalparkverwaltung, Tinashe Farawo. Er hatte zuvor der Deutschen Presse-Agentur die Zahl der Dürre-Opfer unter den Dickhäutern bekanntgegeben. Bereits im September war der Tod von mehr als 50 Elefanten bekanntgeworden. Im Hwange-Nationalpark etwa waren die meisten Kadaver rund um ausgetrocknete Wasserlöcher gefunden worden. Ranger haben begonnen, Wasser aus Bohrlöchern zu pumpen. Es reicht allerdings nicht für alle Dickhäuter. Der Krisenstaat Simbabwe ächzt zur Zeit unter den Folgen einer der schlimmsten Dürren seit Jahren mit Millionen betroffenen Menschen. Auch andere Parks seien betroffen, teilte die Nationalparkbehörde des südafrikanischen Landes am Dienstag mit. Und Giraffen, Büffel und Impalas seien ebenso gestorben, so ein Sprecher. Die Lage werde sich erst verbessern, wenn es wieder regne. Elefanten kommen in Dörfer, auf der Suche nach Wasser In der Zwischenzeit soll eine Massenumsiedlung von 600 Elefanten, zwei Löwenrudeln und anderen Tieren zumindest punktuell etwas Linderung schaffen. Sie sollen vom Schutzgebiet Save Valley in andere Parks gebracht werden.
    Dürre in Simbabwe
    Es sind Massenumsiedlungen zur Rettung der verbleibenden Tiere geplant
    Quelle: dpa/- Viele Elefanten verlassen auf der Suche nach Essen und Wasser die Nationalparks und gelangen so immer wieder in umliegende Dörfer. Allein in diesem Jahr kamen laut der Nationalparkbehörde 33 Menschen nach einem Aufeinandertreffen mit Elefanten ums Leben.
    Lesen Sie auch
    View east towards Feldsee from Feldberg, Black Forest, Baden-Württemberg, Germany, Europe Deutsche Nationalparks In Simbabwe sind Hunger, Arbeitslosigkeit und Binnenflucht weit verbreitet. Das Land hat ein hohes Bevölkerungswachstum und gehört zu dem von HIV und AIDS weltweit am stärksten betroffenen Staaten. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • Hillary Clinton möchte Herzogin Meghan „umarmen“
    Nach dem Eingeständnis, sehr unter den Nachstellungen britischer Boulevardmedien zu leiden, bekommt Herzogin Meghan nun Schützenhilfe von einer anderen prominenten Amerikanerin. Die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton sprach der 38-Jährigen ihre Unterstützung zu. Dem Radiosender „BBC Radio 5 Live“ sagte die 72-Jährige: „Ich möchte sie umarmen und ihr sagen: Halte durch und lass dich von den bösen Typen nicht fertig machen.“ Clinton kritisierte die Medien für deren rassistische Berichterstattung über die Aristokratin mit teilweise afroamerikanischen Wurzeln. Was einige britische Mainstream-Medien völlig legal verbreiten dürften, sei falsch und zerreiße ihr das Herz, so Clinton. „Ich glaube absolut, dass da ein rassistisches und sexistisches Element im Spiel ist.“ Meghan habe „Besseres verdient“. Sie sei eine zauberhafte junge Frau mit einer unglaublichen Lebensgeschichte. „Sie verliebt sich, er verliebt sich in sie. Jeder sollte das feiern, weil es eine klare Liebesgeschichte ist.“
    Lesen Sie auch
    Prinz Harry und Herzogin Meghan Prinz Harry hatte Anfang Oktober Klage gegen zwei britische Zeitungsverlage wegen illegalen Abhörens von Mailbox-Nachrichten eingereicht. Meghan selbst klagte gegen die „Mail on Sunday“, die einen privaten Brief der Herzogin an ihren Vater Thomas Markle in Auszügen veröffentlicht und kommentiert hatte. Vor Clinton hatten sich bereits 72 weibliche Politikerinnen in einem offenen Brief mit der Ehefrau von Prinz Harry (35) solidarisiert. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • 13-Jähriger wird rassistisch beleidigt und geschlagen
    Ein 13-jähriger Junge ist in Berlin-Haselhorst von einem Unbekannten rassistisch beleidigt, verfolgt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Zunächst habe der Täter den Jugendlichen und seine 14 und 15 Jahre alten Begleiter fremdenfeindlich beleidigt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann hob demnach auch den rechten Arm zum Hitlergruß, als die Gruppe am Dienstagnachmittag auf einer Parkbank saß. Die Jugendlichen rannten dann vor dem Mann weg, wie die Polizei schilderte. Der Jüngste aus der Gruppe wurde jedoch von ihm eingeholt und geschlagen. Danach entkam der Angreifer. Der Junge wurde leicht am Kopf und im Gesicht verletzt. Zum Hintergrund des Angriffs sagte ein Polizeisprecher, die Jugendlichen hätten offenbar einen Migrationshintergrund. Der 13-Jährige sei deutscher Staatsangehöriger. Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Weiterer Angriff mit Faust und Holzplatte In einem weiteren Fall in Friedrichshain beleidigte ein Unbekannter eine 24-Jährige Frau in einer Straßenbahn wegen ihrer Hautfarbe, wie der Sprecher sagte. „Als ein 21-Jähriger eingriff, schlug der Mann erst mit der Faust und dann mit einer Holzplatte auf ihn ein.“ Zu der Tat kam es laut Polizei in der Nacht zum Mittwoch im Bereich der Haltestelle Landsberger Allee Ecke Danziger Straße. Der Täter entkam. Der 21-Jährige Helfer wurde mit Verletzungen an Arm und Kopf ambulant im Krankenhaus behandelt. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • SEK findet in Wohnung Luft-Luft-Rakete
    Ungewöhnlicher Hausrat: In einer Wohnung in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) hat die Polizei eine Luft-Luft-Rakete entdeckt. Der Flugkörper ist silbern und etwa zwei Meter lang. Die Beamten ermittelten im Vorfeld gegen einen 33-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Wie sie auf die Spur des jungen Mannes kamen ist nicht bekannt. Sie erwirkten aber einen Durchsuchungsbefehl für seine Wohnung. Am Dienstagmorgen stürmte dann ein Spezialeinsatzkommando (SEK) die Wohnung des 33-Jährigen im Schwarzkopfweg in Magdeburg. Der Mann war nicht zu Hause. Stattdessen fanden die Beamten und die später hinzugezogene Kriminalpolizei jede Menge Waffen: Sichergestellt wurden Minen, Granaten zwei Panzerfäuste sowie eine laut Polizei „manipulierte“ russische Luft-Luft-Rakete. Inwieweit sie verändert wurde und wie gefährlich die Waffen sind, dazu machte die Polizei keine Angaben. Als Erstes berichtete die „Magdeburger Volksstimme“ über den Einsatz. Zum Abholen der beschlagnahmten Objekte wurden jedenfalls Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hinzugezogen, teilte die Magdeburger Polizei mit. Der Wohnungsinhaber befindet sich weiterhin auf freien Fuß. Die Waffen stammen laut Polizei aus dem I. und II. Weltkrieg.
    Lesen Sie auch
    Die Rentnerin bot den Einsatzkräften einen Weihnachtskaffee an Rocker-Razzia in Lüdenscheid Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • Ehefrau veräppelt den „Sexiest Man Alive“
    Die US-Zeitschrift „People“ hat den Musiker John Legend („All of Me“) zum „Sexiest Man Alive“ gekürt. Der 40-Jährige sagte der Zeitschrift, er habe zugleich Aufregung und Angst verspürt, als er von der Auszeichnung erfahren habe. „Alle werden mich jetzt auseinandernehmen, um zu checken, ob ich den Titel wirklich verdiene.“ Auch kokettierte er mit der Frage, ob er ein würdiger Nachfolger des vorherigen Titelträgers Idris Elba sei: „Das ist nicht fair und auch nicht nett!“, sagte Legend. Die Zeitschrift vergibt den Titel jährlich seit 1985. Erster Preisträger war der Schauspieler Mel Gibson. Vor John Legend und Idris Elba wurde der US-Country-Star Blake Shelton als „Sexiest Man Alive“ ausgezeichnet, davor US-Schauspieler Dwayne Johnson, die Fußballlegende David Beckham und der australische Schauspieler Chris Hemsworth. Ehefrau Christine Teigen reagierte ebenfalls mit viel Humor. „Mein Geheimnis ist gelüftet. Ich habe meinen Traum erfüllt, einmal mit dem Sexiest Man Alive zu schlafen. Eine Ehre“, schrieb das 33 Jahre alte Model auf Twitter. Einen Tweet ihres Mannes zu dem Titel kommentierte sie mit: „Ab jetzt geht es nur noch bergab.“ Legend und Teigen sind seit 2013 verheiratet und haben eine Tochter und einen Sohn.
    Lesen Sie auch
    REFILE - CORRECTING HEADLINE Singer John Legend kisses his wife Chrissy Teigen at the Governors Ball at the 87th Academy Awards in Hollywood, California February 22, 2015 REUTERS/Mario Anzuoni (UNITED STATES - Tags: ENTERTAINMENT) (OSCARS-PARTIES) John Legend Es ist nicht Legends erste Auszeichnung: Mit dem Gewinn eines Emmys im vergangenen Jahr erlangte er den sogenannten EGOT-Status. Er hat einen Emmy, mehrere Grammys, einen Oscar und einen Tony-Award im Schrank stehen. Das schafften nur wenige andere. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • Greta Thunberg hat eine CO2-neutrale Mitfahrgelegenheit gefunden
    Wegen der anhaltenden Unruhen in Chile wurde die anstehende Weltklimakonferenz nach Madrid verlegt. Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg hat deshalb nach einer CO2-neutralen Mitfahrgelegenheit gesucht – und ist fündig geworden. © Axel Springer SE. Alle Rechte vorbehalten. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Welt PanoramaPubliziert am 13-11-2019
  • Blick-Wechsel: Vier gewinnt
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Buchtipps zum Mauerfall: 30 Jahre wiedervereint – und von der Einheit keine Spur
    Menschen aus Ost und West am Brandenburger Tor In keiner Weise auf Migranten vorbereitet. (Foto:& imago/imagebroker) Zu den wirklich großen Ereignissen der Welt stellt sich eine simple Frage: „Und wo warst du?“ Und dann erinnert sich der Befragte, was er oder sie am 11. September 2001 gemacht hat, damals, als die Zwillingstürme in New York fielen, und natürlich auch, wie das am 9. November 1989 war, als in Berlin die Mauer fiel. Das ist sozusagen die Schokoladenschicht, die manchmal über der Zeitgeschichte liegt.Wenn es um die deutsche Einheit geht, ist diese Schicht dahingeschmolzen. Heute, 30 Jahre nach dem Anfang vom Ende der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), nach Öffnung der Grenzstation „Bornholmer Straße“, drängt sich der Eindruck von „Westalgie“ auf, vom einseitigen Beschwören eines historischen Moments der Freude, der aber eben nur für einen Teil der Deutschen – diejenigen in der alten Bundesrepublik – das Glück verlängert hat, auf der Sonnenseite der Geschichte zu leben.Auf der Mauer in den Novembertagen 1989 standen ja vor allem Westdeutsche und angereiste Zeitzeugentouristen. Die soeben freigelassenen Brüder und Schwestern waren noch mit den Erkundungen der kapitalistischen Konsumlandschaft beschäftigt.Unter den vielen Büchern zur deutschen Einheit fallen jene auf, die das Großereignis aus Sicht der Befreiten, Beitretenden, Übernommenen, Angeschlossenen reflektieren. Alles aus dem Selbstverständnis heraus, was die DDR einmal war und was aus ihr wurde, was das große Projekt mit den Ostdeutschen machte. Solche Grisaillen zu einem anhaltenden Post-Merger-Syndrom leisten der Historiker Ilko Sascha Kowalczuk (in ruhiger, akademischer Manier), der Soziologe Steffen Mau (ebenfalls getragen im Ton, konzentriert auf seine Geburtsstadt Rostock und den Neubaustadtteil Lütten Klein) sowie der Journalist Matthias Krauß, der im Grunde eine höchst emotionale Trauerrede hinlegt.Die vielen Heldensagen zum 30. Geburtstag, die Erzählungen von neuen Autobahnen und Telefonkabeln und der Eiserne-Vorhang-fällt-Süßstoff werden hier konterkariert durch Befindlichkeits-Testate aus der einstigen „Zone“ selbst, vorgelegt von drei ostdeutschen Autoren, die teilhaben lassen: an ihren Hoffnungen und Enttäuschungen, an Lust und Frust.Aus dieser Art Einheitsliteratur lässt sich schließen, dass etwas gewaltig schiefgelaufen ist, dass die vielen Milliarden an Transferleistungen keinen Zusammenhalt brachten, dass die Störfälle der AfD im Osten nur das klarste Symptom für eine fehlende nicht-monetäre Aufbauarbeit ist. „Ich hänge nicht an diesem Land, aber es ist verdammt schwer, es loszuwerden“, hat der Schriftsteller Eugen Ruge einmal formuliert.Tief gespalten und zerrissenEr habe nach 1989 zunächst in einer Blase gelebt, schreibt der Historiker Kowalczuk in „Die Übernahme“, es zählte nur „Freiheit, Freiheit, Freiheit“. Dann aber kam die Finanzkrise 2008, und er merkte, dass ihm das in der DDR erworbene Vokabular, das sich so kontaminiert angefühlt hatte, plötzlich „immer nützlicher und treffender erschien“.Bei seinen Landsleuten konstatiert er, dass viele tief enttäuscht wurden, „nicht nur weil sie überspannte Erwartungen hatten, sondern weil sie gar keine Chance bekamen, ein Leben jenseits staatlicher Alimentierungen zu entfalten“. Ostdeutschland erscheine wie vor 1989 „als eine stark fragmentierte, tief gespaltene, in sich zerrissene und zerstrittene Gesellschaft“. Sicher, Helmut Kohls „blühende Landschaften“, ein Klassiker der Wahlpropaganda, hat sich in Gestalt schönerer Dörfer und Städte sowie geputzter Landschaften dem Wortsinn nach vielleicht erfüllt, nicht aber im Wiederaufblühen von Industrie und Wirtschaft. Und damit fehlen auch Bürgersinn und Bürgerstolz. Matthias Krauß: Die große Freiheit ist es nicht geworden – Was sich für die Ostdeutschen seit der Wende verschlechtert hatDas Neue Berlin256 Seiten14,99 Euro Steffen Mau – der den 9. November in Schwerin als Soldat der Nationalen Volksarmee erlebte – beschreibt sein Ostdeutschland „als eine Gesellschaft mit zahlreichen Frakturen, die sich aus den Besonderheiten von Sozialstruktur und mentaler Lagerung ergeben“. Aus Fragment wird hier Fraktur. Die DDR-Gesellschaft, urteilt der Autor, sei „durch eine nach unten zusammengedrückte Sozialstruktur und eine arbeiterliche Kultur geprägt“ worden, es dominierte eine Mentalität der einfachen Leute. Nach dem 9. November jedoch fanden sie sich – deklassiert, entmündigt – auf den unteren Rängen der gesamtdeutschen Hierarchie wieder.Die Elite im Gebiet der früheren DDR bildeten jetzt die Importe aus Westdeutschland; sie machten Karriere in Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Justiz. Das war eben anders als in seiner Kindheit in der Plattenbausiedlung „Lütten Klein“. Die Mutter, Ärztin in der Poliklinik „Salvador Allende“, und der Vater, Abteilungsleiter im Schiffsbaubetrieb, hätten zu den „konformistischen Kohorten“ gehört, die recht große Entwicklungschancen hatten – für „Loyalität und Mitarbeit am sozialistischen Aufbauprojekt“. Mit der Zeit ließ die innere Entflammbarkeit nach. Nach der Wende verschwanden mit der DDR dann ihre Produkte, Symbole, ihre Alltagsästhetik – „es kam zugleich zu einer Entwertung des angehäuften Erfahrungsschatzes“. So konnte Ostdeutschland zum Laboratorium für soziale Unruhe werden, mit Gefühlseruptionen der Zu-kurz-Gekommenen. Viele der Eigenschaften der DDR, dieses „erschöpften und ausgelaugten Lands“, seien weitergetragen, ja vertieft worden. Die Qualifizierten waren ja rasch nach der Maueröffnung weg (die Zahl der Einwohner sank von 16,8 Millionen auf 14,6 Millionen), hinzu kam ein „Gebärstreik“ (eine Million Babys weniger). Die Defekte der DDR würden wie eine Hypothek auf der ostdeutschen Teilgesellschaft lasten, findet Mau.Wo die beiden Wissenschaftler im Blick auf 30 Jahre Einheit differenzieren, geht es dem Journalisten Matthias Krauß „um den postumen Ruf der DDR“ und darum, dem „einseitigen Mainstream“ etwas entgegenzusetzen: „Wir haben nicht das Problem der Idealisierung der DDR, sondern das ihrer einseitigen Verteufelung.“ Das Berufsbeamtentum etwa sei abgeschafft worden, „gepriesen sei sie dafür“. Ilko-Sascha Kowalczuk: Die Übernahme – Wie Ostdeutschland Teil der Bundesrepublik wurdeC.H. Beck318 Seiten16,95 Euro In dieser Sicht – sie dürfte typisch sein für viele im Osten – wurde den Menschen nach der Wende alles genommen: die Fahne (mit Ährenkranz), die Hymne, Firmen mit innovativen Ansätzen, drei Millionen Arbeitsplätze, die gelebte Gleichberechtigung mit einem hohen Anteil berufstätiger Frauen, Kinder-Früherziehung in Kitas, Ferienlager, Sportförderung, FKK, DDR-Filmkunst, Bildung mit Begabtenförderung, Polikliniken, Artenvielfalt („die DDR war räudig, aber lebendig“).Dass heute einige der Ost-Lebensmodelle gesamtdeutsch diskutiert werden, ist in dieser Philippika kein Trost. Das, was die Menschen 1989 auf die Straße gebracht hat, ein diktatorisches System mit Stasi-Netz und Schießbefehl an der Mauer, ist hier ideologisch auf das Normalniveau eines funktionierenden Staats heruntergedimmt: Im Westen hätten Bürger doch auch dem
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 10-11-2019
  • Zum Jubiläum: 30 Jahre Mauerfall – Von Bildern, die Geschichte schrieben
    Matthias Zágon Hohl-Stein "Der Schmerz", 1981, Öl auf Leinwand (Foto:& Matthias Zágon Hohl-Stein) Matthias Hohl-Stein lässt 1981 in „Schmerz“ eine Männerbüste aus der Landschaft erwachsen. Tragisch hängt sie im doppelreihigen Stacheldraht fest. Es geht nicht vorwärts und nicht zurück im Land der künstlerischen und politischen Zensur. Bevor er aus der DDR ausreiste, hatte der Künstler eine illegale Dachboden-Galerie geführt. Wolf Vostell Die Materialcollage "Berliner Mauer und Brandenburger Tor" entstand 1972. (Foto:& VG BildKunst, Bonn, Reproduktion: Hans-Joachim Bartsch, Berlin) Wolf Vostell (1932- 1998) schuf 1969 seine erste Auto-Skulptur für den Kölner Hohenzollernring. Sie heißt in weiser Voraussicht „Ruhender Verkehr“. Dafür hatte der Maler, Bildhauer und Happeningkünstler einen Opel Kapitän verschalt und in Beton abgegossen. Fortan war das Einbetonieren sein Markenzeichen.Das Stadtmuseum Berlin bewahrt die hier abgebildete Collage aus Fotografie und Beton auf. Für „Berliner Mauer und Brandenburger Tor“ aus dem Jahr 1972 wählt der Wahl-Berliner Vostell nicht den repräsentativen Blick auf das von sechs Säulen getragene Tor, sondern die seitliche Ansicht mit den kleineren Flügelbauten und der Straße des 17. Juni. Die davor verlaufende Mauer und das Stadttor ummantelt der Künstler mit einer Betonmanschette. Deutlicher hätte er die Verhärtung und Verkrustung zur Zeit des Kalten Krieges kaum kritisieren können. Hans Ticha "Mauer", 1980, Öl auf Leinwand (Foto:& VG Bild-Kunst 2019/Galerie Läkemäker) Hans Ticha (*1940) adaptiert schon in den 1960er-Jahren die amerikanische Pop-Art. In piktogrammartigen Bildern entlarvt er Grenzsoldaten der DDR, Apparatschiks, Claqueure und deutsch-deutsche Klischees. Ticha hielt solche „Polit-Bilder“ geheim und überstand die DDR als Buchillustrator. Die Galerie Läkemäker in Berlin zeigt diese einst so brisante Werkgruppe bis zum 14. Dezember. In „Mauer“ von 1980 nimmt Ticha Grenzstreifen und Schießbefehl aufs Korn: Ein DDR-Soldat zielt auf einen Bundesbürger hinter der Mauer. Dass der nur ein Pappkamerad ist, scheint er nicht zu bemerken. Zu all dem grinst der Wachhund im Vordergrund höhnisch. Durch seinen direkten Blick zum Betrachter verbündet sich der Hund mit diesem Karl Oppermann Malte die Brache am "Potsdamer Platz" 1976. (Foto:& VG Bild-Kunst, Berlin, Reproduktion: Oliver Ziebe, Berlin) Karl Oppermann (*1930) verließ die DDR schon 1950 und siedelte nach Westberlin über, wo er bei dem abstrakten Maler Emil Schumacher studierte. In dem Ölbild „Potsdamer Platz“ von 1976 blickt der Maler „mit trauriger Sehnsucht vom Westen über den extrem breiten Todesstreifen am Potsdamer Platz in den verschlossenen Ostteil der Stadt“, schreibt Anke Kuhrmann in der Motivgeschichte „Die Berliner Mauer in der Kunst. Bildende Kunst, Literatur und Film“. Das Buch erschien im Chr. Links Verlag.Oppermanns Grenzlandschaft aus dem Stadtmuseum Berlin lässt sich als Seelenlandschaft lesen. Der Blick über die Mauer macht deutlich, wie groß die Wunde war, die die Grenzanlagen ins Stadtbild rissen. Heute sind alle Freiflächen wieder überbaut, nur die Bilder dokumentieren die Geschichte. Petra Flemming "Ohne Titel" war Teil der Ausstellung "Point of No Return" im Museum der bildenden Künste in Leipzig. (Foto:& MdbK Leipzig) Petra Flemming (1944-1988) hat ein Jahr vor ihrem frühen Tod der Unsicherheit und Verzweiflung Ausdruck verliehen. Alles ist grau in dem Bild „Wohin?“, das bis eben in der Ausstellung „Point of No Return“ in Leipzig hing. Die Bäume sind beschnitten und abgestorben. Das Gemälde fasst die Existenz in der DDR ohne Meinungs- und Reisefreiheit als persönlichen Lebens- und Leidensweg auf. Die rot-weißen Verkehrsschilder scheinen ein Abbiegen nach Ost und nach West zu ermöglichen. Welcher Teilstaat aber wo liegt, erfährt der Betrachter nicht. Nur so viel: Im Westen leuchten keine bunten Reklameschilder. Hoffnung sieht anders aus. . Rainer Fetting Setzte 1978 "Van Gogh und Mauer V" in Szene. (Foto:& Rainer Fetting ) Rainer Fetting (*1949) hatte sein Atelier in den späten 1970er-Jahren ganz dicht an der Mauer in Westberlin. Der bei Karl Horst Hödicke ausgebildete Maler war einer der Protagonisten der „Neuen Wilden“. Sie heißen auch die „Moritzboys“, weil ihre 1977 gegründete Selbsthilfegalerie am Kreuzberger Moritzplatz lag. In expressiven, farbstarken Bildern transformiert Fetting Straßenszenen aus dem nächtlichen Berlin in emotional aufgeladene Räume, die etwas vom Sog und Rausch der Großstadt mitteilen. In „Van Gogh und Mauer V“ aus der Sammlung Marx kommt Vincent van Gogh, die Vaterfigur der expressiven Malerei, zu Besuch an den schrillgelben Grenzstreifen. Eilend zum nächsten hedonistischen Kick. Nie geht es um topografische Präzision, immer um das Gefühl der Freiheit, das die Westberliner Bohème genoss. Die Malerei mit Dispersionsfarbe fördert den lockeren Malduktus. So fängt Rainer Fetting das Tempo in Westberlin ein. Stefan Plenkers Malte das „Mauerbild“ aus der Reutlinger Sammlung Siegfried Seiz 1987. (Foto:& MdbK Leipzig/VG Bild-Kunst 2019) Stefan Plenkers (*1945) malte das „Mauerbild“ aus der Sammlung Siegfried Seiz, Reutlingen, 1987. Wie ein Blitz durchzuckt das Bollwerk aus verfugten Betonsegmenten von rechts oben nach links unten das Bild. Außer einer nahen Häuserwand mit dunklen Fensteröffnungen im fahlen Licht lässt sich nichts Gegenständliches mehr erkennen. Das Betörende an dem Gemälde sind sein grafischer Aufbau und der subtile Farbeinsatz. Kühle Töne verbreiten eine Stimmung von Erstarrung und Desillusionierung, von „Ostidentität und Westsog“, schreibt Paul Kaiser im Katalog der Ausstellung „Point of No Return“. Rätseln lässt der Maler den Betrachter über die Zeichen und Chiffren auf der Mauer und rechts im Vordergrund. Letztere könnten Höckersperren der Grenzanlagen sein. Doch nicht erzählerische Wirklichkeitsabbildung ist Plenkers’ Ziel, sondern deren malerische Wirkung. Wer nach einer Bewertung des Westens als idealisierter Fluchtpunkt sucht, findet sie im Bild nicht. Zu unklar bleibt, wo der Osten liegt, wo der Westen.Mehr: Handelsblatt-Edition zum Mauerfall: Lesen Sie hier, wie das norwegische Künstlerduo Elmgreen & Dragset den Fall der Mauer kommentiert. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 07-11-2019
  • Interview mit dem Garmin-CEO: Cliff Pemble: „Ein bisschen ‚Roter Baron‘“
    Garmin-Chef Cliff Pemble „Wir wollen niemanden herausfordern.“ (Foto:& Ryan NIcholson Photography ) Mister Pemble, mit den hochpreisigen Smartwatches der MARQ-Kollektion versuchen Sie, auch die Juweliergeschäfte zu erobern. Wie läuft es bislang?Wir sind sehr zufrieden, gerade in Europa und Asien. Aber wir wollen da auch niemanden herausfordern, sondern einfach ein zusätzliches Angebot machen.Es hilft ja vielleicht auch dem einen oder anderen Händler, wenn er mit unseren Uhren neue Zielgruppen anlockt. Die MARQ soll ja verschiedene Faktoren verbinden: hochwertige Materialien, neueste Technologie und traditionelle Uhren-Anmutung.Sie bieten Modelle an, die sich an die Interessen unterschiedlichster Zielgruppen richten: vom Bergsteiger über den Segler bis zum Piloten. Welche verkaufen sich am besten?Bislang ist es sicher die für Leichtathleten, gefolgt von der für Outdoor-Expeditionen und der für Piloten.Wobei es nicht so viele Piloten geben dürfte, oder?Schauen Sie sich die traditionelle Uhrenindustrie an und wie beliebt bei deren Kunden derzeit Pilotenuhren sind! Es gibt eben viele, die sich so ein bisschen für den „Roten Baron“ halten. Die Branche der Luxusuhren lebt davon, dass sie auch Themen und Träume verkauft. Dieses Jahr konnte man zum 50-Jahr-Jubiläum der Mondlandung auch viele neue Uhren mit Mondphasen finden – oder Marken, die sich zumindest mit dem Thema auseinandergesetzt haben wie Omega. Und da draußen gibt es auch nicht sonderlich viele hauptberufliche Astronauten.Als IT-Fachmann: Wie sieht Ihre Prognose für die klassische, von der Schweiz dominierte Uhrenindustrie aus?Es wird immer Menschen geben, die diese Liebe teilen zu extrem aufwendig gearbeiteten mechanischen Armbanduhren. Das ist ja auch etwas Schönes. Nur wächst daneben eine Generation heran, die eben auch Hightech erwartet. Da helfen dann wir.Haben Sie selbst vielleicht noch eine kostbare mechanische Armbanduhr?Oh nein, haha, ich wüsste gar nicht so recht, wann ich die tragen sollte.Dieser Text ist entnommen aus dem Handelsblatt Magazin N°7/2019. Das komplette Handelsblatt Magazin als PDF downloaden – oder gedruckt mit dem Handelsblatt vom 8. November 2019 am Kiosk erwerben. Mehr: Cliff Pemple hat mit Garmin viele technologische Umbrüche überlebt – und neue Absatzwege gefunden. Der Chef des US-Konzerns sieht bei Wearables noch große Wachstumschancen. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 07-11-2019
  • Das letzte Wort: Niemand hat eine Glaskugel
    Richard David Precht In seiner Kolumne „Das letzte Wort“ widmet sich der Philosoph gesellschaftlichen, politischen oder wirtschaftlichen Themen. (Foto:& Michael Englert für Handelsblatt Magazin) Dumme Phrasen gibt es viele. Und es ist wirklich schwer, ein Ranking vorzunehmen. Aber wenn Sie mich fragen, die dämlichste Phrase unserer Zeit lautet: „Niemand hat eine Glaskugel!“ Der Satz fällt zurzeit auf jeder Digitalkonferenz.Selbstverständlich nicht, wenn ein IT-Manager oder ein KI-Forscher von der wunderbaren Zukunftswelt superintelligenter Maschinen spricht, die alle Probleme lösen werden. Das glaubt man sofort.Aber wenn es um die Zukunft der Arbeit geht, um gesellschaftliche Folgen der Künstlichen Intelligenz, der Biomedizin und all die drohenden Verwerfungen – dann gibt es immer einen Politiker, der allen Befürchtungen mit einer einzigen Phrase das Licht ausdreht: „Niemand hat eine Glaskugel!“ Mach dir keine Gedanken über das, was du ohnehin nicht ganz genau wissen kannst!Nun gut, wenn keiner eine Glaskugel hat, dann leben wir halt alle wie Hans Guckindieluft. Welche Noten erwartet mein Sohn in seinem Zeugnis? Niemand hat eine Glaskugel! Welche Autos könnten langfristig den Fortbestand der Industrie sichern? Niemand hat eine Glaskugel! Welche Aufgaben sollte der nächste SPD-Vorsitzende anpacken? Niemand hat eine Glaskugel! Und ohne Glaskugel keine Sorgen! Nun weiß natürlich jeder, dass kein normaler Mensch und auch kein Unternehmen so durchs Leben kommen. Was sagt der Bundestrainer vor jedem Turnier: „Wir werden uns so gut vorbereiten wie möglich und uns auf alle künftigen Herausforderungen einstellen.“Der lapidare Verweis auf Glaskugelmangel wäre sein mutmaßliches Ende. Stattdessen wagt er vorsichtige Prognosen und beschäftigt sich mit naheliegenden Szenarien. Und das, ganz ohne irgendeine Witwe Schlotterbeck mit ihrer Kugel zu befragen.Doch wenn’s um die weniger wichtigen Dinge als Fußball geht, um die Zukunft unserer Gesellschaft etwa, soll sich jede Prognose, jedes Szenario und jeder Zukunftsplan aus Mangel an Murmeln verbieten. Da nützt nur Wahrsagerei oder gar nichts.Wer sich nicht mit denkbaren Problemen und Herausforderungen beschäftigen will, der hat übrigens noch eine zweite Phrase zur Hand. Zur Glaskugel kommt die Nebelkerze: „Das muss die Gesellschaft entscheiden!“ Klingt demokratisch, liberal und offen. Ist es aber nicht.„Die Gesellschaft“ entscheidet nämlich gar nichts. Sie ist weder Subjekt noch Akteur, noch Entscheidungsträger. Mir jedenfalls ist „die Gesellschaft“ noch nie begegnet. Gerade weil sie nicht entscheiden kann, verlagert die Gesellschaft in Demokratien ihr Entscheidungsmandat auf die Ebene gewählter Politiker. Und ihr die Karte zurückzuspielen bedeutet schlichtweg, die Arbeit zu verweigern. Um „die Gesellschaft“ trotzdem entlastend ins Spiel zu bringen, erfindet die Politik Kommissionen und Expertenräte in Hülle und Fülle. Lauter Koryphäen, die in der Öffentlichkeit kaum jemand kennt. Das wichtigste Kriterium für den Sitz in einem Expertenrat ist der Mangel an starken Meinungen. Genau daran erkennt man ja die Expertise!Alle Kolumnen von Richard David PrechtAm Ende steht ein zentnerschwerer Befund, der alles analysiert und nichts empfiehlt. Denn jedes „Sowohl“ hat ja sein „Als auch“. Da beruhigt es sehr, dass das ohnehin niemand liest und auch die Experten sich einigen: „Das muss die Gesellschaft entscheiden!“Die Entscheidungsvertagung betrifft Fragen wie das Ausmaß an Überwachung in deutschen Städten, die Selbstmanipulation unserer Gehirne durch neuronales Enhancement, die Selektion unserer Kinder durch reproduktionsmedizinische Optimierungen, selbstfahrende Autos mit eingebauten Todesalgorithmen oder die Kreation von Weltraumdrohnen und anderen intelligenten Tötungswaffen.Über all das sinnieren die Experten, die nicht entscheiden wollen, noch wirklich entscheiden dürfen und auf die niemand hört. Und am Ende entscheiden dann Firmenverträge, Geschäftsinteressen, Marktchancen und der globale Wettbewerb. Den Digitalministern und Digitalstaatssekretären ist das völlig klar. Je weniger Bedenken, umso besser steht es um die eigene Karriere. Um das zu wissen, braucht niemand eine Glaskugel.Richard David Precht, 54, lehrt Philosophie und schreibt Bücher. Zuletzt erschien der dritte Band seiner vierteiligen Philosophie-Geschichte, „Sei du selbst“ (Goldmann).Dieser Text ist entnommen aus dem Handelsblatt Magazin N°7/2019. Das komplette Handelsblatt Magazin als PDF downloaden – oder gedruckt mit dem Handelsblatt vom 8. November 2019 am Kiosk erwerben.Mehr: Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ prophezeien: Die zweite Welle der Digitalisierung steht noch bevor. Was eine gute Nachricht für deutsche Unternehmen sei. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 07-11-2019
  • Nahaufnahme: Saskia Diez: „Ich mache auch Schmuck für Menschen, die keinen Schmuck mögen“
    Designerin und Model Saskia Diez mit Drop Pearl Wrap Earring und Grand Necklace bicolour. (Foto:&  Markus Burke für Handelsblatt Magazin ) Klick, klick, klick. Pause. Klick, klick, klick. Saskia Diez lässt, während sie spricht, kleine, nur erbsengroße Silberkugeln durch ihre Fäuste gleiten. Mal ist die rechte Faust oben, mal die linke. Das Spiel mit den Kugeln scheint sie energetisch aufzuladen, was sie gerade dringend braucht. Saskia Diez sitzt in ihrem Atelier und soll ihre Arbeit erklären. Eine Tätigkeit, die ihr keine „Energie gibt“ wie das Entwerfen, sondern ihr „Energie nimmt“, wie sie sagt.Saskia Diez ist Kreative, keine Verkäuferin. Ihre Hände sind ständig in Bewegung, ihre Augen auch. Während die kleinen Silberkugeln klickern, wandert ihr Blick über die gegenüberliegende Wand. Dort hängen die Entwürfe ihrer letzten und der nächsten Kollektion. Es ist ein buntes Mosaik aus Ketten, Ringen, Reifen, Taschen, in allen möglichen und unmöglichen Materialien und Formen.Irgendwann bringt sie an diesem spätsommerlichen Nachmittag ihre Erfolgsformel dann aber doch noch auf den Punkt: „Ich mache das, was mir in den Kopf kommt.“ Produkttests, Marktanalysen, Beratungen – alles nicht ihr Ding. Saskia Diez ist Saskia Diez.Sie designt Schmuck, den sie selbst gern trägt und den sie sich vom Anfang ihrer Karriere an auch selbst leisten können wollte. Kurzum: Sie verlässt sich nur auf sich: ihren Kopf, ihr Handwerk und ihren Körper, denn sie ist auch Markenbotschafterin und Model in Personalunion. So trägt sie an diesem Arbeitstag in ihrem Atelier einiges an Schmuck. Eine breite Kette vor der Brust, jedes Ohr zieren mehrere Klammern, sogenannte Ear Cuffs, ihre Handgelenke umschließen Reife, an ihren Fingern diverse Ringe. Trotz der Vielfalt wirkt sie nicht „geschmückt“. Die Schmuckstücke sind – bis auf die Kette – zart und schlicht. Sie führen kein Eigenleben, sie glitzern leise. „Ich mache Schmuck auch für Menschen, die keinen Schmuck mögen“, sagt sie.So hat es die filigran wirkende 43-Jährige mit den großen blau-grünen Augen und dem kurzen Bubikopf weit gebracht. Ihr Erfolg ist im besten Sinne des Wortes: phänomenal. Saskia Diez ist die wohl angesehenste unabhängige Schmuckdesignerin der Republik.Ihren Namen hat sie sich mit größter Zurückhaltung, fast schon Schüchternheit, und einer eigenwilligen Strategie für Vertrieb und Marketing gemacht. Weniger ist mehr, diese Formel trifft auf sie und ihre gleichnamige Marke auf vielerlei Art und Weise zu. Und sie ist zugleich ihr Erfolgsrezept in einem eigentlich völlig fremden Land: Japan.„Die Japaner waren meine ersten Kunden, und sie sind bis heute meine treuesten. Sie haben ein gutes Verständnis für meine Ästhetik“, erzählt Diez. Inzwischen hat sie eine fast schon persönliche Beziehung zu einigen Schmuckgaleristen aufgebaut.Im vergangenen und auch in diesem Jahr war sie auf Tour in Japan. Ihre Agentin hatte diese „Meet the Designer“-Tour für sie organisiert. In einer Woche reiste Diez nach Tokio, Osaka und Fukuoka und traf rund 30 ihrer Partner und unzählige Kunden vor Ort. Und weil in Japan viele Frauen noch immer zutiefst traditionellen Rollenbildern gerecht werden sollen, gilt ihnen diese schlanke, zielstrebige Unternehmerin aus Europa mittlerweile als Vorbild in Sachen persönlicher Freiheit und Selbstvertrauen. Ear Cuffs no 2 und 3, in der Schale Gold Barbeile Necklace „Ich mache das, was mir in den Kopf kommt.“ (Foto:&  Markus Burke für Handelsblatt Magazin ) Saskia Diez’ Atelier und ihr kleines Ladengeschäft befinden sich in München weit entfernt von der Bussi-Bussi-Gesellschaft der Maximilianstraße. Sie lebt und arbeitet im Glockenbachviertel, wo die Szene noch im besten Sinne authentisch ist. An der Hauswand lehnen Fahrräder, darüber wirbt ein Schaukasten für „Bastlerbedarf“. In der Nachbarschaft lädt die Kneipe „Kompromiss“ zu Augustiner-Bräu bei Sky-Fernsehprogramm ein.„Sie verschiebt Grenzen“Das Atelier von Saskia Diez findet nur, wer die Hausnummer kennt und die Türklingel entdeckt. Es ist einfachst eingerichtet, eher Werkstatt als Atelier. Die Schreibtische und Regale sind selbstgezimmert und bieten den Rahmen für ein kreatives Durcheinander aus Ordnern, Zetteln, Materialien und Gerätschaften.Bodentiefe weiße Baumwollvorhänge hängen vor halbhohen Fenstern und Heizkörpern. Der Holzboden knarrt. In einer dunklen Ecke ist eine Kaffee- und Teeküche. Ihren Tee kocht sich Saskia Diez nach wie vor selbst. 20 Menschen arbeiten inzwischen für sie. Alle sind Frauen.Das Ladengeschäft ist eine Tür weiter. Und auch dort wirbt und lockt kein großes Schild, keine breite Auslage. Durch eine einfache, mehrfach gestrichene, braune Holztür mit Fensterglaseinsatz geht es eher auf Verdacht hinein.Der Schriftzug „Saskia Diez Di bis Fr 11–13 und 14–19 (sowie nach Vereinbarung)“ ist bestens zu übersehen. Das Ladeninnere: eher eine Mischung aus Kunstgalerie und Apotheke als ein Schmuckgeschäft.In der Mitte des Raums scheint ein Eichentisch über schwarzen Metallkörben zu schweben, darin stapeln sich runde Pappschachteln. Die Schmuckstücke verbergen sich in schmalen, langen Schubladen, die die Verkäuferin nur auf Nachfrage auszieht. Preisschilder gibt’s auch keine. „Die sähen hässlich aus, würden nur ablenken“, sagt die Chefin. Gold Wire Double Ear Cuff „Ich möchte kein One-Hit-Wonder bleiben.“ (Foto:&  Markus Burke für Handelsblatt Magazin ) Der zurückhaltende Auftritt ist Saskia Diez’ Markenzeichen. Ihre Kollektionen verkauft sie neben ihrem eigenen Ladengeschäft ausschließlich in Design- und Modeboutiquen. Insgesamt ist ihr Schmuck inzwischen in rund 117 Verkaufspunkten weltweit erhältlich. Ihr wichtigster Markt mit über 40 Boutiquen: Japan, gefolgt von Deutschland mit 25 und den USA mit 16. Den Vertrieb über Schmuckläden oder Juwelier-Ketten lehnt sie ab. „Ich definiere Saskia Diez über Mode und Design. Meine Kollektionen präsentiere ich deshalb ja auch auf der Fashion Week in Paris und nicht etwa auf der Schmuckmesse in Basel oder der Inhorgenta“, sagt Diez, deren Karriere 2006 eher zufällig begann.Nach einer Lehre zur Goldschmiedin und einem Industriedesign-Studium in München wusste sie noch nicht so recht, was tun: „Geschweige denn, dass ich einen eigenen Stil hatte!“ Sie nimmt – aus Experimentierfreude – an einem Wettbewerb teil, der unter dem Motto steht: „Frauen und Sport“. Ihr Entwurf – ein Armband aus verschieden geschliffenen Kugeln aus Bleilegierung – gewinnt und weckt Begehrlichkeiten. Ein Galerist aus Tokio meldet sich bei ihr. Er möchte das Armband bitte gerne bei sich verkaufen. Es folgen Anrufe von Galeristen
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 07-11-2019
  • Neuerscheinungen: Von A. Lange bis Zenith: Das sind die Highlights des Uhren-Jahres
    Uhren Eine Auswahl der Uhren, die in diesem Jahr angesagt sind. Alte Journalistenregel: Fang mit einem Erdbeben an und steigere dich langsam. Für den Donner war schon zu Jahresbeginn Audemars Piguet zuständig, das auf dem Genfer Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) eine komplett neue Kollektion präsentierte: die Code-11.59-Serie mit 13 Modellen, die ich mir schon Wochen vorher am Hauptsitz der Marke im Schweizer Le Brassus anschauen durfte.Und so gewaltig das Selbstvertrauen von Vorstandschef François-Henry Bennahmias bei der Vorstellung war, so laut prasselte ein erster Shitstorm über seine neuen Uhren hinweg – zu Unrecht, denn allein der unternehmerische Mut eines solchen Großprojekts gehört honoriert.Weit schlimmer erging es dann eh der zweiten Fachmesse: Der Baselworld im März blieb nicht nur die Swatch Group fern, was riesige Lücken in die Hallen riss. Im nächsten Jahr wollen SIHH und Baselworld nun zeitlich zusammenrücken – und Ende April direkt nacheinander starten.Eines jedenfalls hat in diesem Jahr nicht gelitten: die Kreativität der Uhrenmarken. Hier meine kleine Auswahl einiger der schönsten Neuerscheinungen 2019 – von 135 bis 955.000 Euro ist für jeden Geldbeutel was dabei. Falls Sie noch was für Weihnachten suchen. A. Lange & Söhne – Zeitwerk Date A. Lange & Söhne – Zeitwerk Date (Foto:& A.Lange & Söhne) Dieses Jahr feierte die Glashütter Manufaktur unterm Richemont-Dach nicht nur den 25. Geburtstag ihres Klassikers Lange 1 (mit zehn limitierten Sondereditionen), sondern auch das Zehnjahresjubiläum der noch markanteren Zeitwerk. Mehr mechanische Armbanduhr mit exakt springender Digitalanzeige von Stunde und Minute ist wohl kaum denkbar. Ab 72.900 Euro. www.alange-soehne.comAudemars Piguet – Code 11.59 Audemars Piguet – Code 11.59 (Foto:& Audemars Piguet) Eine komplett neue Kollektion namens Code 11.59 mit 13 Modellen? Dazu braucht man schon Mut, wenn man wie AP doch eigentlich schon einen Klassiker im Programm hat: die Royal Oak. Und die gefiel, wie ihre Nachfolger anfangs, nicht allen.Der Preis der Codes: zwischen 27.000 für das Drei-Zeiger-Modell und 308.100 Euro für die Minutenrepetition samt Supersonnerie. www.audemarspiguet.com Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 07-11-2019
  • Kantinenkritik: Mittagspause im Herzen des Unternehmens
    Merck-Kantine „UP Central“ Das „UP“ steht für „Unser Platz“. (Foto:& Markus Hintzen für Handelsblatt Magazin) Es ist ein ungewöhnliches Konzept, das sich der Technologie- und Pharmakonzern Merck da auf seinen Darmstädter Campus geholt hat: ein Food Court, angeordnet auf drei Ebenen mit externen Partnern.Unten haben sich Bäcker, Metzger, Smoothie-Shop und Getränkeladen eingemietet – ideal für Snacks zwischendurch oder den Wocheneinkauf. Ein Stockwerk höher betreibt Merck die Stationen selbst: Salatbar, „Platz für Tradition“ und die „Leibgerichte“. Ganz oben sitzen ein Italiener, ein Thai und ein überwiegend vegetarisches Restaurant.„UP Central“ heißt die 2018 eröffnete Kantine, das „UP“ steht für „Unser Platz“. Und das wortwörtlich: Bei der Partnerauswahl wurden die Mitarbeiter befragt. Welcher lokale Bäcker ist der beste, welcher Italiener?Die Favoriten wurden eingeladen und mussten probekochen – die Mitarbeiter bewerteten das Ergebnis. Das Konzept ist voll aufgegangen. „Wir haben gegenüber dem Vorjahr 40 Prozent mehr Gäste“, sagt Küchenchef Oliver Held, der bereits vor 29 Jahren seine Kochausbildung bei Merck machte. Im Schnitt verkaufen sie hier 2500 Essen am Tag. Trotz der Raumgröße speist es sich gemütlich, innen überwiegen weißes Holz und grüne Sitzpolster, draußen sieht man Fabrikrohre, Verwaltungstrakte und den alten Pützerturm, Mercks Wahrzeichen. Man sitzt hier im Herzen des Unternehmens. 11.000 Mitarbeiter sind am Standort, ein Haus weiter werden die Flüssigkristalle für Handydisplays produziert.Und die Gerichte lassen sich beliebig kombinieren. Wir entscheiden uns für deftig-deutsche Kost: weißen Spargel mit Schnitzel und Kartoffeln. Die Stangen schmecken vorzüglich, genau wie der Salat vom Italiener.Der fluffige Abschluss: Waldbeeren-Tiramisu. Die Stationen sprechen sich ab, erklärt Held. Jeden Tag gibt es mindestens einmal Fisch, dazu mehrere vegetarische Optionen. Die Currywurst hätten sie schon mal aus dem Programm genommen, so der 49-Jährige. „Aber die Mitarbeiter wollten sie zurück.“ Foto: Handelsblatt Magazin Dieser Text ist entnommen aus dem Handelsblatt Magazin N°7/2019. Das komplette Handelsblatt Magazin als PDF downloaden – oder gedruckt mit dem Handelsblatt vom 8. November 2019 am Kiosk erwerben. Mehr: Merck bekommt grünes Licht für die Übernahme des US-Spezialchemieherstellers Versum – und wird damit zu einem führenden Anbieter von Halbleitermaterialien. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 07-11-2019
  • Stammeskunst: Privatmuseum – Wie die Kunst der Aborigines in die Schweizer Berge kam
    Gemeinschaftswerk Das über fünf Meter lange Bild haben Frauen vom Apy Land gemalt. Es misst 290 x 550 Zentimeter und entstand 2018 mit Acrylfarben. (Foto:& Betty Muffler, Angkaliya Curtis © 2019, ProLitteris, Zurich | Wawiriya Burton © Copyright Agency. Crédits photos © Vincent Girier-Dufournier) Einzigartig in Europa sind Ort und Sammlungsschwerpunkt. Die Schweizer Fondation Opale zeigt in Lens im Feriengebiet von Crans–Montana eine gezielte Auswahl ihrer Stammeskunst-Sammlung unter dem Titel: „Before Time Began“. Die Französin Bérangère Primat, 46, gründete die Fondation Opale samt dem privaten Ausstellungshaus im letzten Jahr, um ihre Sammlung australischer „Aboriginal Art“ der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.Abseits von den Kunsthandelszentren und ihrem Kommerz liegt die Bahnstation Sierre, wo der Dichter Rainer Maria Rilke einst seine letzten Jahre verbrachte, und in 1.000 Metern Höhe liegt Lens. Hier ließ Primat ein diskretes Gebäude aus Glas für die prachtvolle Kunst aus dem fernen Australien errichten. Bérangère Primat selbst wohnt unweit in Crans-Montana mit Blick auf das beeindruckende Alpenpanorama.Primat, ihre Mutter und ihre sieben Geschwister sind nach dem Tod des Vaters Teilerben von Marcel Schlumberger, der in Rohöl und Immobilien investierte. Die Familie Primat lässt ein Privatvermögen von geschätzt 2,3 Milliarden Euro verwalten.Start der LeinwandmalereiDie Ausstellung „Vor der Zeitrechnung“ gibt einen Überblick über die Entwicklung der Kunst der Ureinwohner seit den 1970er-Jahren. In diesem Jahr beginnt ihre Kommerzialisierung. Die Malerei basiert auf den seit 40.000 Jahren mündlich überlieferten Symbolen der indigenen Bevölkerung Australiens. Von den englischen Kolonialherren ihrer Länder beraubt, erkrankten die in Reservaten lebenden Menschen massenweise in den 1950er-Jahren wegen der britischen Atomversuche. Anfang der 1970er-Jahre ermutigte ein Lehrer die in den Wüstengebieten lebenden Aborigines, ihre bisher in den Sand skizzierten Zeichnungen mit Acrylfarben auf Leinwand zu übertragen. Im bewaldeten australischen Norden verwendete man dagegen Baumrinde als Unterlage für Tier- und Pflanzendarstellungen.Die Fondation Opale bietet einige Beispiele dieser figurativen, in Beige-Braun-Tönen gehaltenen Malerei auf Baumrinde. „Die Darstellungen sind wie Röntgenaufnahmen, sie stellen die Form und die Innenansicht dar“, erklärt der profunde Kenner und Kurator der Opale-Schau, Georges Petitjean, Technik und Doppelperspektive. Mick Kubarkku: „Der Vorfahr Krokodil“ Gemalt mit natürlichem Ocker auf Baumrinde. (Foto:&�, ProLitteris, Zurich; Crédits photos © Vincent Girier-Dufournier) Im Zentrum Australiens entstand eine für europäische Begriffe völlig abstrakte Malerei. Denn die lange Zeit als Nomaden lebenden Aborigines machten untereinander Wege zu Wasserstellen und Lagerplätzen, aber auch Tierspuren und Ritualstellen mit kodierten Symbolen bekannt. Unter den fünfundachtzig Werken der Ausstellung befinden sich zwei bunte XXL-Formate, die mehrere Frauen speziell für die Präsentation in Lens malten. Überdies installierte eine Gruppe Männer eine Art „Wirbelwind“ aus 1.500 Speeren, die eine hängende Skulptur ergeben. Die gezeigten Werke stammen zum Großteil aus der Sammlung von Bérengère Primat. Ankäufe ihres früheren Ehemanns Arnaud Serval ergänzen sie. Letzterer ist Sammler, Galerist und ein guter Kenner der australischen Szene. 2011 ließ er einen Teil seiner Sammlung in Paris versteigern. Das Ergebnis war bescheiden. Serval reiste gemeinsam mit Bérangère Primat wiederholt nach Australien, wo die beiden separat in den Maler-Kooperativen Kunstwerke ankauften. Zunächst verkaufte man die Aborigines–Gemälde, um die Krankenhauskosten für die Dialyse der damals sozial ausgegrenzten Aborigines zu begleichen. Das beschreibt die Kuratorin der Art Gallery of New South Wales in Sydney, Hetti Perkins, in ihrem Buch „Art + Soul“. Der Kunstverkauf ermöglichte sukzessive eine gewisse Integration. Außerdem wurden einige Maler seither zu posthum anerkannten Stars, wie Emily Kam Ngwarray (1910 – 1996), die Australien 1997 bei der Kunstbiennale in Venedig vertrat.
    Die Kunst der Ureinwohner im Überblick Der als „Regenmacher“ bekannte Johnny Warangula Tjuppurrula (1925–2001) malte Traumbilder des Wassers, die typisch für die Perfektion der australischen Kunst sind. Wesentliche Beiträge leistete auch John Mawurndjul (geboren 1952), dem das Musée Tinguely in Basel 2005 eine Retrospektive ausrichtete. Er zählte zu den acht australischen Malern, die im Pariser Musée du Quai Branly 2005/06 die Deckengemälde gestalteten. Ein anderer Teil der Sammlung der fröhlichen, blonden Bérangère Primat wird demnächst im Menil Museum in Houston gezeigt. Außerdem klinkt sich die Galerie Gagosian in dieses Kunstsegment ein und lenkt damit die internationale Aufmerksamkeit von Kunstsammlern erneut auf diese Sammelgebiet. Im Frühjahr 2019 stellte die Gagosian Gallery unter anderem in New York Aboriginal Art aus der Sammlung von Steve Martin und seiner Frau Anne Stringfield aus, dazu Arbeiten aus der Kluge-Ruhe-Sammlung der Universität Virginia. Und zur definitiven Anerkennung dieses Marktsegments kündigt Sotheby‘s New York für die prestigeprächtige November-Session erstmals eine Aboriginal Art-Auktion im „Headquarter“ in New York an. Bisher versteigerte Sotheby‘s dieses Sammelgebiet in Melbourne und London. Mit diesen Prämissen erhält die australische Kunstform ihr kommerzielles Adelsprädikat. Mehr: Sammlung Klein: Lesen Sie hier über eine süddeutsche Privatsammlung, in der die Kunst Australiens eine wichtige Rolle spielt. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 31-10-2019
  • Zeitgenössische Kunst: Das Werk von Robin Rhode: Düstere Geschichte, schön verpackt
    Robin Rhode: „Classic Bike“ Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es für die heimkehrenden weißen Soldaten als staatliches Kompensationsgeschenk Land. Die heimkehrenden Schwarzen erhielten hingegen – ein Fahrrad. Diese Zeichnung entstand 2002. Der Künstler schuf davon eine zwölfteilige Fotoserie. (Foto:& Kunstmuseum Wolfsburg/Robin Rhode) Wer an Künstler aus Südafrika denkt, hat schnell ein deutliches Bild vor Augen. Entweder das eines Schwarzen oder das eines Weißen. Ein „Dazwischen“ gibt es nur allzu selten. Für Robin Rhode, einen der Senkrechtstarter der Street-Art aus Südafrika, ist diese verengte Wahrnehmung einer der Gründe, warum er zumindest in dem auf Eindeutigkeit ausgerichteten Deutschland oft übersehen wird.Er zählt zu den „Coloured Artists“, wie er sich selbstironisch der Apartheid-Nomenklatur folgend klassifiziert: ein Südafrikaner mit Vorfahren aus verschiedenen Ethnien, der in der bundesrepublikanischen Kunstszene gerne mal durch das Wahrnehmungsraster fällt. Seit gut zwölf Jahren gab es von Rhode keine Museumsausstellung mehr hierzulande, obwohl er schon seit 2002 in Berlin lebt. Das Kunstmuseum Wolfsburg gibt jetzt umfassend Einblick in Rhodes hintergründiges Werk. Wachsende Nachfrage, steigende PreiseInternationale Museen und auch der Kunstmarkt haben längst auf die Bedeutung seiner Bildsprache reagiert. Spätestens seit 2005, als der 1976 geborene Rhode auf der Biennale in Venedig ausstellte, stieg seine Bekanntheit rasant. Mit der Folge, dass die Preise für seine Arbeiten anzogen. Fotoserien liegen heute zwischen 40.000 und 100.000 Euro, Malerei und Zeichnungen werden mit 20.000 bis 80.000 Euro gehandelt. Rhodes Spitzenpreise kratzen aktuell bereits an der 150.000-Euro-Marke. Auf der vor Kurzem zu Ende gegangenen „Frieze London“ richtete ihm seine New Yorker Galerie Lehmann Maupin sogar eine Soloschau aus. Und auch in Rhodes Heimatland wachse die Nachfrage deutlich, sagt Joost Bosland von Rhodes südafrikanischer Galerie Stevenson. Wer im Kunstmuseum Wolfsburg durch die Räume streift, begreift, wie der Künstler die eigene Geschichte reflektiert. Auf gut 800 Quadratmetern ist eine faszinierende Gesamtschau ausgebreitet, zu der neben digitalen Animationen und Videos vor allem Fotos und eine Performance gehören.
    Robin Rhode „Ich habe eine Schwäche für das Auslösen emotionaler Reaktionen, aber nicht auf eine finstere oder zynische Art.“ (Foto:& © Thomas Meyer/OSTKREUZ) Rhodes Arbeiten greifen zwar ästhetisch auf die Street-Art zurück, gehen aber weit darüber hinaus. Sie erschöpfen sich keinesfalls im humorvollen Bildwitz, sondern sind stets auch ein „Conversation-Piece“, das den Blick in eine über die Jahrhunderte geschundene südafrikanische Seele freigibt.„Ich habe wirklich eine ausgeprägte Schwäche für Ästhetik und das Auslösen emotionaler Reaktionen, aber nicht auf eine finstere oder zynische Art“: So fasst der Künstler selbst zusammen, was ihn antreibt. Rhode stößt nicht vor den Kopf, er ist wesentlich raffinierter. Er arbeitet mit einer vergifteten Schönheit, bei der das Gift erst spät zu wirken beginnt. Rhode, der in Johannesburg Kunst studierte, konzipiert seine Werke in Berlin. In Südafrika setzt er sie um und dokumentiert sie fotografisch. Und er schafft es in nahezu jedem Werk, die Betrachter schon auf den ersten Blick zu amüsieren. Wem das ausreicht, der behält ein charmantes und auch humorvolles oder auch nur witziges Werk in Erinnerung. Doch die zweite Ebene seiner Bildgeschichten sorgt für eine verstörende Tiefe. In die wird der Betrachter geradezu strudelartig gerissen, wenn er sich auf den historischen Hintergrund einlässt.Bittere Erinnerung: Diskriminierung von Schwarzen2002 zeichnet Rhode auf eine Wand ein einfaches Fahrrad, das „Classic Bike“. Vor der Zeichnung steht ganz real ein Mann, der das Rad fiktiv besteigen will, um wegzufahren, was natürlich nicht funktionieren kann. Ein fotografischer Witz, der mit den Wirklichkeitsebenen spielt. Wer aber den Hintergrund kennt, dem bleibt das Lachen im Halse stecken. Robin Rhode wird emotional, wenn er über die Fakten spricht, die hinter dem Rad stecken: Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es für die heimkehrenden weißen Soldaten als staatliches Kompensationsgeschenk Land, die heimkehrenden Schwarzen hingegen erhielten – ein Fahrrad. Jetzt mischt sich Bitterkeit in die Erinnerung, die sich vom Humor im Bild nicht mehr lösen lässt. Rhode aktiviert das Langzeitgedächtnis des Betrachters immer dort, wo Politik versucht zu verdrängen. Seine Geschichten sind Storytelling at its best. „Piano Chair“ ist eine zuerst slapstickartig-humorvoll wirkende digitale Animation von knapp vier Minuten Länge. Darin erzählt Rhode die Geschichte des bekannten Jazzpianisten Moses Taiwa Molelekwa und seiner Frau Florence Mthobo. Doch die Heiterkeit kippt schnell um in Düsternis: Er wurde erhängt aufgefunden, sie lag neben ihm, erwürgt. So endet auch die Animation. Noch immer sind die Morde unaufgeklärt. Robin Rhode: „Piano Chair“ Aus der Digitalanimation über einen Pianisten. Das 3:53 Minuten lange Werk entstand 2011. (Foto:& Kunstmuseum Wolfsburg/Robin Rhode) In „Stone Flag“ von 2004 lässt Rhode eine Figur mit dem schwer lastenden Gewicht einer Fahne kämpfen, deren Stoff aus Ziegeln zu bestehen scheint. Ziegel fertigten die mittellosen Migranten im Südafrika des 19. Jahrhunderts, um daraus Häuser für andere zu mauern. In Rhodes Statement zum zehnjährigen Jubiläum der südafrikanischen Demokratie wirkt die steinerne Flagge gleichzeitig fragil und schwer aufrecht zu halten. „Twilight“ von 2012 diskutiert nicht nur die persönliche Identität, sondern die Identität aller „Coloured People“. Zwischen Schwarz und Weiß fächern große, spielerisch entfaltete Federn ein reiches Spektrum an Zwischentönen auf. Und das auf einer Wand in gebrochenem Weiß.Der für Wolfsburg gewählte Ausstellungstitel „Memory Is The Weapon“ zitiert die gleichnamige Autobiografie des südafrikanischen Schriftstellers Don Mattera. Erinnerung und Geschichte erklären die Bedingungen der Gegenwart. Ohne Geschichte und Geschichten bleibt alles eindimensional. Die sinnklärende Tiefenperspektive fehlt. Aber mit genauen Erinnerungen wird alles gleichzeitig noch komplizierter. Bei Rhode allerdings, das zeigt die Ausstellung, wird es poetisch-kompliziert. Die Ausstellung „Robin Rhode. Memory Is The Weapon“ läuft bis 9. Februar 2020 im Kunstmuseum Wolfsburg. Der Ausstellungskatalog ist ein Standardwerk zu Robin Rhode, herausgegeben von Uta Ruhkamp. Er hat 224 Seiten und kostet 34 Euro im Museum. Vom 15. März 2020 bis 21. Juni 2020 ist die Ausstellung in der Kunsthalle Krems zu sehen.Mehr: Kunstmesse in Kapstadt: Lesen Sie hier über einen Hotspot für afrikanische Kunst, der auch Sammler aus Europa und den USA anzieht. Let's block
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 31-10-2019
  • Tefaf New York Fall: Die traditionsreiche Kunstmesse vermischt verschiedene Stile
    Wachsrelief: „David und Goliath“ Der junge Hirte trägt das prachtvolle Wams des Siegers. (Foto:& Julius Böhler Kunsthandlung) Die „Tefaf New York Fall“ legte die letzten vier Jahre in der Park Avenue Armory ihren Herbst-Schwerpunkt allein auf museumswürdige Alte Kunst, Asiatika und Schmuck (bis 5. November). Zeitgenossen und Design hingegen versammelt sie am selben Ort in ihrer Frühjahrsausgabe. Doch in dieser Ausgabe springt die Tefaf ganz überraschend hier und da bis in die Gegenwartskunst. Und zeigt dazu zum ersten Mal auch Moderne-Anbieter wie Zlotowski (Paris), Landau (Montreal), Artvera’s (Genf) oder de la Béraudière (Brüssel).So bekommen Sammler endlich auch in New York einen Eindruck von dem hochwertigen Cross-over, das die Muttermesse in Maastricht prägt. Zum ersten Mal finden in den holzgetäfelten Räumen des ehemaligen Zeughauses einige Kollaborationen zwischen ganz Alt und Jung statt.Zusammenspiel von Jean-Michel Frank und Pablo PicassoFür die Londoner Firmen Colnaghi mit Alten Meistern und Antiken und Ben Brown mit Zeitgenossen ist das allerdings kein Neuland. Erst vor wenigen Wochen traten sie erfolgreich vereint auf der „Frieze Masters“ in London auf. Colnaghi konnte da eine Porphyrvase für eine sechsstellige Summe an einen Neukunden abgeben, der sich bislang nur für die Moderne interessiert hatte.Eine Premiere ist dagegen das geglückte Zusammenspiel von Jean-Michel Franks Art-déco-Möbeln und Grafik von Pablo Picasso am Gemeinschaftsstand von Anne-Sophie Duval und Almine Rech. Mit diesem Mix kommt die Tefaf auch der Neigung vieler Sammler entgegen, kategorien-, zeit- und gattungsübergreifend zu dekorieren. Regelmäßig macht sich die Messe hier auch für Amerikana stark. So prunkt beim Tiffany-Spezialisten Lillian Nassau ein schmiedeeiserner Kamin (1882). Den hatte der Meister in seiner eigenen, überaus üppigen New Yorker Residenz Laurelton Hall verbaut. Immer rarer werden dagegen Altmeister-Händler. Jetzt vermisst man so große Namen wie Agnew’s, de Jonckheere, Bob Haboldt und auch Otto Naumann, der 2018 lieber zum Team des Versteigerers Sotheby’s stieß.Unter den sechs deutschen Ausstellern lockt die Kunsthandlung Julius Böhler mit dem barocken Relief „David und Goliath“. Es ist ganz aus farbigem Wachs modelliert. Denn nichts ähnelt der Haut so wie Wachs. Weiterhin mit sechs Anbietern stark vertreten sind die allseits wieder begehrten Antiken. „Die passen zu allem“, erklärt ein Marktakteur ihren Appeal. Mehr: Tefaf in Maastricht: Lesen Sie hier, wie die Königin aller Kunstmessen den Anschluss an die Jetztzeit sucht. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 31-10-2019
  • Selbstoptimierung im Badezimmer: Fünf Männer-Beautyprodukte, die neue Technologien einsetzen
    Im Heimsolarium Die wachsende Zielgruppe der beautyaffinen Herren will versorgt sein. (Foto:& AP) Obwohl es eine weitverbreitete Annahme ist, dass Falten einen Mann attraktiver machen würden, spricht der aktuelle Wachstum des Männerpflege-Markts eine andere Sprache. Allein bei den Hautpflegeprodukten für Herren gab es erst im vergangenen Jahr einen Umsatzsprung von mehr als sieben Prozent, die Branche wird laut dem Marktforscher NPD Group derzeit auf 122 Millionen US-Dollar geschätzt.Und das ist erst der Anfang. Denn die Umfrageplattform Statista gibt in Studien an, dass der globale Markt für Männerbeauty bis 2024 auf rund 29,14 Milliarden US-Dollar anwachsen wird. Grund genug also für die Beautyindustrie, nicht nur ihre herkömmlichen Cremes und Pflegelinien um eine spezielle Kollektion für Männer zu erweitern, sondern auch ihre High-Tech-Tools speziell auf Männer abzustimmen, um damit die wachsende Zielgruppe der beautyaffinen Herren zu erreichen.Gesichtsreinigung Mit Vibration und Sonic-Technologie Der „Luna“-Reiniger dient auch zur Vorbereitung der Rasur.(Foto: PR) Speziell für Männer hat die Beautymarke Foreo eine Version seines „Luna„-Reinigers – der bei Frauen in der Gesichtsreinigung bereits ein Verkaufsschlager ist – auf den Markt gebracht. Denn das Gerät reinigt mit seiner Vibration und der Sonic-Technologie nicht nur die Haut von Schmutz, der sich über den Tag verteilt auch auf Männerhaut ansammelt, sondern reduziert auch Fältchen. Aber auch für die Rasurvorbereitung hat das Gerät einen Vorteil: Die Härchen stellen sich auf, die Poren sind geweitet und so erreicht der Rasierer anschließend das Haar besser und an einer tieferen Stelle. Das Ergebnis: Das Haar braucht länger zum Nachwachsen, man muss weniger häufig rasieren.Zahnbürste Mit App-Funktion Sensoren und Timer messen, ob auch korrekt geputzt wird.(Foto: PR) Schönheit kommt von innen – nämlich von der Innenseite des Mundes. Mit fünf Modi und drei Intensitätsstufen ist der „SonicCare Diamond Clean Smart„ von Philips das leistungsfähigste Mundpflegegerät außerhalb der Zahnarztpraxis. Und wer es mit der Selbstoptimierung ernst nimmt, der kann seine Zahnhygiene online überwachen: Mit einer dazugehörigen App und Sensoren und Timern, die in die Bürste integriert sind, warnt die Zahnbürste, wenn zu hart gebürstet wird. Sie macht zudem auf Bereiche aufmerksam, die vielleicht übersehen wurden, und ermutigt den Anwender, die vom Zahnarzt empfohlenen zwei Minuten durchzuhalten. Personalisierte Gesichtspflege Maske auf Abruf Ein Scanner analysiert die Haut und misst das Gesicht aus, um eine Tuchmaske mit Pflegestoffen optimal anzupassen. (Foto: PR) Die Hautpflegemarke Neutrogena präsentierte vergangenes Jahr ein Produkt, für dessen Zweck man früher einen Termin beim Dermatologen brauchte: „Skin360“, ein Skin-Scanning-Gerät für zuhause. In Verbindung mit einer Smartphone-App ermöglicht das Gerät durch seine zusätzliche Vergrößerungskamera, dass die Haut detailliert gescannt und dabei festgestellt wird, welche Produkte und Inhaltsstoffe am besten gegen die Probleme der Haut helfen.Jetzt kommt das Nachfolgeprodukt: die App „MaskiD“. Denn wenn man schon um die Probleme der Haut Bescheid weiß, sollte man auch die perfekte Pflegemaske bestellen können, die diese Inhaltsstoffe vereint. Das Scan-Gerät analysiert nicht nur Porengröße, Feuchtigkeitsgehalt und feine Fältchen, sondern misst gleichzeitig auch das Gesicht aus, um eine Tuchmaske mit Pflegestoffen, die man aufs Gesicht legt, optimal anzupassen. Das alles konfiguriert man alles in der App, die Maske kann man sich bequem nach Hause liefern lassen. High-Speed-Barttrimmer 39 Optionen Eine japanische Schleiftechnik hält die Klingen extra lang scharf.(Foto: PR) Um dem anhaltenden Barttrend gerecht zu werden, darf in der Liste der Männer-Gadgets kein Trimmer fehlen. Denn nach einer Studie des Herstellers Braun sind in Europa mehr Männer mit Bart als glattrasierte Herren unterwegs: 53 Prozent beträgt der Anteil der Bartträger. Wenn der Bart gestutzt werden will, ist man in der Regel mit einem elektrischen Trimmer besser bedient als mit einer klassischen Bartschere.Für Technikfreaks ist der kryptisch klingende Trimmer ER-SC60 von Panasonic ein beliebtes Gerät. Wasserfest, kabellos, mit 39 verschiedenen Längenoptionen und dem schnellsten Schneidemotor auf dem Markt. Und die Technologie hinter den Klingen? Eine japanische Schleiftechnik, welche diese extra lang scharf hält.Der sprechende Spiegel Mit Alexa verknüpft Über den Spiegel lassen sich auch andere angeschlossene Smart Home-Geräte steuern. (Foto: PR) „Spieglein, Spieglein …“ Wenn es nach der US-Marke Kohler geht, braucht es keine Märchen mehr, damit man mit seinem Spiegel sprechen kann. Der „Verdera Voice Lighted Mirror“ ist mit Alexa und Google Assistant verknüpft und damit ein Spiegelglas mit Freisprechfunktion. Günstig ist der Spiegel in jedem Fall nicht, er kostet rund 1500 Euro.Mit wenigen Worten kann man die eingebaute Spiegelbeleuchtung ändern, Musik abspielen, Verkehrs- und Wetterinformationen abrufen und eine beliebige Anzahl anderer angeschlossener Smart Home-Geräte steuern. Und natürlich, trotz aller Technologie: sich im Spiegel betrachten. Mehr: Die Schönheits-Industrie feiert immer neue Umsatzrekorde. Mit dafür verantwortlich: Die Zielgruppe Mann entdeckt sich gerade erst selbst. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 30-10-2019
  • Allein unterwegs: Mit diesen Apps knüpfen Sie auf Reisen Kontakte
    Mit dem Smartphone am Urlaubsstrand Zahlreiche Apps erleichtern es, auf Reisen Kontakte zu knüpfen. (Foto:& dpa) Ohne Begleitung verreisen? Warum nicht, denkt sich eine stetig wachsende Zahl der Urlauber weltweit. So verzeichnete etwa die Buchungsplattform Hostelworld bei Solo-Buchungen einen Anstieg von 42 Prozent innerhalb von nur drei Jahren. Auch eine aktuelle Studie aus Großbritannien belegt den Trend. Jeder sechste Brite entschloss sich demnach im vergangenen Jahr dazu, allein in den Urlaub zu reisen – ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.Auch hierzulande gilt es schon lange nicht mehr als ungewöhnlich, allein zu reisen. Vor allem Frauen brechen einer Umfrage zufolge gehäuft ohne Begleitung in den Urlaub auf. 64 Prozent von ihnen sind demnach schon einmal allein verreist. Bei den Männern liegt der Umfragewert mit 23 Prozent deutlich niedriger, wobei 76 Prozent von ihnen zumindest angeben, gern einmal allein verreisen zu wollen.Die Gründe, eine Reise ohne Begleitung anzutreten, sind vielfältig. Viele Alleinreisende erhoffen sich Freiheit und Unabhängigkeit, suchen bewusst den größtmöglichen Abstand von Alltag und Routine. Andere wollen sich selbst herausfordern, sich selbst finden – oder auch fernab der Heimat neue Kontakte knüpfen.Und wer allein aufbricht, muss am Zielort nicht lange allein bleiben. Gerade auf Reisen fällt es oft leichter, ungezwungen auf Fremde zuzugehen. Umso mehr, da es inzwischen zahlreiche Smartphone-Apps gibt, die dieses Vorhaben erleichtern. Urlaubspiraten.de hat die sieben besten zusammengestellt. MeetupMeetup ist eine der meistgenutzten Apps, um Leute mit ähnlichen Interessen zu finden. Meetup listet Treffen und Veranstaltungen auf, das Angebot an Aktivitäten ist breit gefächert: von Quizabenden und Museumsbesuchen bis hin zu gemeinsamen Wochenendtrips.Suchen Nutzer beispielsweise nach dem Schlagwort „Wandern“, werden alle dazu passenden Treffen in der jeweiligen Region angezeigt. Sofern ein etwaiges Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist, können sich Nutzer ganz einfach für eine Aktivität anmelden und hingehen.Wer selbst ein Treffen initiieren möchte, benötigt dazu ein kostenpflichtiges Abonnement. Die Teilnahme an bestehenden Meetups ist kostenlos.CouchsurfingDie Couchsurfing-App ist eigentlich für Reisende gedacht, die einen preiswerten Platz zum Übernachten suchen. Das Prinzip: Nutzer stellen sich gegenseitig kostenlose Schlafplätze zur Verfügung. Auf der Couch in Frankfurt Die App Couchsurfing bietet neben kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeiten auch eine Funktion zum Treffen mit anderen Nutzern. (Foto:& dpa/picture alliance) Neben der ursprünglichen Funktion bietet die App jedoch inzwischen auch eine „Hangout“-Option. Diese zeigt weitere App-Nutzer im eigenen Umkreis an, die gerade Zeit haben. Wer Lust auf ein spontanes Treffen hat, schreibt die andere Person einfach an und verabredet sich. Kleiner Wermutstropfen: Um die Hangout-Funktion zu nutzen, müssen Reisende sich kostenpflichtig registrieren.ShowaroundDie App Showaround ermöglicht Stadtführungen mit persönlichem Kontakt: Auf der Plattform bieten Einheimische, sogenannte Locals, Stadttouren an – mal kostenlos, mal gegen einen vorab festgelegten Stundenbetrag.Vor allem für Alleinreisende bietet die App eine tolle Möglichkeit, die ausgetretenen Touristenpfade einer Stadt zu verlassen und nette Cafés, kleine Parks oder Restaurant-Geheimtipps zu entdecken. Manchmal verstehen sich Gäste und Guides sogar so gut, dass sie abends noch gemeinsam in eine Bar einkehren.EatwithWer zwar allein reist, beim Abendessen jedoch nicht auf Gesellschaft verzichten möchte, dem bietet die App Eatwith viele Möglichkeiten. Das Prinzip der App, die auch als das „Airbnb des Essens“ gilt: Privatpersonen öffnen ihre Wohnungstür für zahlende App-Nutzer, um sie in der heimischen Küche zu bekochen. Wer einen Platz am Esstisch eines Einheimischen bucht, erhält also gleichzeitig auch einen authentischen Einblick in die regionale Küche. Kennenlernen beim Dinner Mit Eatwith lässt sich das Kontakteknüpfen mit Einblicken in die regionale Küche des Urlaubsorts verbinden. (Foto:& Antenna on Unsplash) Alternativ finden sich im Angebot der App auch Kochkurse oder Rooftop-Dinner. Je nach Geschmack können Reisende ein Event buchen und direkt in Kontakt mit dem Gastgeber treten. PartyWithManch einer möchte abends auf Reisen noch um die Häuser ziehen und die Clubs der Stadt erkunden. Allein macht das oft jedoch nur halb so viel Spaß. Die App PartyWith bringt Touristen deshalb mit anderen Feierwilligen in Verbindung. Sie listet Events und Partytipps auf, zu deren Besuch sich die Nutzer untereinander verabreden können. Allerdings: Die App ist noch eher ein Geheimtipp. Die Wahrscheinlichkeit, dass abseits der großen europäischen Metropolen tatsächlich eine Partygemeinschaft zustande kommt, ist bislang also nicht allzu groß.BackpackrBackpackr bezeichnet sich selbst als „The Social App for Travellers“. In der App können Reisende Fragen stellen, die von der Community beantwortet werden. Das können Tipps und Empfehlungen für Reiseziele sein oder Fragen zur Reiseplanung und -umsetzung. Bergtour mit Rucksack Wer länger allein unterwegs ist, findet auf Apps wie Backpackr andere Reisende für gemeinsame Tagestrips. (Foto:& Danka & Peter on Unsplash) Auch wer für ein paar Tage eine Reisebegleitung sucht, kann diese bei Backpackr finden. In ihrem persönlichen Profil können Reisende zudem fünf favorisierte Aktivitäten angeben, damit andere Nutzer sie schneller für gemeinsame Unternehmungen finden.TourlinaDie App Tourlina hat sich auf die Bedürfnisse alleinreisender Frauen spezialisiert. Hier finden Frauen auf sichere Art und Weise weibliche Reisepartner und kontaktfreudige Einheimische. Nur durch die App-Betreiber verifizierte Nutzerinnen können mit anderen chatten. Frauen, die länger allein unterwegs sind, hilft Tourlina, für ein paar Tage eine nette Begleitung zu finden. Die App setzt aber auch schon vor Reisebeginn an: Nach dem von Dating-Apps bekannten „Match“-Prinzip lassen sich potenzielle Reisepartnerinnen finden, die dasselbe Land im selben Zeitraum bereisen wollen und ähnliche Interessen haben.Mehr: Für Stadtbewohner scheint es derzeit ein Trend zu sein, am Wochenende neue Wanderrouten auszutesten. Diese stilvollen Gadgets könnten der Grund dafür sein. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 30-10-2019
  • Reisen: Mit diesen Apps knüpfen Sie auch allein auf Reisen Kontakte
    Mit dem Smartphone am Urlaubsstrand Zahlreiche Apps erleichtern es, auf Reisen Kontakte zu knüpfen. (Foto:& dpa) Ohne Begleitung verreisen? Warum nicht, denkt sich eine stetig wachsende Zahl der Urlauber weltweit. So verzeichnete etwa die Buchungsplattform Hostelworld bei Solo-Buchungen einen Anstieg von 42 Prozent innerhalb von nur drei Jahren. Auch eine aktuelle Studie aus Großbritannien belegt den Trend. Jeder sechste Brite entschloss sich demnach im vergangenen Jahr dazu, allein in den Urlaub zu reisen – ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.Auch hierzulande gilt es schon lange nicht mehr als ungewöhnlich, allein zu reisen. Vor allem Frauen brechen einer Umfrage zufolge gehäuft ohne Begleitung in den Urlaub auf. 64 Prozent von ihnen sind demnach schon einmal allein verreist. Bei den Männern liegt der Umfragewert mit 23 Prozent deutlich niedriger, wobei 76 Prozent von ihnen zumindest angeben, gern einmal allein verreisen zu wollen.Die Gründe, eine Reise ohne Begleitung anzutreten, sind vielfältig. Viele Alleinreisende erhoffen sich Freiheit und Unabhängigkeit, suchen bewusst den größtmöglichen Abstand von Alltag und Routine. Andere wollen sich selbst herausfordern, sich selbst finden – oder auch fernab der Heimat neue Kontakte knüpfen. Und wer allein aufbricht, muss am Zielort nicht lange allein bleiben. Gerade auf Reisen fällt es oft leichter, ungezwungen auf Fremde zuzugehen. Umso mehr, da es inzwischen zahlreiche Smartphone-Apps gibt, die dieses Vorhaben erleichtern. Urlaubspiraten.de hat die sieben besten zusammengestellt.MeetupMeetup ist eine der meistgenutzten Apps, um Leute mit ähnlichen Interessen zu finden. Meetup listet Treffen und Veranstaltungen auf, das Angebot an Aktivitäten ist breit gefächert: von Quizabenden und Museumsbesuchen bis hin zu gemeinsamen Wochenendtrips.Suchen Nutzer beispielsweise nach dem Schlagwort „Wandern“, werden alle dazu passenden Treffen in der jeweiligen Region angezeigt. Sofern ein etwaiges Teilnehmerlimit noch nicht erreicht ist, können sich Nutzer ganz einfach für eine Aktivität anmelden und hingehen.Wer selbst ein Treffen initiieren möchte, benötigt dazu ein kostenpflichtiges Abonnement. Die Teilnahme an bestehenden Meetups ist kostenlos.CouchsurfingDie Couchsurfing-App ist eigentlich für Reisende gedacht, die einen preiswerten Platz zum Übernachten suchen. Das Prinzip: Nutzer stellen sich gegenseitig kostenlose Schlafplätze zur Verfügung. Auf der Couch in Frankfurt Die App Couchsurfing bietet neben kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeiten auch eine Funktion zum Treffen mit anderen Nutzern. (Foto:& dpa/picture alliance) Neben der ursprünglichen Funktion bietet die App jedoch inzwischen auch eine „Hangout“-Option. Diese zeigt weitere App-Nutzer im eigenen Umkreis an, die gerade Zeit haben. Wer Lust auf ein spontanes Treffen hat, schreibt die andere Person einfach an und verabredet sich.Kleiner Wermutstropfen: Um die Hangout-Funktion zu nutzen, müssen Reisende sich kostenpflichtig registrieren.ShowaroundDie App Showaround ermöglicht Stadtführungen mit persönlichem Kontakt: Auf der Plattform bieten Einheimische, sogenannte Locals, Stadttouren an – mal kostenlos, mal gegen einen vorab festgelegten Stundenbetrag.Vor allem für Alleinreisende bietet die App eine tolle Möglichkeit, die ausgetretenen Touristenpfade einer Stadt zu verlassen und nette Cafés, kleine Parks oder Restaurant-Geheimtipps zu entdecken. Manchmal verstehen sich Gäste und Guides sogar so gut, dass sie abends noch gemeinsam in eine Bar einkehren.EatwithWer zwar allein reist, beim Abendessen jedoch nicht auf Gesellschaft verzichten möchte, dem bietet die App Eatwith viele Möglichkeiten. Das Prinzip der App, die auch als das „Airbnb des Essens“ gilt: Privatpersonen öffnen ihre Wohnungstür für zahlende App-Nutzer, um sie in der heimischen Küche zu bekochen. Wer einen Platz am Esstisch eines Einheimischen bucht, erhält also gleichzeitig auch einen authentischen Einblick in die regionale Küche. Kennenlernen beim Dinner Mit Eatwith lässt sich das Kontakteknüpfen mit Einblicken in die regionale Küche des Urlaubsorts verbinden. (Foto:& Antenna on Unsplash) Alternativ finden sich im Angebot der App auch Kochkurse oder Rooftop-Dinner. Je nach Geschmack können Reisende ein Event buchen und direkt in Kontakt mit dem Gastgeber treten.PartyWithManch einer möchte abends auf Reisen noch um die Häuser ziehen und die Clubs der Stadt erkunden. Allein macht das oft jedoch nur halb so viel Spaß. Die App PartyWith bringt Touristen deshalb mit anderen Feierwilligen in Verbindung. Sie listet Events und Partytipps auf, zu deren Besuch sich die Nutzer untereinander verabreden können.Allerdings: Die App ist noch eher ein Geheimtipp. Die Wahrscheinlichkeit, dass abseits der großen europäischen Metropolen tatsächlich eine Partygemeinschaft zustande kommt, ist bislang also nicht allzu groß.BackpackrBackpackr bezeichnet sich selbst als „The Social App for Travellers“. In der App können Reisende Fragen stellen, die von der Community beantwortet werden. Das können Tipps und Empfehlungen für Reiseziele sein oder Fragen zur Reiseplanung und -umsetzung. Bergtour mit Rucksack Wer länger allein unterwegs ist, findet auf Apps wie Backpackr andere Reisende für gemeinsame Tagestrips. (Foto:& Danka & Peter on Unsplash) Auch wer für ein paar Tage eine Reisebegleitung sucht, kann diese bei Backpackr finden. In ihrem persönlichen Profil können Reisende zudem fünf favorisierte Aktivitäten angeben, damit andere Nutzer sie schneller für gemeinsame Unternehmungen finden. TourlinaDie App Tourlina hat sich auf die Bedürfnisse alleinreisender Frauen spezialisiert. Hier finden Frauen auf sichere Art und Weise weibliche Reisepartner und kontaktfreudige Einheimische. Nur durch die App-Betreiber verifizierte Nutzerinnen können mit anderen chatten.Frauen, die länger allein unterwegs sind, hilft Tourlina, für ein paar Tage eine nette Begleitung zu finden. Die App setzt aber auch schon vor Reisebeginn an: Nach dem von Dating-Apps bekannten „Match“-Prinzip lassen sich potenzielle Reisepartnerinnen finden, die dasselbe Land im selben Zeitraum bereisen wollen und ähnliche Interessen haben.Mehr: Für Stadtbewohner scheint es derzeit ein Trend zu sein, am Wochenende neue Wanderrouten auszutesten. Diese stilvollen Gadgets könnten der Grund dafür sein. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 30-10-2019
  • Skifahren in Tirol: Wo Gondelfrühstück und James Bond zum Skivergnügen gehören
    Frühstück in der Gondel Die Hintertuxer Bergbahn Gefrorene Wand bietet einen ungewöhnlichen Ort für den kulinarischen Start in den Tag.(Foto: shootandstyle.com) Die Zeiten, in denen Skifahren einem eher simplen Ablauf folgte, sind längst vorbei. Da ging es im Wesentlichen um die möglichst häufige Schussfahrt die Piste hinab, der mittäglichen Hütteneinkehr zu Leberkäs, heißer Suppe und einem Gebrannten sowie dem abendlichen kollektiven Absturz beim Après-Ski. Nicht nur, dass der Klimawandel dem Outdoor-Vergnügen in den Bergen mehr und mehr natürliche Grenzen setzt. Auch die Ansprüche der Skifahrer sind in nach wie vor hedonistischen Urlaubszeiten gewachsen. Wer als Skiort noch mithalten will, muss sich neben Beschneiungsanlagen ein paar weitere Dinge einfallen lassen.Da hat das österreichische Bundesland Tirol zumindest schon mal von den geographischen Voraussetzungen her ein paar Vorteile gegenüber anderen Skigebieten des Alpenraumes. Abfahrten sind hier auf insgesamt fünf Gletschern möglich, keine ihrer höchsten Piste beginnt unter einer Höhe von 3000 Metern. Und weil dort oben 80 Prozent des Gesamtniederschlags als Schnee fallen – auf 500 Metern sind es nur zehn Prozent -, ist geboten, was Skifahrern wie Touristikern als liebstes Wort in den Ohren klingt: Schneesicherheit. Kein Wunder also, dass auf dem Kaunertaler, Pitztaler, Stubaier, Hintertuxer sowie dem Sölden Gletscher die Schneedecke an vielen Orten bis zu sechs Meter dick ist. Und kein Mythos ist auch, dass dort das Wetter besser ist. Es sind die Inversionswetterlagen im Herbst und Winter, die oben die Sonne scheinen lassen und die niederen Regionen in eine Nebeldecke einhüllen. Fünf schneesichere Gletscherskigebiete in einem Bundesland mit insgesamt gut 300 Pistenkilometern sowie 75 Seilbahnen und Liftanlagen – da sollte es doch möglich sein, eine Verbindung zu schaffen. 2016 also erfanden die Tiroler Marketingleute den „White 5“, einen Skipass, mit dem sich alle Gletscher befahren lassen. Insgesamt zehn Tage lang ist er gültig, und schon bald stellten sich Ski-Junkies die Frage, ob nicht alle fünf an einem Tag zu machen wären.  Es bräuchte dazu wohl einen Hubschrauber – allein die Autofahrt zu den jeweiligen Talstationen dauert zusammengerechnet rund sieben Stunden. Fünf Gletscher in fünf Tagen hört sich aber auch noch herausfordernd genug an, und mit dem White 5 ist es gleich zweimal möglich. Außerdem haben die Gletscherregionen auch für die aktuelle Saison wieder enorm aufgerüstet. Was auf Kaunertaler, Pitztaler & Co. auch abseits der Piste alles möglich ist:Stubaier Gletscher Lunch auf dem Berg Das Schaufelspitz ist das höchstgelegene Zweihauben-Restaurant der Welt.(Foto: Andre Schoenherr) Das mit 64 Pistenkilometern größte Gletscherskigebiet Österreichs liegt nur 45 Autominuten von der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck entfernt. Grund genug für die Stubaier, Skifahren mit Sightseeing zu verbinden: Mit dem neuen „Ski plus City Pass Stubai Innsbruck“, der das Abfahren in zwölf weiteren Stubaier und Innsbrucker Skigebieten und zudem freien Eintritt zu 22 Erlebnisangeboten und drei Schwimmbädern in und um Innsbruck ermöglicht.Kulinarisch geht es ganz hoch hinaus auf dem Gletscher. Dem Gourmetrestaurant Schaufelspitz verlieh der Restaurantführer Gault Millau in diesem Jahr zwei Hauben, was für 15 von 20 möglichen Punkten und damit hohe Qualität und Kreativität steht. Da das Schaufelspitz auf 3210 Metern liegt, ist es gleichzeitig das höchstgelegene Zweihauben-Restaurant der Welt. Küchenchef David Kostner serviert gehobene österreichische Küche, zudem zeigt er in der Gourmetnacht „Dine & Wine“ am 10. und 11. Januar 2020, was er in drei Kilometern Höhe zustande bringen kann.Pitztaler Gletscher Bergstation der Wildspitzbahn Wer mag, kann im Café 3440 auch heiraten. Es beheimatet das höchstgelegene Standesamt Österreichs. Der Pitztaler ist Tirols höchster Gletscher – und hat noch ein paar andere Superlative zu bieten. In einer Höhe von 3440 Metern liegt der höchste Punkt, den man in Österreich mit einer Seilbahn erreichen kann. Dort bietet das gleichnamige Café 3440 beste Aussicht auf die Wildspitze und die umliegenden Gipfel. Kuchen und Torten des Cafés werden 600 Meter tiefer in der höchstgelegenen Konditorei Österreichs an der Talstation der Wildspitzbahn hergestellt. Romantiker können oben im Café sogar heiraten – klar, dass es Österreichs höchstgelegenes Standesamt beheimatet.Das Café kann man auch als Skitourengeher erreichen, ein Trend, der sich auf den Pisten des Alpenraums sukzessive verstärkt. Ein Skitourenpark, der erste seiner Art in Tirol, bietet drei unterschiedlich schwierige Aufstiegsrouten. Anfänger haben die Möglichkeit, die ersten Versuche mit Bergführer und Test-Ski zu unternehmen.Hintertuxer Gletscher Höhlensystem Im Natur Eis Palast werden die letzten Meter im Boot zurückgelegt.(Foto: shootandstyle.com) Skifahren ohne Pause: Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Skigebiet, in dem an 365 Tagen im Jahr die Bretter untergeschnallt werden können. Wenn das komplette Gebiet der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 geöffnet ist, können 202 Pistenkilometer befahren werden. Unter dem Gletscher kann im „Natur Eis Palast“ ein Höhlensystem mit Stalaktiten, Kristallen und gefrorenen Wasserfällen erkundet werden. Die letzten Meter werden im Boot zurückgelegt.Die Gefrorene-Wand-Spitzen sind zwei Gipfel in der Bergkette Tuxer Kamm, in einer Gondel der Bergbahn Gefrorene Wand können Spätaufsteher ein ausgiebiges Frühstück mit Kaffee, Prosecco, Müsli und Früchten einnehmen. Wer es auf einer Fahrt nicht schafft, kann die Talstation auch mehrfach durchfahren. Spartanischer ist das bayerische Gondelfrühstück: Zu Weißwürsten und Brezen gibt es ein kühles Weißbier. Kaunertaler Gletscher Stunts auf dem Snowboard Das Kaunertal Opening fand dieses Jahr schon zum 34. Mal statt.(Foto: Markus Rohrbacher) Vor allem die Snowboarder-Szene nutzt den Kaunertaler Gletscher zum Abfahren und Abfeiern; das Kaunertal Opening im Snowpark fand dieses Jahr schon zum 34. Mal statt. Neu im Snowpark, der mit knapp zwei Kilometern Länge einer der längsten in Europa ist, ist der „Nature-Run“, der sich den Vorgaben des Geländes anpasst. Bis zum 7. Juni des nächsten Jahres sind Skifahren und Snowboarden möglich. Eine neue Seilbahn ist ebenfalls im Angebot: Die Falginjochbahn führt vom Parkplatz am Gletscherrestaurant 2000 Meter hinauf bis zum höchsten Punkt des Skigebiets in 3113 Meter Höhe.Sölden Gletscher Erinnerung an James Bond In der Ausstellung „007 Elements“ sind ganzjährig Original-Requisiten, Installationen und Filmausschnitte zu sehen.(Foto: Kristopher Grunert) „Ice Q“ klingt ohnehin schon
    Quelle: Handelsblatt PanoramaPubliziert am 27-10-2019
  • 11 Beauty-Basics, die uns den Winter versüßen ❄️💄
    11 Beauty-Basics, die uns den Winter versüßen ❄️💄 So langsam dürfen wir offiziell den Winter und bald auch die Weihnachtszeit einläuten. Höchste Zeit, auch in unserem Beautytäschchen ein bisschen aufzuräumen .Wir zeigen euch zehn Beauty-Basics, die ihr im Winter garantiert braucht. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 13-11-2019
  • Natürlich schminken – so gelingt der dezente Make-up-Look 🥰
    Smokey Eyes oder ein glamouröses Abend-Make-up machen ordentlich was her! Doch manchmal darf der Look, gerade für den Alltag, natürlicher und dezenter sein. Das muss nicht bedeuten, dass man ungeschminkt aus dem Haus geht (kannst du selbstverständlich 😉), stattdessen greifst du zu Make-up-Farben in Erdtönen, wie Braun und Nude, und setzt noch einige Highlights. Wie genau das geht, erfährst du im Video und in der folgenden Anleitung. Natürlich schminken – das passende Make-up Das brauchst du für den Beauty-Look:ConcealerFoundationRougeHighlighterBrauenstiftBrauenbürsteMascaraPuderSchminkpinselSchritt für Schritt natürlich schminken:Zunächst sollten mögliche Augenschatten oder Unreinheiten mit einem Concealer kaschiert werden, damit der Teint später schön ebenmäßig aussieht.Anschließend das gesamte Gesicht grundieren: Die Foundation gut einarbeiten und am Hals gründlich verblenden, damit keine Ränder entstehen.Ein wenig Rouge gibt dem Teint Frische – entweder entlang der Wangenknochen auftragen oder lächeln und auf die so entstandenen Pausbäckchen aufpinseln.Highlighter sorgt für einen schönen Glow im Gesicht – ein wenig Puder entlang des Stirnansatzes, oberhalb der Wangenknochen und am Kinn auftragen.Definierte Augenbrauen geben dem Gesicht einen Rahmen. Daher die Brauen in Form bürsten und eventuelle Lücken mit einem Augenbrauenstift ausbessern.Die Wimpern leicht tuschen – am besten in braun. Das wirkt schön natürlich.Zum Schluss mit transparentem Puder das Make-up fixieren.Tipps für das natürliche Make-upBeim Nude-Look geht es nicht darum, möglichst wenig Make-up zu benutzen, sondern mit diesem schön natürlich auszusehen. Dennoch gilt bei den Farbnuancen: weniger ist mehr. Dezente Brauntöne – ob beim Lidschatten, der Mascara oder dem Lippenstift – lassen das Make-up natürlich aussehen. Statt Lippenstift passt auch transparentes Gloss für die Lippen super zum Nude-Look.Es müssen nicht immer alle Gesichtspartien betont werden, du kannst auch Highlights setzen, z. B. nur die Lippenpartie oder nur die Augen betonen. Basis sollte immer ein ebenmäßiger Teint sein.Hier verraten wir dir, wie du Augenringe abdecken und richtig Highlighter auftragen kannst sowie praktische Lidschatten-Tipps!Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 12-11-2019
  • Duftende Haare: 5 Tipps für ein anhaltendes „Frisch gewaschen“-Gefühl 😊
    Duftende Haare: 5 Tipps für ein anhaltendes "Frisch gewaschen"-Gefühl 😊 Damit eure Haare jeden Tag nach Shampoo duften, auch wenn ihr mal keine Zeit für langwieriges Waschen hattet, müsst ihr nur zu den richtigen Anwendungen greifen! Im Video erfahrt ihr die 5 besten Tipps für den „Frisch-Gewaschen-Duft“! Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 12-11-2019
  • Lena Gercke verrät: „DAS ist der genialste Make-up-Tipp, den ich vom Profi bekommen habe“ 💄
    Es vergeht wahrscheinlich kaum ein Tag, an dem Lena Gercke nicht vor einer Kamera steht und von eifrigen Make-Up-Profis noch schöner gepinselt wird. Ein bisschen Contouring hier, ein wenig Gloss dort – fertig ist der Zauber, den Millionen Menschen vor den TV-Bildschirmen oder in Magazinen bewundern. Doch nicht nur die Visagisten verstehen ihr Handwerk. Auch das Model hat im Laufe der Jahre den ein oder anderen Beauty-Tipp verinnerlicht. Im Rahmen der Präsentation ihrer ersten eigenen Make-up-Kollektion mit Maybelline haben wir mit Lena Gercke gesprochen und sie hat uns verraten, welchen genialen Schmink-Hack sie sich vom Profi abgeguckt hat.Um noch mehr Tiefe ins Auge zu bekommen, wird der Lidschatten direkt vor die Wimpern gesetzt, also auf die Wasserlinie. Das sieht echt cool aus. Der Vorteil: Der Lidschatten sorgt dafür, dass der Übergang weicher aussieht, als es mit einem Eyeliner der Fall wäre. Wer zudem auf sanfte Brauntöne setzt und diese leicht verblendet, kreiert im Nullkommanichts einen angesagten Nude-Look.Dass das Model auf diesen Profi-Tipp schwört, ist allerdings keine Überraschung. Wenn es um ihr Make-up geht, legt sie gerne den Fokus auf ihre Augen und könnte dabei vor allem auf ein Utensil niemals verzichten. "Mascara! Der muss einfach immer sein. Und auch kein brauner Mascara, sondern schwarzer, denn nur so entsteht immer ein Hauch Sexiness!"Videotipp: Yoga Skin – so schminkt ihr den Beauty-Trend selbst!Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 12-11-2019
  • Wir haben den Durchblick! Das ist DER Blusen-Trend für den Winter
    Durchsichtige Blusen im Alltag? Unbedingt! Aber auch gerne zum Ausgehen und für schickere Anlässe. Dieser Trend ist sexy, aber trotzdem nicht zu freizügig. Besonders beliebt sind Schluppenblusen, also Blusen mit großen Schleifen am Kragen. Außerdem kommen die transparenten Lieblinge oft mit weiten Puff-Ärmeln daher. Für noch mehr Abwechslung tragen wir sie auch als Jacken und unter Kleidern.DurchblickWir lieben die durchsichtigen Blusen in allen Formen und Farben. Besonders beliebt sind Knallfarben, wie zum Beispiel das angesagte Lilac, oder klassische Farben wie Braun und Schwarz. Unter ihnen kommt unsere Spitzen-Unterwäsche besonders gut zur Geltung. Für einen lässigen Look stecken wir die Organza-Bluse in eine Highwaist-Jeans. Einen schicken Abend-Look zaubern wir, indem die Jeans durch einen Pencil-Skirt ersetzt wird oder wir die Bluse als Jacke zu einem Kleid stylen. GemustertWem einfarbig nicht aufregend genug oder doch zu durchlässig ist, der kann sich über gemusterte Modelle oder welche mit Spitze freuen. Besonders gut gefallen uns die Exemplare mit Polka-Dots. Aber auch Spitzenblusen mit Cutouts haben es uns angetan. Wichtig: Diese Blusen sind Hingucker genug! Der restliche Look kann ganz schlicht gehalten werden. Auch der BH darunter sollte dezent sein. Transparente ÄrmelAlle, die sich erst noch an den Trend herantasten, sollten zu einem Oberteil mit transparenten Ärmeln greifen! Die Oberteile können sowohl aus Pullover-Stoff sein, als auch den klassischen Blusenschnitt beibehalten. Solche Hingucker-Ärmel machen euren Look super interessant und abwechslungsreich. Mit einem Rock und Sneakern zaubert dieses It-Piece einen sporty-chic Look, eine Jeans wird so zum High-Fashion-Outfit gestylt. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte ModePubliziert am 12-11-2019
  • „Jede Delle erzählt unsere Erfahrung“: Diese Fotos machen Schönheit im Alter sichtbar ❤️
    Warum haben Frauen eigentlich so Angst vor dem Altern? Wahrscheinlich, weil es ihnen die Gesellschaft seit einiger Zeit eintrichtert. Man denke nur einmal an geläufige Sprichworte, wie "Männer altern wie Wein, Frauen wie Milch“. Bei solchen Vergleichen ist es kaum verwunderlich, dass Jo Blackwell mit 49 Jahren plötzlich Panikattacken bekam.Wenn die Wechseljahre das Leben auf den Kopf stellenIhr 50. Geburtstag stand also vor der Tür, als die Buchhalterin plötzlich das Gefühl hatte, den Faden ihres Lebens verloren zu haben. Nachts konnte sie nicht mehr schlafen, tagsüber fühlte sie sich deprimiert und hochsensibel. Selbst der Stoff auf ihrer Haut schien sie zu stören. Monatelang quälte sie sich mit Symptomen, die sie nicht zuordnen konnte – bis ihr bewusst wurde, dass Jo auf die Menopause zusteuerte. Und die sollte ihr Leben völlig auf den Kopf stellen.Aus der Depression heraus gründete Jo Blackwell "Project 50“, einen Blog, in dem sie ihre Gefühle niederschrieb. Daraufhin explodierte ihr Postfach – Frauen von überall auf der Welt meldeten sich bei ihr.  Der Austausch war es, der sie heilte.Das Fotoprojekt: Schönheit im Alter sichtbar machenAus einem Blog wuchs das Fotoprojekt. "The Midlife Movement" wurde geboren. Ihre Mission: Frauen über 40 und ihre natürliche Schönheit zeigen. Und das nicht nur der Außenwelt – sondern vor allem ihnen selbst. Mit ihrem Projekt will Jo den Frauen sagen, was sie selbst gerne gehört hätte:Es ist gut so. Du bist gut so. Es mag sich so anfühlen, als würden sich Türen schließen, aber, ich verspreche dir, es öffnen sich so viele vor dir. Vielleicht fühlst du dich ein wenig verloren aktuell, aber du bist nicht alleine.Jede Frau ab 40 Jahren kann teilnehmen. Viele von ihnen kennen die Orientierungslosigkeit, die sie mit dem Älterwerden plötzlich aus dem Leben reißt. Eben wusste man doch noch, wer man war, was man wollte – und plötzlich ist da ein Loch. Jo Blackwell lernte, die vielen Fragen in Antworten zu verwandeln. Sie erfand sich neu und ermutigt Frauen dazu, einen Neuanfang als Chance, nicht als Krise zu sehen. Jo fotografiert ihre Teilnehmer selbst. Nur eine Bedingung stellt sie: Die Frauen müssen ungeschminkt sein. Denn die Fotografien sollen heutige Ideale auf den Kopf stellen und die wahre Schönheit einer Frau darstellen.In der Instagram-Welt haben wir uns daran gewöhnt, uns und einander durch Filter zu sehen. Mit "The Midlife Movement" will Jo das Gegenteil beweisen:Wir sind schön, genau so wie wir sind. Jede Falte, jedes graue Haar, jede Delle oder Beule erzählt von unserer Erfahrung, Stärke und unserem Charakter.Klick dich durch unsere Fotostrecke, um ein paar ausgewählte Bilder der Strecke zu sehen. Das ganze Fotoprojekt und alle Infos bekommst du auf Jo Blackwells Website zu sehen.Du möchtest dich auch zum Thema Menopause austauschen? Schau doch mal in unserer  Community vorbei! Hier erfährst du alles über die Menopause und wir beantworten dir die wichtigsten Fragen zu den Wechseljahren.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 11-11-2019
  • Wir lieben den Scandi-Style! 4 Modetipps der Skandinavierinnen, die wir uns sofort abschauen
    Der Scandi-Style ist in den letzten Jahren zur modischen Top-Inspirationsquelle geworden. Es gibt wohl kaum einen Stil, der so schlicht und klar ist wie der der Skandinavierinnen. Basics wie Blazer, Blusenhemden, Trenchcoats und Jeans werden so kombiniert, dass sie aufregend aussehen – das ist die Kunst des Scandi-Styles. Die vier Tipps der Skandinavierinnen seht ihr im Video. Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte ModePubliziert am 11-11-2019
  • Endlich glatte Haare? Mit dieser Methode klappt es!
    Wer glattes Haar hat, wünscht sich Locken, wer eine naturgewellte Mähne hat, hätte lieber glatte Haare! Mit Lockenstab, Papilloten, Glätteisen & Co. sind das alles Wünsche, die sich leicht umsetzen lassen. Doch wer hat Lust, nach jeder Haarwäsche gleich wieder zum Glätteisen zu greifen? Eben! Nun verspricht die Keratin-Glättung Hilfe für welliges Haar – zumindest für ein paar Wochen.Keratine sind faserbildende Proteine und ein Hauptbestandteil unserer Haare. Sie kommen auch in unserer Haut sowie in unseren Finger- und Zehennägeln vor. Mit der Keratin-Glättung soll die Struktur des Haares geglättet werden, sodass es auch bei Feuchtigkeit glatt bleibt und sich leichter stylen lässt.Keratin-Glättung – So funktioniert esZu Beginn wird das Haar gründlich, eventuell auch mehrmals, gewaschen, um alle Produkte herauszuspülen.Im Anschluss werden die Haare trocken geföhnt und in verschiedene Partien eingeteilt.Im nächsten Schritt wird das Keratin-Produkt aufgetragen – Strähne für Strähne und gleichmäßig mit dem Kamm verteilt.Das Produkt muss nun einwirken, anschließend wird das Haar wieder trocken geföhnt. Das kann etwas länger dauern als gewöhnlich.Jetzt kommt das Glätteisen ins Spiel und Strähne für Strähne wird damit geglättet.Das Haar sollte nach der Behandlung in Ruhe gelassen, also 48 bis 72 Stunden nicht gewaschen und keine strengen Zöpfe oder Ähnliches ins Haar gebunden, werden.Keratin-Glättung – BehandlungsmöglichkeitenDie Keratin-Glättung wird in Friseursalons angeboten und kann 120 bis 300 Euro kosten. Frage vor der Behandlung deine Friseur*in, wie viel dich die Anwendung genau kosten würde, denn die Preise variieren stark je nach Geschäft. Für den Friseurbesuch solltest du mehrere Stunden (etwa drei bis fünf) einplanen.Mittlerweile gibt es auch Produkte für zu Hause, z. B. in Drogeriemärkten ab etwa 15 Euro. Die Vorgehensweise zu Hause weicht nicht von der im Salon ab, auch dafür solltest du mehrere Stunden einplanen. Beachte dabei, dass sich nicht jedes Glätteisen für die Keratin-Behandlung eignet! Lies daher die Anleitung des Produktes genau durch und halte dich an die Vorgaben.Brazilian BlowoutDas Brazilian Blowout war eine ganze Zeit lang beliebt, um die Haare zu glätten. Diese Methode stand vor Jahren jedoch in der Kritik, da es chemische Stoffe enthielt wie Formaldehyd – das laut Umweltbundesamt als krebserzeugend gilt. Das sollte heute dabei nicht mehr vorkommen und auch bei der sanfteren Keratin-Glättung nicht der Fall sein. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, erkundige dich bei deiner Friseur*in nach den Inhaltsstoffen. Glatt, lockig oder gewellt, wir haben die richtige Frisur für dich: Frisuren für dicke Haare, Frisuren für feine Haare und Frisuren für Locken!Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 08-11-2019
  • 9 Gründe, warum du einem Kurzhaar-Schnitt eine Chance geben solltest
    9 Gründe, warum du einem Kurzhaar-Schnitt eine Chance geben solltest Du denkst schon lange darüber nach deinen Look zu verändern, traust dich aber nicht deine Haare abzuschneiden? Im Video siehst du neun überzeugende Gründe warum du es wagen solltest! Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 08-11-2019
  • Gewusst? Diese Funktion haben die Schulterklappen auf Mänteln wirklich
    Gewusst? Diese Funktion haben die Schulterklappen auf Mänteln wirklich An Trenchcoats findet man oft zahlreiche Details: Knöpfe, Nieten, Schnallen und Schlaufen. Die Schulterklappen haben einen praktischen Sinn, der heute völlig in Vergessenheit geraten ist. Den Trick seht ihr im Video! Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte ModePubliziert am 06-11-2019
  • Wow! Hättest du gedacht, dass veganes Leder SO aussieht?! 😎
    Dir gefällt zwar die Optik von Leder, doch du möchtest auf das tierische Produkt verzichten? Mittlerweile gibt es verschiedene Alternativen zu Leder. Wir stellen dir 7 Optionen vor.Das ist Leder – ein ÜberblickLeder besteht aus Tierhaut, die gegerbt, also mit Gerbstoffen konserviert, wurde. Mit der Gerbung wird die Haut bzw. das Leder weich und bleibt damit auch weich. Ohne Gerbstoffe würde das Leder hart und hornartig werden. Zudem wird es Temperaturbeständiger, sodass es nicht schrumpft. Leder wird häufig in der Mode, von der Handtasche bis zu den Schuhen, aber auch für Autositze oder Möbel verwendet. Leder und seine Herstellung stehen jedoch immer häufiger in der Kritik, unter anderem wegen Ressourcenverschwendung, schlechten Bedingungen in der Tierhaltung sowie schlechten Arbeitsbedingungen in den Gerbereien. Das sind mehr als genug gute Gründe sich nach Alternativen umzusehen. Wir stellen dir die bisher bekanntesten Lederalternativen vor.Das ist veganes LederNice to know: Das "RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung" legt in einer Bezeichnungsvorschrift fest, dass lederähnliche Materialien nicht "Leder" heißen dürfen, um Irreführung für den Käufer auszuschließen. Welchen Begriff man auch immer benutzt, es gibt bereits gute Alternativen zu Echtem Leder – von Kunstleder bis zum Blattleder.Diese guten Alternativen zu Leder gibt esAnanaslederDie aus Spanien stammende Dr. Carmen Hijosa hat ein Material entwickelt, das aus den Fasern von Ananasblättern hergestellt wird. Das Material ist leicht, atmungsaktiv, nachgiebig und strapazierfähig. Es wird bereits für Schuhe, Taschen und Kleidung verwendet. Der große Vorteil: Die Ananasblätter sind ein Nebenprodukt, einer bereits existierenden Landwirtschaft – und würden sonst wohl einfach auf dem Müll landen. ApfellederÄhnlich wie bei Ananasleder, werden auch beim sogenannten Apfelleder Abfallreste aus der Produktion verwendet – in dem Fall eben Äpfel. Die italienische Firma Frumat hat das sogenannte "Appleskin" entwickelt, das zur einen Hälfte aus pulverisierten Apfelresten und zur anderen Hälfte aus Polyurethane (PU) besteht. Der Kunststoffanteil wird für die Stabilität benötigt. Mit dem Apfelleder werden bereits Schuhe, Taschen und Möbel hergestellt. EukalyptusblätterDie Eukalyptusfaser wird aus den Eukalyptusblättern gewonnen. Die Faser ist besonders fest, langlebig, strapazierfähig und weich. Mit Polyester gemischt werden daraus Gürtel und Taschen. KorkKork kennen viele vor allem als Bodenbelag, jetzt startet Kork noch als Lederersatz durch! Reißfest, formbeständig und dennoch weich und biologisch abbaubar – diese vorteilhaften Eigenschaften kann sich das Korkleder auf die Fahnen schreiben. Zudem ist die immer wieder nachwachsende Korkrinde äußerst nachhaltig. KunstlederBeim Namen vermutet man es gleich: Das Kunstleder enthält entsprechend Kunststoffe wie bspw. Polyvinylchlorid (PVC) oder Polyurethane (PU). Genau wie echtes Leder wird es für Mode, Möbel, etc. verwendet. Es ist sehr robust, witterungsbeständig und leicht zu reinigen. Der große Nachteil: Wer auf eine umweltfreundliche und gesunde Alternative hofft, wird hier enttäuscht – denn in Kunststoffen steckt auch Erdöl. Die Kunststoffe sind nicht biologisch abbaubar und können Weichmacher enthalten.  TeakblätterTeak kennen wir vor allem von Möbeln, edle Tische und Boards im eleganten Design. Die Teakblätter des Teakbaumes sind groß und robust, doch bevor sie zu einer Tasche oder Ähnlichem werden, müssen sie erst mit Wachs versiegelt und auf ein Baumwollgewebe gepresst werden. Das Material ist wasserabweisend, robust und langlebig. Und nicht zu vergessen: es sieht chic aus und jedes Stück ist ein Unikat!WeinlederDas sogenannte Weinleder wird aus dem Trester, Haut, Stiele und Samen der Weintrauben aus der Weinproduktion, hergestellt. Entwickelt hat es der Italiener Gianpiero Tessitore mit dem Wirtschaftschemiker Francesco Merlino – drei Jahre hat die Forschung gedauert, bis sie das passende Material hatten.Die Lederalternative braucht keine synthetischen Zusätze und verbraucht wenig Energie und Wasser bei der Herstellung – und sieht auch noch gut aus!Tipp: Hier findest du schöne Fair Fashion 2019 Winterlook! Du interessierst dich für eine vegane Lebensweise? Dann findest du hier 5 Gründe, vegan zu leben und vegane RezepteLet's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte ModePubliziert am 05-11-2019
  • Goodbye Pixie, Undercut & Co.! Diese Übergangsfrisuren solltest du UNBEDINGT kennenlernen
    Zeit für eine neue FrisurIrgendwann kommt der Zeitpunkt, da muss eine neue Frisur her! Gerade bei einem Kurzhaarschnitt gestaltet sich das nicht immer so einfach. Mit den angesagten Übergangsfrisuren in unserer Galerie ist die Zeit bis zur neuen Traummähne mindestens genauso schick!Übergangsfrisuren: Tschüss Pixie!Der ehemals geliebte Pixie Cut fühlt sich nicht mehr richtig an oder der Pony gefällt nicht mehr – Gründe für eine neue Frisur gibt es viele. Um Kurzhaarfrisuren herauswachsen zu lassen, sind Stufenschnitte optimal. Trägst du bereits einen Pixie, fällt der Übergang wegen der Stufen kaum auf. Bei einem Undercut hingegen ist es nicht ganz so leicht, aber auch dafür gibt es tolle Übergangsfrisuren. So sind zum Beispiel gestufte, asymmetrische Schnitte ideal, um den Undercut herauswachsen zu lassen.Styling für ÜbergangsfrisurenWenn es kein neuer Schnitt sein soll, helfen auch Stylinghelfer wieHaarreifenHaarbänderHaarschmuckDas sind ebenfalls gute Optionen, wenn du deinen Pony rauswachsen lassen möchtest! Zudem helfen Haarwachs oder -öl deine Übergangszeit zu verschönern und die Haare zu stylen. Je nach bereits vorhandener Haarlänge kannst du Flechtfrisuren ausprobieren oder deine Haare zu einem Dutt oder Chignon knoten.So schnell wachsen HaareWie schnell wachsen Haare? Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten, denn wie schnell die Haare wachsen, hängt von verschiedenen Faktoren wie Alter oder Haartyp ab. Haare wachsen im Durschnitt 0,3 bis 0,5 Millimeter täglich, also etwa 1 bis 1,5 cm monatlich.Haarpflege auch bei ÜbergangsfrisurenSchönes Haar kommt nicht von heute auf morgen – außer natürlich mit einer Haarkur über Nacht 😉. Wichtig ist zudem, dass die Haare regelmäßig geschnitten werden, auch wenn es erstmal schwerfällt. Aber: kaputte Spitzen und Spliss helfen dir leider bei deinem Wunsch nach einer längeren Mähne nicht weiter. Hier findest du noch mehr Informationen und Tipps für gesunde Haare sowie 20 Lebensmittel für schöne Haut und glänzendes Haar.Videotipp: Aus diesem Grund solltest du dein Haar niemals nass kämmen oder bürsten!Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 05-11-2019
  • 15 Christmas-Collections, die wir uns am liebsten selbst schenken würden
    05. November 2019 02:00 Uhr 15 Beauty-Christmas-Editions, die wir uns am liebsten selbst unter den Baum legen würden Holidays are coming! Mit der Weihnachtszeit kommen auch unfassbar viele (und schöne!) Christmas-Kollektionen und limitierte Produkte auf den Markt. Wir verraten euch, welche wir uns am liebsten selbst schenken würden. Wie sieht's mit euch aus?! Erfahre mehr Beauty-Newsletter Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen! Diesen Inhalt per E-Mail versenden 15 Christmas-Collections, die wir uns am liebsten selbst schenken würden Holidays are coming! Mit der Weihnachtszeit kommen auch unfassbar viele (und schöne!) Christmas-Kollektionen und limitierte Produkte auf den Markt. Wir verraten euch, welche wir uns am liebsten selbst schenken würden. Wie sieht's mit euch aus?! Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 05-11-2019
  • Rasieren mit Rasierhobel? Die Vor- und Nachteile
    Epilieren, Sugaring oder Rasieren – wer Körperbehaarung loswerden möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Neben Zuckerpaste, Hightech-Geräten in Kosmetik-Studios und Systemrasierern, scheint der Rasierhobel wie aus einer anderen Zeit gefallen zu sein – kein Wunder, denn die Hobelrasur war bis etwa in die 1970er Jahre üblich, bis die Systemrasierer langsam Einzug in die Badezimmer hielten.  Doch: Gerade weil der Rasierhobel für das plastikfreie Badezimmer interessant und langfristig günstiger ist, gewinnt diese Methode wieder mehr und mehr an Bedeutung. Ein Rasierhobel eignet sich für die Bartrasur, aber auch für andere Körperteile, wie z. B. die Beine. Worauf Frauen und Männer vor Kauf und Gebrauch achten sollten, erklären wir hier.  Rasierhobel und Systemrasierer – das unterscheidet sieBeide Rasierer werden zum Nassrasieren verwendet. Sie unterscheiden sich jedoch im Material und teilweise im Aufbau. Der Rasierhobel besteht aus einem Griff und einem unbeweglichen Kopf, in dem eine Rasierklinge eingelegt wird.Der Systemrasierer hat dagegen einen beweglichen Rasierkopf, der sich leichter an die Körperformen anpasst. Der Kopf enthält oftmals drei oder fünf Rasierklingen, die in der Regel in einem Kunststoffrahmen eingefasst sind. Die Mehrfachklingen sollen dabei für eine gründliche Rasur sorgen. Nach der empfohlenen Benutzungsdauer wird der komplette Kopf entsorgt und ein neuer aufgesteckt, während beim Rasierhobel nur die Klinge ausgetauscht wird.Rasierhobel – darauf solltest du achtenRasierhobel gibt es in verschiedenen Ausführungen, z. B. mit verchromtem Griff oder mit Bambus, aber Unterschiede gibt es nicht nur beim Material, sondern auch beim Verschluss und beim Kamm.VerschlussSchraubverschluss: Dabei ist der Kopf mit dem Griff über einen Schraubverschluss verbunden, der durch entsprechendes Drehen gelöst werden kann. Der Kopf lässt sich dann in zwei Teile zerlegen, in deren Mitte die Rasierklinge gelegt wird.   Butterfly-Verschluss: Hier lässt sich per Druck (oder per Dreh) die Halterung der Klinge aufklappen, sodass sie entnommen und eine neue eingelegt werden kann.KammOffener Kamm: Der Bügel hat eine deutlich sichtbare Verzahnung, auf der die Klinge aufliegt. Hier ist der Klingenspalt größer, so sollen längere und dickere Haare besser erfasst werden. Diese Variante ist vor allem für Männer mit drahtigem oder dickem Barthaar interessant. Der Nachteil: Hier ist Übung gefragt, denn damit kannst du dich leichter schneiden. Der Vorteil: Die Rasur wird gründlicher. Geschlossener Kamm: Der Bügel ist durchgängig und kein wirklicher Kamm. Die Klinge liegt weniger frei. Nachteil bei diesem Modell: Die Rasur wird damit nicht so gründlich, wie bei einem offenen Kamm. Vorteil: Die Rasur ist deutlich sicherer möglich. Die Rasur mit dem HobelBei der ersten Rasur am besten vorsichtig vorgehen, denn der Hobel ist normalerweise schwerer als die üblichen System- oder Einwegrasierer und liegt anders in der Hand. Beim Rasieren mit wenig Druck arbeiten. Der Kopf des Rasierhobels ist nicht beweglich, daher solltest du an Bereichen wie Knöcheln oder Knien besondere Aufmerksamkeit schenken und dort behutsam und langsam rasieren, bis du etwas geübter bist. Ansonsten kannst du auch hier zu deinem üblichen Rasierschaum greifen oder, wenn du noch mehr Plastikmüll vermeiden möchtest, Rasierseife verwenden.Die ReinigungDie Reinigung des Rasierhobels ist denkbar einfach. Du zerlegst den Kopf (nach Möglichkeit) und reinigst die Teile unter fliessendem Wasser. Vorsicht bei der Klinge! Anschließend trocknest du alles ab – schon ist er für die nächste Rasur wieder einsatzbereit. Die Vorteile und Nachteile des RasierhobelsEin Nachteil könnte zu Beginn die Handhabung sein, mit einem geübten Händchen läuft die Rasur aber ebenso problemlos, wie mit einem Einweg- oder Systemrasierer.Der Rasierhobel kostet in der Anschaffung normalerweise mehr, als ein Systemrasierer. Die günstigsten sind ab etwa 20 Euro erhältlich, teurere Modelle können auch schon bei 90 Euro oder mehr liegen. Da jedoch nur die Rasierklingen regelmäßig ausgetauscht werden, eine 10er Packung ist häufig schon ab 2,50 Euro erhältlich, kann der Hobel langfristig kostengünstiger sein. Rasierklingen von gängigen Marken-Systemrasieren können im Vergleich dazu schon mal 12,95 Euro für 6 Stück kosten. Damit kostet eine Klinge 2,16 Euro, während die anderen im Cent-Bereich (0,25 Euro) liegen.Zudem ist der Rasierhobel auch optimal für alle, die Plastikmüll vermeiden möchten! Wer sich vor den Kosten scheut, wünscht sich das gute Stück vielleicht zu Weihnachten ... Hier gibt es noch mehr Ideen für nachhaltige Geschenke!   Tipp! Hier gibt es noch mehr Tipps zur Pflege und zum Beine rasieren – oder wenn du über eine dauerhafte Lösung nachdenkst – Informationen über die dauerhafte HaarentfernungLet's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 04-11-2019
  • Wow! Diese Fotos schreddern alte Schönheitsideale
    Die Fotografin Ashley Armitage aus New York hat keine Lust mehr auf glatt retuschierte Modelfotos. Jedes ihrer Bilder auf Instagram feiert weibliche Körper in ihrer ganz natürlichen Form. Ob schlank oder dick, jung oder alt, mit Dehnungsstreifen, Achselhaaren, Narben, Falten oder Dellen – Ashley Armitage will die Körper von Frauen in all ihrer Vielfalt zeigen, inklusive all der vermeintlich nicht perfekten Stellen, die in Medien noch immer nicht oft gezeigt werden. Ihr Wunsch ist es, mit ihren Bildern Frauen von all den alten Schönheitsidealen zu befreien, mit denen sie noch immer jeden Tag konfrontiert werden. "In den Medien sehen wir dünne, weiße, perfekte rasierte Mädchen, deren Bilder mit Photoshop bearbeitet wurden, um einem exklusiven Beautystandard zu entsprechen. Meine Fotos sollen Frauen von diesen Standards frei machen, indem sie sehen, dass es viele Bilder von Schönheit gibt." Wie wichtig und befreiend solche Fotos wie die von Ashley sind, zeigen die vielen begeisterten Kommentare von Frauen zu ihren Fotos auf Instagram. "Deine Bilder wirken so sanft und verträumt, wunderschön", steht dort zum Beispiel zu lesen, und: "Das sind atemberaubende Bilder. Das Licht, die Landschaft, ihr Körper und Ausdruck. So entspannt." Oder auch:Danke! So schön, Körper zu sehen, die aussehen wie Körper.Natürlich gibt es auch kritische Stimmen, doch mit denen kann Ashley gut umgehen: "Für manche Menschen ist es unangenehm, die Bilder zu sehen, denn sie zeigen Körper so, wie sie selten dargestellt werden. Aber das gehört dazu und ist der erste Schritt, der etwas verändern kann."Kein Wunder also, dass Ashley extrem motiviert ist, immer mehr solcher Bilder zu veröffentlichen. Ihr Wunsch ist es, dass Frauen sich in den Medien der Zukunft wirklich repräsentiert fühlen. "Ich denke, es ist einfach total bestärkend, Bilder zu sehen, zu denen man einen wirklichen Bezug herstellen kann."Möchtest du dich mit anderen dazu austauschen, wie es Frauen in unserer Gesellschaft geht?  Dann schau doch mal in unserer BRIGITTE-Community vorbei! 🙂Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte BeautyPubliziert am 04-11-2019
  • Emilia Clarke trägt „Game of Thrones“-Rolle noch im Herzen
    vor 10 Min. Die Rolle bestimmte zehn Jahre ihres Lebens: Für Emilia Clarke war Game of Thrones der internationale Durchbruch. Auch nach dem Abschluss der Fantasy-Saga "Game of Thrones" hängt Schauspielerin Emilia Clarke (33) noch an ihrer Rolle der Daenerys Targaryen. ""Game of Thrones" hat zehn Jahre meines Lebens bestimmt. Ich habe sie noch nicht begraben, das alles ist noch sehr frisch", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.Die Britin hatte 2009 ihr Schauspielstudium beendet und bekam kurz danach die Rolle der Drachenmutter, die zu den Lieblingen der Fans zählte. Die letzte Folge der Reihe wurde im vergangenen Mai ausgestrahlt."Ich habe zehn Jahre mit diesen Leuten verbracht und sie so lange verkörpert. Habe diese großen Fernsehmomente mitgeschaffen und bin plötzlich erkannt worden auf der Straße. Das ist echt viel", erklärte Clarke. "Es wird also noch viele Momente in meinem Leben geben, wo ich mich daran zurückerinnere."Die 33-Jährige ist derzeit in der Weihnachtskomödie "Last Christmas" im Kino zu sehen. Dort spielt sie die chaotische Kate, die sich in der Vorweihnachtszeit verliebt. (dpa) Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Venedig kämpft gegen die Wassermassen
    vor 13 Min. Das Schlimmste scheint zwar überstanden. Aber nach dem verheerenden Hochwasser sind viele Venezianer aber wütend über das Versagen der Politik. Kritik entzündet sich am Flutschutz, der noch auf sich warten lässt. Venedig kämpft mit den Folgen des verheerenden Hochwassers. Der italienische Zivilschutz warnte vor neuen Unwettern mit starkem Wind in der Region Venetien. Der Wasserstand sollte allerdings bei weitem nicht das Rekord-Niveau wie in der Nacht zu Mittwoch erreichen.Das Kulturministerium will heute den Markusdom auf Schäden prüfen. Ministerpräsident Giuseppe Conte kündigte bei einem Besuch in der Lagunenstadt an, dass die Regierung den Notstand für die Unesco-Welterbestadt ausrufen wird. Gestritten wurde wieder heftig um das skandalgeplagte Flutschutzprojekt.Der Wasserstand war getrieben durch heftige Winde in der Nacht zu Mittwoch auf 187 cm über dem Meeresspiegel gestiegen - das ist der höchste Wert seit einer verheerenden Flut im Jahr 1966. Für Donnerstag wurden 130 cm erwartet. Wissenschaftler führen die zunehmenden Fluten in Venedig auch auf den Klimawandel zurück, der den Meeresspiegel ansteigen lässt. Der Markusplatz und der Dom wurden überflutet, genauso wie Hotels, Geschäfte und Wohnhäuser. Schiffe gingen unter, Gemäuer wurden zerstört. Ein Mensch starb.Kulturminister Dario Franceschini sprach von einem "Notfall". Kulturdenkmäler seien durch salziges und schmutziges Wasser in Mitleidenschaft gezogen worden. Kunstwerke in Sammlungen oder Material in Archiven und Bibliotheken seien aber nach ersten Erkenntnissen nicht beschädigt worden.Schulen und Kindergärten sollten auch am Donnerstag geschlossen bleiben, der Schiffsverkehr war extrem eingeschränkt. Die Oper La Fenice sagte Aufführungen ab. Die Kunst-Biennale erklärte dagegen, wieder zu öffnen, nachdem das Gelände am Mittwoch gesperrt war und die Kunstwerke auf Schäden überprüft wurden.Während Touristen Selfies von den Wassermassen machten, waren die Bewohner geschockt. "So was habe ich noch nicht gesehen. Es ist eine Katastrophe. Es ist wie ein Krieg. Wir habe es gewusst", sagte der Venezianer Ezio Toffolutti der Deutschen Presse-Agentur. Läden und Supermärkte seien alle im Erdgeschoss, die habe es deshalb schlimm erwischt. Gefährlich seien die elektrischen Leitungen. "Eine schreckliche Zeit." Er kritisierte das Milliarden-Flutschutzsystem "Mose", das die Stadt mit ausfahrbaren Barrieren vor Hochwasser schützen soll. Das Projekt sei "dumm". "Jeder, der die Lagune kennt, weiß, dass man die Lagune nicht mir Beton zumachen kann." Viele Venezianer werfen Politikern vor, die Stadt an Tourismus- und Kreuzfahrtunternehmen verkauft zu haben und sich nicht wirklich um den Schutz zu kümmern.Bürgermeister Luigi Brugnaro dringt darauf, das skandalgeplagte Flutschutz-Vorhaben fertigzustellen. Er ist der Meinung, dass Katastrophen wie das jetzige Hochwasser mit "Mose" vermieden werden können. Jedoch verzögert sich der Bau, der rund sechs Milliarden Euro verschlungen haben soll, seit Jahren wegen Korruptionsskandalen und auch Kritik von Umweltschützern. Medien nennen das Projekt "die große Unvollendete".Regierungschef Conte erklärte nun, der Bau sei zu "92 bis 93 Prozent" fertig. "Venedig ist ein Kulturerbe Italiens und der Menschheit. Es ist notwendig, dass eine Serie von historischen Problemen gelöst wird." (dpa) Unesco zu Klimawandel in Venedig, Italienisch Mose Venedig Mitteilung Kommune, Italienisch Vohersagen Hochwasser, Italienisch Bürgermeister auf Twitter mit Video, Italienisch Twitter Kommune Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Booksmart: Besonderes Regiedebüt von Olivia Wilde
    Schauspielerin Greta Gerwig (36) hat es 2018 mit "Lady Bird" vorgemacht. Ihr Regiedebüt über Teenager, die flügge werden, heimste gleich fünf Oscar-Nominierungen ein. Mit "Booksmart" kommt ab 14. November das Regiedebüt der Schauspielerin Olivia Wilde (35, "Dr. House") in die deutschen Kinos. Auch sie widmet sich Highschool-Absolventen. Der Film begeistert durch eine herrlich ehrliche Herangehensweise.Eine Nacht soll alles verändern Molly (Beanie Feldstein) und Amy (Kaitlyn Dever) haben in der Highschool alles richtig gemacht. Mit Bestnoten blicken sie einer glänzenden Zukunft an Elite-Unis entgegen und herab auf die Loser ihrer Klasse. Doch am letzten Schultag stellt Molly voller Entsetzen fest, dass es auch ihre Mitschüler an die besten Unis geschafft haben - obwohl diese offenbar nur Party im Kopf hatten. Fest entschlossen, sich nichts entgehen zu lassen, überredet sie Amy, den Spaß der letzten Jahre nachzuholen. Eine epische Nacht des schlechten Benehmens steht ihnen bevor, an deren Ende eine besondere Lektion steht. Zwei Streberinnen in Bestform Eine weitere Sache hat "Booksmart" mit "Lady Bird" gemeinsam: Beanie Feldstein (26). Die kleine Schwester von Schauspieler Jonah Hill (35, "The Wolf of Wall Street") spielte in "Lady Bird" noch die beste Freundin von Hauptdarstellerin Saoirse Ronan (25) und steht in "Booksmart" nun selbst im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Co-Star Kaitlyn Dever (22) trumpft sie als Streberin auf, die in einer Nacht alles, worauf sie während der Schulzeit verzichtet hat - wie ausschweifende Partynächte und Liebesgeschichten - nachzuholen. In dieser "Nacht der Nächte" geraten die beiden von einer peinlichen bzw. unangenehmen Situation in die nächste. Bei wem werden da Teenager-Erinnerungen wach? Feldstein und Dever nimmt man es von der ersten Sekunde des Films ab, dass sie seit Jahren die besten Freundinnen sind und gemeinsam durch dick und dünn gehen. Ein Riesenkrach darf nicht fehlen, bei dem sie sich eindrucksvoll die gemeinsten Sachen an den Kopf werfen. Wem kommt das nicht bekannt vor? Die engsten Freunde können einen eben am stärksten verletzen. Neben Feldstein und Dever brilliert etwa Billie Lourd (27), die Tochter von "Star Wars"-Ikone Carrie Fisher (1956-2016), als extravagantes wie schräges Partygirl Gigi oder "Santa Clarita Diet"-Darsteller Skyler Gisondo (23) als vermeintlicher Schnösel Jared. Einige Figuren entpuppen sich jedoch als nicht das, was sie zu sein scheinen. Ein gelungener Schachzug. Wildes Lebensgefährte, Schauspieler Jason Sudeikis (44, "Kill the Boss"), tritt als Schulleiter mit seltsamen Neigungen auf. Und "Friends"-Fans können sich über ein kurzes Wiedersehen mit Lisa Kudrow (56) freuen. Olivia Wilde verzichtet auf den typischen Kitsch aus klassischen amerikanischen Highschool-Filmen. Zwar gibt es die übliche, leicht skurrile Theater AG, aber die fügt sich nahtlos in den Plot ein und sorgt für einige Lacher. Wilde setzt auf durchaus realitätsnahe Szenarien und echte Emotionen - der ein oder andere Fremdschäm-Moment darf da nicht fehlen. Das große Happy End kommt zudem anders daher als gedacht. Fazit Olivia Wilde hat ein gelungenes Regiedebüt abgeliefert. Dank sympathischen Schauspielern und einem in sich stimmigen Plot ist "Booksmart" ein weiterer Film aus Hollywood, der die Tücken des Erwachsenwerdens herrlich unglamourös auf den Punkt bringt. Gerne mehr davon.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019
  • „Star Wars Jedi: Fallen Order“- Release, Trailer und Gameplay
    vor 7 Min. Ende der Woche kommt das Computerspiel "Star Wars Jedi: Fallen Order" auf den Markt. Alle Infos rund um Gameplay, Release und den Trailer haben wir hier für Sie. Die Fans von "Star Wars" dürfen jubeln: In wenigen Tagen kommt endlich mal wieder ein Single-Player-Spiel heraus, das auf George Lucas' Sci-Fi-Gedankenwelt basiert: "Star Wars Jedi: Fallen Order". Der Spieler schlüpft selbstverständlich in die Rolle des Guten und kämpft als verlängerter Arm eines Jedi gegen die dunkle Seite der Macht und ihre Büttel.Hier erfahren Sie alles, was Sie zu Release und Gameplay des Spiels wissen müssen. Außerdem haben wir natürlich einen Trailer für Sie.Release-Datum des Computerspiels "Star Wars Jedi: Fallen Order"Nur noch wenige Wochen müssen Star-Wars-Fans sich gedulden, dann ist es soweit: Electronic Arts präsentiert am Freitag, 15. November 2019, das neue Action-Spiel "Star Wars Jedi: Fallen Order". Das Spiel wird sowohl auf den Spielekonsolen PlayStation 4 und Xbox One, als auch auf dem PC spielbar sein. "Star Wars Jedi: Fallen Order": Wie geht das Gameplay?Im November 2019 soll das Videospiel "Star Wars Jedi: Fallen Order" auf dem weltweiten Spielemarkt erscheinen. Bei dem Spiel handelt es sich um ein Action-Adventure-Game, das in der sogenannten Third-Person-Perspective spielbar sein wird.Die Handlung von "Star Wars Jedi: Fallen Order" spielt circa fünf Jahre nach den Ereignissen des Fantasy-Klassikers "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith". Hauptfigur ist ein Jedi-Padawan namens Cal Kestis, der sich auf der Flucht vor dem Imperium befindet, das alle Jedi auslöschen will. Der Spieler hat die Aufgabe, das Imperium zu besiegen, den Orden der Jedi wieder aufzubauen und die Geheimnisse der längst untergegangenen Zivilisation zu ergründen.Entwickelt wurde das Spiel von Respawn Entertainment, veröffentlicht wird es von dem Spielehersteller Electronic Arts."Star Wars Jedi: Fallen Order": Der TrailerAm 15. November erscheint das Videospiel "Star Wars Jedi: Fallen Order" von Electronic Arts. Alle Fans, die nicht länger warten wollen, können sich mit dem Offiziellen Trailer zum Spiel bereits einen ersten Eindruck verschaffen. [embedded content] Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Nicole Kidman und Keith Urban: Gemeinsam auf dem roten Teppich bei den CMA Awards
    Nicole Kidman (52, "Big Little Lies") und Keith Urban (52, "Better Life") haben bei den CMA Awards in Nashville, Tennessee einen glamourösen Auftritt auf dem roten Teppich hingelegt. Die Schauspielerin erschien in einem ausgefallenen Pailletten-Kleid, das im Blitzlicht-Gewitter Pink und Orange schimmerte. Weitere Highlights waren die floralen Applikationen sowie der Fransensaum, der dem Look einen gewissen Hippie-Charme verpasste. Dazu kombinierte Kidman eine pinke Bucket-Tasche sowie rosafarbene Riemchen-Sandalen.Urban hielt es hingegen schlicht. Der Sänger setzte auf ein Ton-in-Ton-Outfit ganz in Schwarz. Auffällig war vor allem sein enges T-Shirt im Used-Look. Seit 2006 sind Kidman und Urban glücklich verheiratet. Aus der Ehe ging die gemeinsame Tochter Sunday Rose (11) hervor. Töchterchen Faith Margaret (8) wurde von einer Leihmutter ausgetragen.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019
  • TV-Soaps: In „Alles was zählt“ geraten Marian und Lena aneinander
    14:10 Uhr, Das Erste: Rote Rosen Astrid akzeptiert, dass Alex nicht über die schwierige Beziehung zu seinem Vater sprechen will. Als Tina und Sabine die Ziegen anliefern, kommt es zu einer ersten Annäherung zwischen Astrid und Bruno. Auf Astrids Bitte hin nutzt Alex die Gelegenheit, seinem Vater "Hallo" zu sagen. Aber der ist stocksauer, denn er hat beobachtet, dass Alex Astrid geküsst hat ... 15:10 Uhr, Das Erste: Sturm der Liebe Franzi ist entsetzt über das dunkle Geheimnis von Christoph und Linda und weiß nicht, ob sie Tim davon erzählen soll. Als sie Christoph damit konfrontiert, macht dieser ihr ein Angebot, welches Franzi vor eine schwere Entscheidung stellt. Bela ist zurück am "Fürstenhof", um seine verlorene Liebe Mona wiederzufinden. Mit der Hilfe von André kommt es zu einem Treffen zwischen den beiden, für das sich Bela richtig in Schale wirft. Durch ein Missverständnis glaubt Jessica allerdings, dass er ihretwegen wieder da ist. 17:30 Uhr, RTL: Unter uns Saskia glaubt an ein Missverständnis, als Jakob angeblich mit einer anderen Frau gesehen wurde. Doch dann muss sie erkennen, dass sie falsch lag. Als die angespannte Bürosituation sowie sein beruflicher Ehrgeiz Benedikt daran hindern, Maja wie versprochen abzuholen, bringt er damit Ute gegen sich auf. Ringo entlarvt Emilias Intrige und stellt sie vor ihrem Vater bloß. Nun muss er hoffen, dass Easy ihm verzeihen kann. 19:05 Uhr, RTL: Alles was zählt Finn fragt sich, wie ernst Georg die Aussöhnung meint. Auch Nathalie traut Georg nicht über den Weg und gelangt an ein Dokument, das ihre Skepsis untermauert. Marian hat keine Lust, länger die zweite Geige bei Lena zu spielen. Erst als er mit eigenen Augen sieht, wie sehr Lena in ihrer Arbeit aufblüht, ändert er seine Meinung. Vanessa will sowohl Jenny, als auch Chiara eine gute Schwester sein, doch die beiden machen es ihr nicht leicht. 19:40 Uhr, RTL: Gute Zeiten, schlechte Zeiten Nihat überrumpelt Sunny mit einem Businesstrip in ein Hamburger Wellnesshotel, das ihre Seife in sein Sortiment aufnehmen will. Der Städtetrip läuft für Sunny nach Plan, bis der Wellness-Chef penetrant wird. Verletzt droht Brenda damit, ihrem Vater alles zu erzählen, wenn Felix sie rausschmeißt. Felix lässt sich davon nicht beeindrucken. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich kleinlaut zu entschuldigen.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019
  • Burger King: Dieser Veggie-Burger macht Vegetarier wütend!
    Vegetarische Burger sind endgültig im Mainstream angekommen: Durch neue Produkte, wie den "Impossible Burger" oder "Beyond Burger" sind selbst viele hartnäckige Fleischfans für eine pflanzliche Alternative offen. Dass eine große Fast-Food-Kette wie Burger King auf seiner fleischlastigen Speisekarte Platz für einen Veggie-Burger macht, sollte überzeugte Vegetarier eigentlich jubeln lassen. Tatsächlich sind es aber gerade viele Vegetarier, die das neue Produkt wütend macht - denn der fleischfreie Burger hat für sie einen entscheidenden Haken, durch den sie plötzlich sehr unattraktiv werden. Im Video seht ihr, warum so viele Vegetarier jetzt verärgert sind!Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019
  • „Animal Crossing: New Horizons“: Release, Gameplay und Trailer
    vor 25 Min. "Animal Crossing: New Horizons" erscheint im März 2020 auf dem Videospielmarkt. Hier erfahren Sie alles zu Releasedatum, Gameplay und Trailer im Überblick. Der Videospielhersteller Nintendo bringt ein neues Produkt auf den Markt: "Animal Crossing: New Horizons" erscheint am 20. März 2020 für die Spielekonsole Nintendo Switch. In dem Spiel bewohnen die User eine Insel, auf der sie die neue Welt erkunden, Häuser bauen, Gärten anlegen und mit anderen Spielern in Kontakt treten können. Zudem kann "Animal Crossing: New Horizons" auch im Mehrspielmodus gespielt werden. Alle Infos rund um Relese, Gameplay und den Trailer des Spiels finden Sie hier in der Übersicht."Animal Crossing: New Horizons": Wann ist Release?Videospiel-Fans müssen sich noch ein wenig gedulden, bis die neue Nintendo-Produktion "Animal Crossing: New Horizons" veröffentlicht wird. Das weltweite Release-Datum wurde auf den 20. März 2020 festgelegt. Das Spiel kann aber schon zum jetzigen Zeitpunkt online vorbestellt werden.Gameplay von Nintendo-Switch-Spiel "Animal Crossing: New Horizons"Im Nintendospiel "Animal Crossing: New Horizons" wird der Spieler auf einer einsamen Insel ausgesetzt, auf der er sich "von dem Chaos der Großstadt erholen" soll. Dabei kann sich der User seine Tätigkeiten auf der Insel frei aussuchen: Möchte er die nötigen Materialien sammeln, um sich ein Haus zu bauen? Oder will der Spieler lieber seinen grünen Daumen ausleben und eine bunte Pflanzenwelt schaffen? In "Animal Crossing: New Horizons" kann sich der Spieler auch mit anderen Usern verbinden und "anfreunden". Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper. Das neue Videospiel "Animal Crossing: New Horizons" wird nur für die Nintendo Switch erscheinen. Spieler können die Abendteuer auf der Insel sowohl im Einzel- als auch um Mehrspielermodus bestreiten. Dabei kann eine Insel von bis zu acht Spieler bewohnt werden, vier Spieler können dabei gleichzeitig auf einer einzelnen Konsole spielen."Animal Crossing: New Horizons": Der TrailerDas Nintendospiel "Animal Crossing: New Horizons" erscheint am 20. März 2020 für die Konsole Nintendo Switch. Wer sich bereits vorab einen Eindruck verschaffen will, sieht hier den Trailer zum Spiel. [embedded content] Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • „Cyberpunk 2077“: Release, Gameplay, Kritik und Trailer
    vor 22 Min. 2020 veröffentlicht CD Projekt Red "Cyberpunk 2077". Alle Infos rund um Release, Gameplay, Trailer und Kritik -des lang erwarteten Spiels gibt es hier im Überblick. Schon Monate vor Veröffentlichung verspricht "Cyberpunk 2077" ein Mega-Blockbuster zu werden. Das Action-Game von CD Projekt Red, den Machern des Erfolgs-Rollenspiels "The Witcher 3", schickt die Spieler in eine dystopische Zukunft. Unternehmen kontrollieren die Welt und Menschen führen Modifikationen ihrer Körpern durch: mechanische Arme, Kameras statt Augen und eine direkte Schnittstelle in die digitale Welt.Alle Infos zu Releasedatum, Gameplay, Kritik und Trailer von "Cyberpunk 2022" finden Sie in unserer Übersicht."Cyberpunk 2077": Wann ist Release?Das Action-Rollenspiel soll am 16. April 2020 für Playstation 4, Xbox One und PC auf den Markt kommen. Das Spiel ist erst ab 18 Jahren freigegeben. Bereits jetzt können Sie die Collector's Edition von "Cyberpunk 2077" hier vorbestellen. In der Collector's Edition sind unter anderem ein 25 cm hohe Figur von V, der Hauptfigur des Spiels, ein gebundenes Artbook und gestickte Aufnäher. Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper. Infos: So läuft das Gameplay bei "Cyberpunk 2077"Die Spieler schlüpfen in die Rolle von V, einer Person, die in sich einen Chip trägt, der vielleicht der Schlüssel zu unendlichem Leben ist. Gespielt wird in einer offenen Welt aus der Ego-Perspektive. Die Missionen können auf unterschiedliche Art und Weise erfüllt werden: Spieler können direkt die Konfrontation mit aus allen Rohren feuernden Bösewichten suchern oder sich in die Modifikationen der Gegner hacken..Laut Quest Design Coordinator Philipp Weber dürfen sich Spieler im langerwarteten Action-Rollenspiel auf insgesamt vier unterschiedliche Arten von Quests freuen.Ein Großteil der "Main Quests" muss erledigt werden, damit das Spiel abgeschlossen werden kann. Mit den "Side Quests" wollen die Entwickler mehrere Geschichten erzählen, die keinen Platz in der Hauptstory gefunden haben.Darüber hinaus wird es auch die sogenannten "Street Stories" in Cyberpunk 2077 geben. Hierbei handelt es sich um kleinere Aufgaben für Protagonist V, die er von verschiedenen Personen erhält. Nach dem Abschluss eines Auftrags erhöht sich damit unter anderem das Ansehen des Spielers in der Stadt.Der Trailer zu "Cyberpunk 2077"Der Trailer, den CD Projekt Red auf der E3 veröffentlicht hat, gibt einen ersten Einblick in die Handlung von "Cyberpunk 2077". Auf dem YouTube-Kanal des Spiels gibt es weiteres Material zu sehen, das Ihnen die Zeit bis zum Release verkürzen kann. [embedded content] "Cyberpunk 2017": Gibt es bereits Kritiken?Auf Basis eines Gameplay-Videos, das der Presse auf der E3 gezeigt wurde, gibt es schon erste Kritk. Laut PCWelt kombiniert "Cyberpunk 2077" gutes, altes Rollenspielhandwerk mit smarten Mechaniken, exzellent geschriebenen Figuren und einem Storytelling irgendwo zwischen "House of Cards" und "Narcos". Für Peter Bathge von der GameStar hat das Spiel beste Chancen, die astronomisch hohen Erwartungen der Fans voll und ganz zu erfüllen. Daniel Koller von Der Standard ist weniger enthusiastisch: "Die nun vorgeführte Demo zeigte ein Game, das durchaus sehr viel Potential hat, aber nach aktueller Sicht der Dinge keine Revolution mit sich bringt." Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Welche Sternzeichen können nicht „Ich liebe dich“ sagen?
    Horoskop: "Ich liebe dich" ist der schönste und direkteste Liebesbeweis, den man seinem Partner sagen (oder noch besser: ins Ohr flüstern) kann. Leider gibt es Menschen, die sich mit diesen kostbaren drei Worten sehr schwer tun - und oft ist dieses Zögern auch vom Sternzeichen abhängig. Diese fünf Sternzeichen können ihre Liebe einfach schwer aussprechen - aus unterschiedlichen Gründen, wie ihr im Video seht.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019
  • Eurojackpot-Zahlen: Gewinnzahlen aktuell am 15.11.19 für 90 Millionen
    vor 20 Min. Mit den Eurojackpot-Zahlen am 15.11.19 geht es um bis zu 90 Millionen. Die Gewinnzahlen beim Eurolotto erfahren Sie nach der Ziehung aktuell hier. Die Eurojackpot-Zahlen vom 15.11.19 könnten einen Spieler um 90 Millionen Euro reicher machen - höher kann der Gewinn beim Eurolotto nicht steigen. Da der Jackpot in den vergangenen Wochen nie mit den richtigen Gewinnahlen geknackt wurde, hat er die maximale Summe erreicht.Bei der vergangenen Ziehung hatten gleich drei Spieler alle fünf Gewinnzahlen und eine der beiden Eurozahlen auf dem Zettel und gewannen damit jeweils über 930.000 Euro. Die zweite Eurozahl fehlte aber allen.Die Eurojackpot-Zahlen am 15.11.19 werden am Freitag zwischen 20 und 21 Uhr gezogen. Sobald das Ergebnis der Ziehung feststeht, erfahren Sie es aktuell und sofort hier:Eurojackpot-Zahlen: Gewinnzahlen aktuell am 15.11.19Gewinnzahlen 5 aus 50: Zahlen werden noch gezogen Eurozahlen 2 aus 10: Zahlen werden noch gezogen (Alle Gewinnzahlen wie immer ohne Gewähr)Eurojackpot-Ziehung aktuell: Quoten zu den Zahlen - Wird der Jackpot mit 90 Millionen geknackt?Die Quoten zur Ziehung beim Eurojackpot werden noch am späten Freitagabend veröffentlicht. Dann steht fest, ob die 90 Millionen abgeräumt wurden. Falls nicht, geht es bei der nächsten Ziehung zwar nicht um einen höheren Hauptgewinn - die Summe der Gewinnklasse 2 steigt aber an.Klasse Anzahl Richtige Gewinne Gewinnbetrag 1 5 Richtige + 2 Eurozahlen     2 5 Richtige + 1 Eurozahl     3 5 Richtige + 0 Eurozahlen     4 4 Richtige + 2 Eurozahlen     5 4 Richtige + 1 Eurozahl     6 4 Richtige + 0 Eurozahlen     7 3 Richtige + 2 Eurozahlen     8 2 Richtige + 2 Eurozahlen     9 3 Richtige + 1 Eurozahl     10 3 Richtige + 0 Eurozahlen     11 1 Richtige + 2 Eurozahlen     12 2 Richtige + 1 Eurozahl     Gewinnzahlen beim Eurolotto: Eurojackpot-Zahlen brachten schon mehrmals 90 MillionenIn den vergangenen Jahren wurde beim Eurojackpot bereits mehrmals der Hauptgewinn von 90 Millionen Euro abgeräumt - auch von Spielern aus Deutschland. Hier eine Übersicht.Im Mai 2015 holte ein Spielteilnehmer aus Tschechien die 90 Millionen. Im Oktober 2016 ging die Summe an einen Gewinner aus Baden-Württemberg. Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Eurojackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Eurojackpot-Spieler teilten sich die 90 Millionen Euro. Im Februar 2018 gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland den 90 Millionen-Jackpot. Im Juli 2018 ging der Eurojackpot von 90 Millionen Euro je zur Hälfte nach Sachsen-Anhalt und nach Hessen. Im Mai 2019 teilten sich Spieler aus Deutschland und Polen den Hauptgewinn von 90 Millionen Euro. Im August 2019 gingen die 90 Millionen an eine Tippgemeinschaft aus einer Kleinstadt in Finnland 90 Millionen im Eurojackpot: Das könnten Gewinner damit kaufen Bild: Federico Gambarini, dpa (Symbolbild) Die Ziehung beim Eurolotto beginnt am Freitagabend in Helsinki immer erst, wenn alle Tipps aus den 18 teilnehmenden Ländern gemeldet wurden. Da das unterschiedlich lange dauern kann, schwankt die Uhrzeit der Ziehung immer ein bisschen: Sie liegt zwischen 20 und 21 Uhr. Die Zahl der Teilnehmer am Eurojackpot ist in den vergangenen Jahren gewachsen. Zum Start der Lotterie im März 2012 waren es nur sieben Teilnehmer-Länder, nämlich Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Italien, Niederlande und Slowenien. Im Juli 2012 kam Spanien hinzu. Sechs weitere Länder folgten im Februar 2013, Tschechien und Ungarn sind seit Oktober 2014 dabei. In der Slowakei konnten die Menschen erstmals im Oktober 2015 an der Ziehung teilnehmen. Zuletzt folgte Polen als 18. Land. Damit können theoretisch rund 300 Millionen Menschen bei der Lotterie mitspielen.Obwohl das Teilnehmerfeld also sehr international ist, gelang es auch Spielern aus Deutschland mehrfach, den Jackpot zu knacken und den Höchstgewinn abzuräumen.Wichtig zu wissen: Glücksspiel - und darunter zählt auch der Eurojackpot - kann süchtig machen. Wer Anzeichen dafür bei sich oder anderen feststellt, sollte Hilfe bei Experten suchen - zum Beispiel kostenlos über die Hotline: 0800 - 1 37 27 00.Beim Eurojackpot ist ein Jackpot von mindestens zehn Millionen garantiert. Für die niedrigste Gewinnklasse, Klasse 12, reichen zwei Richtige von 50 und eine korrekte Eurozahl. Hier liegt die Gewinnchance bei 1 zu 42. (AZ)Weitere Lotterien:Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier . Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Oli P.: Er keht als Schauspieler in „Nachtschwestern“ zurück
    Oli P. (41, "Flugzeuge im Bauch") steht wieder vor der Kamera. Der ehemalige "GZSZ"-Darsteller feiert sein Comeback als Schauspieler in der RTL-Serie "Nachtschwestern", in der er die Hauptrolle Jonas ergattern konnte. Das verkündet der Sender RTL auf seiner Webseite."Ich fand die Szenen und die Rolle sehr, sehr lustig, weil man dazu auch eine gehörige Portion Selbstironie mitbringen muss", verrät Oliver Petszokat, so der bürgerliche Name des Darstellers, "die habe ich immer im Gepäck und deshalb habe ich mich sehr über das Angebot gefreut." Seine Rolle sei sehr aktuell. Es gehe um soziale Netzwerke. "Wenn die Zuschauer mich sehen, werden sie sich wahrscheinlich fragen: Hä, ist das nicht der Oli? Man wird schon zweimal hinschauen müssen und es wird sehr komisch werden", versichert der 41-Jährige. Ein Dreh-Set im Krankenhaus sei Petszokat keineswegs fremd. "Ulkig ist also tatsächlich, dass ich schon mehrfach in einem Krankenhaus gedreht habe, aber noch nie in einem gelegen habe", erklärt er. Derzeit werden die neuen Folgen mit Oli P. von UFA Serial Drama in Berlin und Köln produziert. Die Ausstrahlung ist für 2020 in der Primetime bei RTL geplant.Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019
  • Zweithöchste Brücke Deutschlands ist fertig
    vor 8 Min. Nach rund acht Jahren Bauzeit ist es soweit: Die riesige Hochmoselbrücke bei Zeltingen-Rachtig ist fertig. "Es fehlt nur noch ein Teil der weißen Fahrbahn-Markierung", sagte der Bauaufseher beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Christoph Schinhofen, auf der Brücke an der rollenden Markiermaschine. 1,7 Kilometer lang und bis zu 160 Meter hoch spannt sich das Mega-Bauwerk im Kreis Bernkastel-Wittlich über das Moseltal.Mit den letzten weißen Strichen geht das aktuell größte Brückenbauprojekt in Europa zu Ende. In einer Woche werden die Autos darüber rollen: Die Verkehrsfreigabe ist nach einer "Jungfernfahrt" eines Politiker-Konvois für den 21. November geplant. Zuvor wird am kommenden Samstag bei einem Bürgerfest auf der Brücke das Ende der Bauarbeiten gefeiert. Da könnten Anwohner das Bauwerk noch einmal ganz ohne Verkehr erleben, sagt die Ortsbürgermeisterin von Zeltingen-Rachtig, Bianca Waters.Die Brücke ist Teil einer insgesamt 25 Kilometer langen neuen Strecke (B50) zwischen Eifel und Hunsrück. An der Brücke wird seit 2011 gebaut, seit Sommer 2014 sind Stahlträger für den Überbau über die Pfeiler geschoben worden. Nach dem Brückenschlag im August 2018 folgten in diesem Frühjahr und Sommer die Asphaltarbeiten. Die Hochmoselbrücke ist die zweithöchste Brücke Deutschlands nach der Kochertalbrücke (maximal 185 Meter) in Baden-Württemberg. Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper. Das Bauwerk war seit seiner Planung umstritten. Kritiker bemängeln, die Brücke zerstöre das idyllische Landschaftsbild zwischen den Weinorten Ürzig und Rachtig. Auch Kostensteigerungen sorgten für Schlagzeilen. Nach derzeitiger Planung kostet das gesamte Projekt 483 Millionen Euro, auf die Brücke entfallen rund 175 Millionen Euro. (dpa) Steil Kranarbeiten Bürgerinitiative Pro Mosel B50 neu Hochmoselübergang Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • 90 Millionen beim Eurojackpot: Annahmeschluss und Uhrzeit der Ziehung
    vor 11 Min. Beim Eurojackpot geht es am 15.11.19 um 90 Millionen Euro. Wann ist der Annahmeschluss der Zahlen? Wann die Uhrzeit der Ziehung? Hier die Infos zum Eurolotto. Beim Eurojackpot wurde der maximale Hauptgewinn erreicht: Am 15.11.19 geht es um 90 Millionen Euro - höher kann die Summe für alle richtigen Zahlen nicht steigen.Wann ist der Annahmeschluss? Wann die Uhrzeit der Ziehung? Und was passiert, wenn der Jackpot von 90 Millionen wieder nicht geknackt wird? Hier die Antworten:90 Millionen beim Eurojackpot: Annahmeschluss am 15.11.19Wer beim Eurolotto auf Gewinnzahlen setzen möchte, muss ganz grundlegend erst einmal auf den Annahmeschluss achten. Denn auch richtige Zahlen bringen keinen Gewinn, wenn der Tippzettel nicht rechtzeitig eingereicht wurde.In Deutschland schwankt der Annahmeschluss beim Eurojackpot je nach Bundesland. Wir geben eine Übersicht:Bundesland Freitag Baden-Württemberg 19:00 Uhr Bayern 19:00 Uhr Berlin 18:45 Uhr Brandenburg 18:40 Uhr Bremen 18:45 Uhr Hamburg 18:44 Uhr Hessen 19:00 Uhr Mecklenburg-Vorpommern 18:45 Uhr Niedersachsen 18:50 Uhr Nordrhein-Westfalen 18:59 Uhr Rheinland-Pfalz 18:45 Uhr Saarland 18:45 Uhr Sachsen 18:45 Uhr Sachsen-Anhalt 18:45 Uhr Schleswig-Holstein 18:45 Uhr Thüringen 19:00 Uhr Eurojackpot-Zahlen: Wann ist die Uhrzeit der Ziehung?Und wann werden dann die Gewinnzahlen gezogen. Anders als beim Lotto 6 aus 49 gibt es beim Eurojackpot keine feste Uhrzeit. Der Grund: Spieler aus 18 Ländern geben ihre Tipps ab. Diese müssen alle gemeldet sein, bevor die Ziehung starten kann.Es gibt aber immerhin einen festen Zeitraum für die Ziehung in Helsinki: Das Ergebnis kommt an jedem Freitag etwa zwischen 20 und 21 Uhr. Eine Live-Übertragung gibt es nicht. Sie finden die Zahlen dann aber auch immer sofort auf unserer Seite.Eurojackpot mit 90 Millionen: Keine ZwangsausschüttungWenn der Jackpot mit 90 Millionen wieder nicht geknackt wird, gibt es keine Zwangsauschüttung. Da der Hauptgewinn aber auch nicht höher steigen darf, wird stattdessen für die nächste Ziehung die Summe der Gewinnklasse 2 erhöht. Sechsmal wurden 90 Millionen beim Eurojackpot abgeräumt - bereits zweimal im Jahr 2019. Hier eine Übersicht über die Gewinner:Mai 2015: Spieler aus Techschien Oktober 2016: Spieler aus Baden-Württemberg Jahreswechsel 2016/17: Fünf Gewinner aus unterschiedlichen Ländern Februar 2018: Tippgemeinschaft aus Finnland Juli 2018: Zwei deutsche Gewinner aus Sachsen-Anhalt und Hessen Mai 2019: Zwei Gewinner aus Deutschland und Polen August 2019: Tippgemeinschaft aus Finnland Spielregeln: So machen Sie beim Eurojackpot mitMitmachen ist beim Eurojackpot einfach: Sie müssen pro Tipp 5 aus 50 Gewinnzahlen und 2 aus 10 Eurozahlen richtig ankreuzen. Werden alle sieben Zahlen gezogen, räumen Sie den Jackpot ab.Mitspielen ist in vielen Annahmestellen oder online möglich. Jeder Tipp auf sieben Zahlen kostet zwei Euro plus Bearbeitungsgebühr.
    Beim Eurojackpot werden 5 aus 50 Gewinnzahlen und 2 aus 10 Eurozahlen gezogen. Die beiden Ziehungsgeräte heißen "Venus" und "Pearl". "Venus" ermittelt 5 aus 50 Gewinnzahlen. Im kleineren Ziehungsgerät "Pearl" werden 2 aus 10 Eurozahlen gezogen. Übrigens: Die vier Gramm leichten Kugeln werden per Luftdruck in den beiden Lostrommeln gemischt. Welche Länder sind am Eurojackpot beteiligt?Nicht nur Spieler aus Deutschland machen beim Eurojackpot mit, sondern auch Menschen aus 17 anderen Ländern - und zwar aus diesen:Deutschland Dänemark Estland Finnland Island Italien Kroatien Lettland Litauen Niederlande Norwegen Polen Schweden Slowakei Slowenien Spanien Tschechien Ungarn Wo gibt es Hilfe bei Glücksspielsucht?Wie bei jedem Glücksspiel besteht auch beim Eurojackpot die Gefahr, dass das Hoffen auf den großen Geldgewinn zur Sucht wird. Wer dafür Anzeichen bemerkt, sollte sich sofort an Experten wenden. Hilfe gibt es unter anderem anonym und kostenlos über diese Hotline der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 0800 1 37 27 00.Wie hoch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit?Das Träumen von Millionen ist erlaubt. Aber jeder Spieler sollte sich ehrlich eingestehen, dass es fast unmöglich ist, den Jackpot zu knacken. Die Wahrscheinlichkeit für den Hauptgewinn liegt beim Eurojackpot gerade einmal 1:95 Millionen. Und in niedrigeren Gewinnklassen für weniger richtige Zahlen? Hier die Übersicht:Gewinnklasse Anzahl Richtige Ausschüttungsanteil Chance 1 zu 1 5 + 2 36,0 % 95.344.200 2 5 + 1 8,5 % 5.959.013 3 5 3 % 3.405.150 4 4 + 2 1 % 423.752 5 4 + 1 0,9 % 26.485 6 4 0,7 % 15.134 7 3 + 2 0,6 % 9.631 8 2 + 2 3,1 % 672 9 3 + 1 3,0 % 602 10 3 4,3 % 344 11 1 + 2 7,8 % 128 12 2 + 1 19,1 % 42 (AZ)Eurojackpot-Zahlen sind heute wieder 90 Millionen Euro wert   Themen folgen Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Augsburger-Allgemeine PanoramaPubliziert am 14-11-2019
  • Mal Watt, mal Gipfel: 3 besondere Wandertouren
    SÜDTIROL/ITALIENMeraner Höhenweg: Zwischen den Welten Auf dem Meraner Höhenweg umrundet man in fünf bis acht Tagen den nordwestlich der Stadt gelegenen Naturpark Texelgruppe – er zählt zu den schönsten Weitwanderwegen der Alpen. Die längste und eindrucksvollste Etappe führt über das 2895 Meter hohe Eisjöchl.Hier oben fühle ich mich wie zwischen den Welten: Nach der lieblichen Almlandschaft des Vortages bietet sich mir heute felsige Mondkulisse, umringt von Ehrfurcht gebietenden Dreitausendern. So hat jeder Tag des Rundwegs seinen ganz eigenen Charakter. Und: Zur Belohnung wartet ein Rieseneis im mondänen Meran. Mit einer Extraportion Schokosoße – und Stolz.Mila Hanke 
    Die WanderungVoraussetzung für die insgesamt 100 Kilometer und 5100 Höhenmeter sind sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Die Runde ist aber beliebig abkürzbar; die Tagesetappe übers Eisjöchl startet in Eishof und führt bis nach Pfelders. 18 Kilometer, 826 Höhenmeter (Info: www.meranerhoehenweg.com, Karte: "Kompass WK 043 – Naturpark Texelgruppe").ÜbernachtenMitterkaseralm. Kleine, urige Almhütte auf 1959 Metern mit malerischem Ausblick – und ruhigen Schlafplätzen vor der Eisjöchl-Etappe. DZ/F ab 27 Euro (Pfossental 4, Tel. 00 39/33 37 87 56 36, www.mitterkaseralm.it).GenießenJägerrast Vorderkas. Idyllischer Gasthof mit eigener Käserei. Typische Südtiroler Küche, z. B. Käseknödel auf Sauerkraut (beides hausgemacht) für 10 Euro (Pfossental, Tel. 00 39/04 73/67 92 30, www.jaegerrast.com).FÖHR/NORDFRIESLANDVon Föhr nach Amrum: Übers Meer Die meisten Leute würden für die Strecke zwischen den benachbarten friesischen Inseln Föhr und Amrum natürlich die Fähre nehmen. Aber man kann das tatsächlich laufen – allerdings nur, wenn Ebbe und man in Begleitung eines kundigen Wattführers ist. Der führt sicher an der flachsten Stelle durch die Priele und kennt den Weg, auf dem man nicht allzu tief im Boden versinkt. Was nicht heißen soll, dass ein bisschen einsinken nicht auch sehr viel Spaß macht!Und wer denkt, dass man bei so einer Wanderung ja lediglich flache Matschlandschaft sieht, muss mal genauer hinschauen. Klar, die rastenden Möwen und Seeschwalben fallen sofort auf. Aber im Watt wohnen auch rund 80 verschiedene Muschelarten – und kleine räuberische Schnecken, die ihre Muschelnachbarn fressen, indem sie ein Loch in die Schale bohren. Seesterne gibt es und Pflanzen wie den Queller, die das Salz zum Leben brauchen. Der Star des Wattenmeeres jedoch ist der Wattwurm. Meist sieht man von ihm nur die typischen Häufchen – übrigens nichts anderes als reiner, vom Wurm gefilterter Sand, denn er ernährt sich von den Kleinstlebewesen dazwischen und drückt den Rest einfach wieder heraus.Nun wollen wir ihn mal live sehen. Unser Wattführer tut uns den Gefallen und gräbt einen aus, damit wir ihn reihum in die Hand nehmen können. Und komischerweise ist das der Moment, in dem mir wirklich bewusst wird, was für ein verrücktes Wunder die Natur ist: ein Wurm, der im Meeresboden Höhlen bauen kann, die nicht einstürzen; und wir, die auf diesem Meeresboden laufen.Sonja Niemann
     Die WanderungWichtig: Ins Watt nur mit Wattführer, denn das Meer ist für Unkundige unberechenbar! Die Wanderung von Dunsum auf Föhr zum Nordstrand auf Amrum bzw. umgekehrt geht über 8 Kilometer und dauert ca. 3,5 Stunden. Wattführer auf Amrum und Föhr bieten die Tour in beide Richtungen an, wir waren mit dem Amrumer Rainhard Boyens unterwegs (www.wattwandern-amrum.de). Wattführer Dark Blome läuft auch im Spätherbst und Winter (www.der-inselläufer.de).Übernachten Upstalsboom Wellness Resort Südstrand. Das große, brandneue Hotel bietet viel Luxus: geräumige Zimmer in hellem Holz (viele mit Meerblick), opulentes Frühstücksbuffet, Spa mit beheiztem Außenpool und eine auch von Einheimischen gern besuchte Strandbar. DZ/F ab 200 Euro (Wyk auf Föhr, Gmelinstraße 11, Tel. 046 81/992 00, www.resort-suedstrand-foehr.de).GenießenDie Friesin. Marion Koziol bietet in ihrem entzückenden B&B regelmäßig "Supperclubs" zu besonderen kulinarischen Themen an, bei denen die Gäste mitschnippeln dürfen. Außerdem köstliche Sonntagsbrunchs oder Teenachmittage. Ein Erlebnis! Alle Termine auf ihrer Website, Anmeldung notwendig (Oldsum auf Föhr, Haus 19, Tel. 046 83/ 963 90 93, www.friesin.de).KREUTH/TEGERNSEEBayerische Voralpen: Kleines GipfelglückDer Schnee ist über Nacht gekommen. Wie Puderzucker liegt er auf dem Leonhardstein und seinen im Frühherbst noch grünen Hängen. "Mit der Gipfelbesteigung wird das heut nix", sagt die Bergführerin. Dabei hatte ich mich so darauf gefreut, den Hausberg von Kreuth zu erklimmen, der mit seinen 1452 Metern nicht einmal der höchste ist. Wer in den Bayerischen Voralpen unterwegs ist, muss das Abenteuer geradezu suchen; Wandern ist hier in der Gegend eher gemächlich und geeignet für Familien. Man könnte auch sagen: langweilig?Etwas missmutig laufe ich durch feuchtes Grün über den Gebirgslehrpfad entlang des Schwarzenbachs und nehme kaum wahr, dass Moose auf den Bäumen wuchern und uralte Felsbrocken den Weg säumen. Dann öffnet sich der Wald auf ein wunderschönes Hochmoor, meine Laune hebt sich. Am Horizont ragt spitz der Leonhardstein auf. Und: Hallo, der Schnee ist weg! Wir wollen es nun doch hinauf wagen. Vom Leonhardsattel sind es rund 230 Meter kraxeln, zuletzt mit Händen und Füßen über glitschige Steine und Felsrinnen. Dann bin ich oben. Die Beine zittern, aber der Blick geht weit bis zu den Dreitausendern nach Österreich. Und die Bergführerin packt Wurst und Schnaps aus. Herrlich.Ariane Heimbach
    Die WanderungRund vier Stunden dauert die ca. 10 Kilometer lange Wanderung, die am Parkplatz Klamm hinter Wildbad Kreuth beginnt und sanft am Schwarzenbach entlang hinaufführt zur Schwarzentenn-Alm, wo man deftig und gut Mittag essen kann. Dann geht es über den Leonhardsattel (422 Höhenmeter) auf den Leonhardsteingipfel (622 Höhenmeter) und zurück nach Kreuth. Für den letzten Anstieg zum Gipfel sollte man trittsicher und schwindelfrei sein (Infos: www.kreuth.de oder www.dav-tegernsee.de).Übernachten Gästehaus Eck-Handlhof. Familiengeführter Bauernhof in Hanglage in Kreuth mit 14 Zimmern und Frühstücksraum. DZ/F ab 68 Euro (Kreuth, Am Kirchberg 10, Tel. 080 29/232, www.gaestehaus-eck.de).GenießenAlmgasthaus Aibl. Der Chef kocht hier selbst und jagt das Wild für die bayerischen und Tiroler Spezialitäten (Kreuth, Aibl-Alm 1, Im Egerl, Tel. 080 29/437, www.aibl.de).Haus Göttfried. Mit Blick auf den Leonhardstein kann man hier sehr gut Fisch und Fleisch vom Grill essen. Unbedingt probieren: die hausgemachten Kuchen zum Nachtisch (Kreuth, Südliche Hauptstraße 2, Tel. 080 29/293, www.hausgoettfried.de). Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen Frauen darüber auszutauschen? Dann schau im "Fit & sportlich-Forum" der BRIGITTE-Community vorbei!Holt euch die BRIGITTE als Abo - mit vielen Vorteilen! Hier könnt ihr sie
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 14-11-2019