News Familie

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Familie - neueste Beiträge mit text

  • Wendler und Laura lästern vor Fans: „Das ist der totale Abstieg!“
    Home / Buzz / Aktuelles / Wendler und Laura lästern vor Fans: "Das ist der totale Abstieg!" © Getty Images Überraschung für das Ex-Sommerhaus-Paar: Der Spanien-Urlaub verläuft für Michael Wendler und seine Laura anders als gedacht, denn der neue Mietwagen entspricht so überhaupt nicht ihren Vorstellungen. Auf Instagram machen sie ihrem Ärger Luft. Michael Wendler und seine Freundin Laura machen derzeit Urlaub in Spanien. Um dort von A nach B zu kommen, gönnten sich die beiden einen Mietwagen. Doch der entspricht leider so gar nicht der Vorstellung des Liebespaares. Als die beiden das Auto zu Gesicht bekommen, erleben sie eine herbe Enttäuschung."Das ist der totale Abstieg"Statt der dicken, luxeriösen Autos, die sie gewohnt sind, wurden die beiden diesmal "nur" mit einem Mini Cooper abgespeist. Das Ex-Sommerhaus-Paar macht seinem Ärger in ihrer Instagram-Story Luft. Michael Wendler erklärt, dass er zuvor noch nie einen Mini gefahren sei. "Das ist der totale Abstieg. Sonst immer nur dicke Karren, S-Klassen XXL."Im Video: Nach Peinlich-Auftritt: Zerstört Laura nun Wendlers Karriere? Dein Browser kann dieses Video nicht abspielen. Besonders Laura ist enttäuschtAuch Laura ist vom Leihwagen alles andere als begeistert. Zwar hat sie noch keinen Führerschein, trotzdem weiß sie, was dem Wagen fehlt. Enttäuscht stellt sie fest: "Das Auto hat nicht mal Vollausstattung."Eigentlich mag die 19-Jährige Minis, wie sie in der Instagram-Story erklärt. Doch leider spräche ihr bei diesem Modell auch die Farbe so gar nicht zu. "Aber die Farbe ist halt schlecht getroffen. Das Türkis ist halt ein bisschen hässlich. Um es lieb auszudrücken."Zum Glück handelt es sich bei dem Auto nur um einen Leihwagen. Wenn die Turteltauben aus dem Urlaub zurück sind, können sie dann ja wieder ein standesgemäßes Auto fahren. von Jessica Stolz Let's block ads! (Why?)
    Quelle: gofeminin.dePubliziert am 17-09-2019
  • Fälle mutmaßlicher Polizeigewalt: Hämatom in der Nierengegend
    Ein Jobcenter-Chef wird umgerissen, ein junger Student angeblich malträtiert: Zwei Fälle aus Wuppertal und Kassel zeigen, wie schwer es ist, Polizeigewalt zu ahnden. Ein ehemaliger Beamter erklärt die Tücken. Polizisten im Hamburger Schanzenviertel (Archiv)
    Die Szene, die Thomas Lenz bis heute am Rechtsstaat zweifeln lässt, dauert etwa eine Minute. Eine Kamera hat sie aufgenommen damals, am 16. Juni 2018, gegen 15 Uhr. Wuppertal, Bezirk Barmen, die vierspurige Straße Höhne. Viele Passanten, viel Polizei. Auf der Höhe Geschwister-Scholl-Platz ist die Höhne für den Verkehr gesperrt, gleich sollen hier rechte Demonstranten vorbeikommen. Lenz trägt Jeans, Poloshirt und Sweatjacke, er steht auf der Straße und streitet gestenreich mit einem Polizisten. Die hochgerissenen Arme der Männer berühren sich in der Luft. Lenz macht kehrt, Richtung Gehweg, spürt die Hand eines zweiten Polizisten im Rücken, dreht sich um. Wieder ein Wortwechsel, die beiden Gesichter sind sich nahe. Plötzlich reißt der Beamte Lenz zu Boden. Im Nu eilen Kollegen zu Hilfe. Einer zieht Lenz das Shirt hoch und kneift ihm mehrfach in die Nierengegend. Lenz wird gefesselt und abgeführt. Der 60-Jährige, ein Grüner, leitet das Jobcenter Wuppertal. Und so bekommt der Fall rasch Aufmerksamkeit. Die Parteifreunde im Stadtrat sprechen von "Misshandlung". Der CDU-Innenminister stellt sich vor seine Beamten, die Lenz prompt anzeigen. Man habe die Straße räumen wollen. Lenz habe sich dem widersetzt und Beamte angegriffen. Lenz erstattet Anzeige wegen Körperverletzung im Amt. Beide Verfahren laufen noch. DER SPIEGEL Umgeworfen, geschlagen, gefesselt: Thomas Lenz Knapp 15 Monate später sitzt er in seinem Büro im Jobcenter in Barmen. Der Vater zweier erwachsener Kinder serviert Kaffee, seine Stimme klingt rauchig. Noch immer, so sagt er, kann er nicht fassen, was ihm damals widerfuhr. "Habe ich etwas Schlimmes gemacht, außer dass ich zum Polizisten gesagt habe: 'Hören Sie bitte auf, mich ständig anzufassen'?" Er sei schon weg gewesen von der Straße, als der Polizist ihn gepackt habe. Ein 20 Zentimeter langes Hämatom auf Nierenhöhe attestierte ihm damals ein Arzt. Etwa drei Wochen habe er wegen der Fesseln Taubheitsgefühle in den Händen gehabt. Der gewaltsame Einsatz gegen ihn sei "vollkommen unverhältnismäßig" gewesen. Selbst wenn man sein Handeln Widerstand nenne, was er vehement bestreitet. Auf dem Boden habe er sich "null" gewehrt. Umfangreiche Studie zu Polizeigewalt Wer Opfer von Polizeigewalt wird, hat es in Deutschland schwer, wenn er dagegen vorgeht. Etwa 2000 Ermittlungsverfahren schließen Staatsanwaltschaften jährlich gegen Polizisten wegen des Verdachts auf Körperverletzung im Amt ab. Nur zwei Prozent der Fälle landen vor Gericht. Vor diesem Hintergrund hat der Bochumer Kriminologe Tobias Singelnstein eine umfangreiche Studie initiiert, an der auch Thomas Lenz teilgenommen hat. Zwischenergebnisse liegen jetzt vor. Polizeieinsatz beim G20-Gipfel in Hamburg (2017) Udo Behrendes war mehr als 40 Jahre Polizist. Vor seiner Pensionierung 2015 führte er den Leitungsstab im Kölner Polizeipräsidium. In den Siebzigerjahren fuhr er Streife in Köln, leitete später Hunderte Polizeieinsätze bei Demonstrationen in Nordrhein-Westfalen. Die Hürden, Polizeigewalt zu ahnden, seien schon immer hoch gewesen, sagt Behrendes. Zwei entscheidende Gründe nennt er: 1. Illegale Polizeigewalt ist schwer zu erkennen: "Die Polizei darf Gewalt anwenden und muss das auch in vielen Situationen", sagt Behrendes. Bei einer Kneipenschlägerei, bei einem prügelnden Ehemann, bei Attacken von Extremisten. Zu erkennen, wann ein Polizist es im Eifer des Gefechts übertreibe, sei schwierig. "Auf beiden Seiten sind Emotionen im Spiel, Angst, Adrenalin." Die Grenzen zwischen rechtmäßigem Zwang und überzogener Härte seien "oft fließend". Anfang der Neunzigerjahre, erzählt Behrendes, sei ihm bei einer Kurdendemo ein Kollege aufgefallen, der "ganz schön zugelangt" habe. Erst als später die "Tagesthemen" Szenen in Nahaufnahme brachten, habe er das konkrete Fehlverhalten erkannt: Der Kollege hatte eine Kurdin, die längst unter Kontrolle war, mehrfach auf den Rücken geschlagen. Eine Bestrafung. Behrendes schrieb eine Anzeige. 2. Polizisten müssen Anzeige erstatten - und das bringt sie in ein Dilemma: Wenn ein Polizist über die Stränge schlägt, sind meist Kollegen Zeugen. Anders als bei normalen Bürgern schreibt ihnen das Gesetz vor, sofort Anzeige zu erstatten, um sich nicht selbst strafbar zu machen. Ein Dilemma. "Es ist schwer zu sagen, wie ich mich bei einem Kollegen verhalte, der mir gerade selbst aus einer brenzligen Situation geholfen, aber dabei seinen Einsatz überzogen hat", sagt Behrendes. Außerdem wisse jeder Polizist um eigene Fehler. Zu Beginn seiner Laufbahn, erzählt Behrendes, habe er einen flüchtigen Verkehrssünder gestellt - und ihm eine Ohrfeige verpasst. Wegen "verbaler Provokationen". Ein Kollege habe das gesehen und gesagt: "Hat der aber auch verdient." Das war's. "Er hätte mich anzeigen müssen", sagt Behrendes. Wäre der Verkehrssünder zur Staatsanwaltschaft gegangen, der Kollege hätte lügen müssen, um sich nicht selbst zu belasten. "Und wenn der Kollege ein anderes Mal übertrieben hätte, ich hätte große Hemmungen gehabt, ihn anzuzeigen." Aussage gegen Aussage Der Kriminologe Singelnstein kennt diese Problematik. "Polizisten sagen fast nie gegeneinander aus", sagte er bereits 2018 im Interview mit dem SPIEGEL. Oft stehe das Wort der Bürger gegen das Wort der Beamten. Wie bei Jakob Sentker* - ein Fall, der im Juli vor zwei Jahren begann. Bis der Böller explodierte, war es eine ganz normale Nacht gewesen. Mit fünf Freunden feierte Sentker in Kassel. Sie verließen die Disco York am frühen Morgen, um sich einen Döner zu kaufen. Die Gruppe überquerte eine Straße - dann explodierte ein Böller. Das war der Punkt, an dem die Sache unübersichtlich wurde. Mehr zum Thema Sicher ist: Am Ende wird das linke Schlüsselbein Jakob Sentkers gebrochen sein, er wird Hämatome haben und Hautabschürfungen. Ein Anwärter der Bundespolizei soll ihm das angetan haben, er soll Sentker getreten haben, als der am Boden lag. Drei seiner Freunde sollen ebenfalls von angehenden Polizisten angegriffen worden sein, einer sei gegen die Wand gedrückt worden, ein zweiter geohrfeigt und eine Freundin in den Bauch geboxt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen drei Beschuldigte. Was war mit dem Böller? An einem Tag im August 2019 nimmt Jakob Sentker in
    Quelle: Spiegel Online PanoramaPubliziert am 17-09-2019

Baby`s, Mami`s und Schwangerschaft bei Facebook

Baby`s, Mami`s und Schwangerschaft bei YouTube

3D / 4D Ultraschall Berlin

Unterhaltung

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Unterhaltung - neueste Beiträge mit text

  • Herbst-Frisuren: Mehr als 100 coole Styling-Ideen
    Herbst-Frisuren - die schönsten Schnitte, Haarfarben und StylingsDer Sommer ist vorbei, mit ihm die Zeit der blonden Beachwaves und verspielten Hairstyles. Zurück bleiben leider oft strapazierte Haare, sonnen- und meergeplagte Spitzen. Viele nutzen die Gelegenheit, um mal wieder einen neuen Haarschnitt zu wagen – oder eine neue Haarfarbe, die zu den Herbsttönen passt, die uns in der Mode erwarten.Haarfarben für den Herbst Die Blätter machen’s vor: Wunderschöne Braun- und Mahagoninuancen mögen wir zu dieser Jahreszeit auch auf dem Kopf. Sowieso kehren wir in diesem Herbst/Winter 2019/2020 – auch in unserem Make-up – zur Trendfarbe Braun zurück. Brauntöne werden wärmer, erinnern an intensive Schokoladentöne, Rottöne kommen abgesoftet daher – Knallfarben sind out. Blondtöne werden ebenfalls wärmer, gehen in die Gold-, Rosé- oder Kupfer-Farbwelt, Dunkelblond orientiert sich in Richtung Karamell.  Warm und harmonisch wirken die Colorationen jetzt. Strähnchen in goldenen Nuancen und andere Two-Tone-Techniken wie Balayage oder Ombré und Dip Dye mit spannenden Farbverläufen sind immer noch angesagt. Der neueste Haarfärbehype heißt Gloss Smudging, ein Glanz-Finishing, das die Haare besonders gesund und strahlend wirken lässt. Lies auch Gloss Smudging: Dieser Haartrend stellt Balayage in den Schatten! Ebenfalls nachgefragt bei den Friseuren ist das Face Framing, die auf die Konturen abgestimmte Strähnchentechnik soll das Gesicht optimal mit Farbverläufen betonen.Ab zum Friseur - tolle TrendfrisurenSind die Haare strapaziert, hilft oft nur die Schere. Durch Sonnenstrahlen oder Baden in Salzwasser leiden die Haare – und mit ihnen die Coloration. Wenn die Haare sich trotz einer Extraportion Pflege (das volle Programm: ein schonendes Shampoo, Conditioner mit Feuchtigkeitspflege und eine reichhaltige Haarmaske) nicht erholen, sollten mindestens kaputte Spitzen geschnitten werden.Aber natürlich haben wir auch manchmal Lust auf ein komplettes Make-over. Ein neuer Look bringt uns nämlich auch ein ganz neues Selbstbewusstsein. Wie wäre es mal mit einem Pixie Cut  oder dem Frisurenklassiker Bob? Wir zeigen euch in '18 Arten, einen Bob ganz neu zu stylen', wie wandelbar der Schnitt ist. Lange Haare, die zu einem geraden Long Bob geschnitten werden, können zum Beispiel einer langen Mähne neuen Schwung verleihen. Langer Bob gefällig? Wir verraten euch, welcher Long Bob zu welchem Gesicht und Haartyp passt. Lies auch Bob-Frisuren - das sind die schönsten Varianten! In unserem Special zum Thema "Welche Frisur passt zu mir" beraten wir euch grundsätzlich, wenn ihr nicht wisst, welcher Schnitt euch stehen könnte. Die ideale Frisur findet ihr nämlich nur, wenn ihr auf Haartyp und Gesichtsform achtet.Kleiner Tipp: Manchmal muss es nicht unbedingt der ganz radikale Schnitt sein, auch kleine Styling-Veränderungen haben großen Effekt. Den Seitenscheitel mal anders setzen oder aus dem Seitenscheitel einen Mittelscheitel machen – auch das bringt einen neuen Look!Hairstyles im HerbstDer Sommer hat seine unkomplizierten Strandfrisuren, im Herbst flechten wir wieder mehr - selbst wenn wir mit Dirndl-Frisuren und Oktoberfest sonst nicht so viel anfangen können. Flechtfrisuren sind für alle en vogue. Gedrehte Knoten, Kordelzöpfe, kleine Steckfrisuren stehen mittellangen Haaren, der Pferdeschwanz ist für Langhaarfrisuren der absolute Klassiker – wie variantenreich ihr ihn stylen könnt, zeigen wir in unserer XL-Fotostrecke.Hochsteckfrisuren begegnen uns dann wieder in den Wintermonaten, wenn wir uns für Weihnachten und Silvester stylen. Trendfrisuren für lange Haare zeigen wir euch auch. Hübsche Haarspangen sind in diesem Jahr wieder ein großes Thema, aber auch Haargummis rücken wieder in den Fokus. Sie dürfen wieder aus Stoff sein, aus bedrucktem Gummiband und unseren Zopf in metallischen Kleidern zusammenhalten. Der Trend Invisibobbles spielt nicht mehr so eine große Rolle, ist aber immer noch präsent in den Zöpfen.Pflegetipps für Herbst-FrisurenDie Mützensaison beginnt. Die Heizungsluft tut ihr Übriges: Unsere Haare liegen oft nicht und fliegen. Wichtig ist bei Mützen, darauf zu achten, dass sie das Haar nicht so platt drücken und aus Naturfasern gestrickt sind. Polyestermützen lassen unsere Haare zu Berge stehen. Conditioner hilft zu dieser Jahreszeit, die Feuchtigkeit im Haar zu halten und die fliegenden Haare in den Griff zu bekommen.Der Herbstnebel sorgt morgens auf dem Fahrrad für Krisselalarm, besonders naturkrause Haare locken sich und pfeifen auf unsere morgendlichen Stylingbemühungen. Super sind dann Pflege- und Stylingprodukte mit Anti-Frizz-Effekt.Wenn ihr eine neue Haarfarbe wagt, solltet ihr eure Haare mit einer Serie für coloriertes Haar pflegen. Sonst leidet die Farbe schon nach kurzer Zeit und wirkt weniger glänzend und intensiv. Strapaziertes Haar braucht jetzt besonders viel Feuchtigkeit. Die gibt es in speziellen Produkten für trockenes Haar oder in neuer Stylingpflege – zum Beispiel Tagescremes fürs Haar.Das Beauty-Regal ist voll von Haarpflegeprodukten, die uns Glanz bescheren sollen, denn unsere Herbst-Frisuren sollten 2019 definitiv glänzen!Kurze Herbst-Frisuren: 2019 total angesagtKurzhaarfrisuren sind einfach total sexy. Und praktisch. Und machen aus süßen Gesichtern wahre Schönheiten. Warum trauen sich so viele Frauen den großen Schnitt nur nicht? Wir haben fast 150 Foto-Beispiele für Kurzhaarfrisuren, die richtig rocken! Vor allem die Frisuren, die die neuen Herbstfarben mitmachen. Kurzhaar + Farbe – das ist im Herbst 2019 Trend!Raspelkurz ist gerade ein Riesenthema in der Beauty: Denken wir nur an Emilia Schüle und Cara Delivigne, die sich ihre Köpfe nahezu kahl rasiert haben. Ein Pixie Cut in Moccabraun, ein Vokuhila in Goldbraun oder ein Fransencut in Platinblond? Wer wagt, gewinnt - dieser Claim gilt definitiv für die Herbst-Frisuren 2019!Videoempfehlung:Let's block ads! (Why?)
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 17-09-2019
  • Miley Cyrus: Liam Hemsworth soll Trennung über Social Media erfahren haben! 😱
    17.09.2019Miley Cyrus und Liam Hemsworth: Trennung über Social Media?Wie macht man als Star Schluss? Indem man die Trennung einfach der Öffentlichkeit steckt, so scheint es. Diese Vermutung legt zumindest ein neues Detail zur Scheidung von Miley Cyrus und Liam Hemsworth nahe. Wie Page Six berichtet, soll Liam von der eigenen Trennung erst über Social Media erfahren haben! Am 10. August hatte Miley Cyrus die Trennung von Liam Hemsworth bekannt gegeben. Für Liam war die Krise jedoch offenbar noch gar nicht spruchreif. Der Schauspieler soll sich zu diesem Zeitpunkt in Australien befunden haben.Bereits wenige Stunden nach der offiziellen Bekanntmachung der Trennung waren bereits Fotos von Miley und ihrer neuen Freundin Katlynn Carter aufgetaucht. Liam soll seinerseits noch gewillt gewesen sein, die Ehe zu retten. Ob die Trennung für Liam tatsächlich so überraschend kam, ist nicht klar – Quellen aus Mileys Umfeld behaupten derweil das Gegenteil. Am 21. August war Liam es, der die Scheidung mithilfe einer Anwältin ins Rollen gebracht hatte. Was tatsächlich zwischen den beiden passiert ist, werden wir wohl nie erfahren. Ekaterina Leonova: Let's-Dance-Star knapp der Abschiebung entkommenEkaterina Leonova (32) ist der heimliche Star bei "Let's Dance". Bereits seit sechs Jahren ist die Profitänzerin in der Tanz-Show erfolgreich. Die letzten Monate war jedoch nicht klar, ob das so bleiben wird: Denn der gebürtige Russin drohte eine Abschiebung in die Heimat.Ekaterina Leonova lebt zwar schon seit elf Jahren in Deutschland – konnte jedoch keinen festen Arbeitsplatz nachweisen. Die Projektarbeit bei "Let's Dance" reichte den Behörden nicht für eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland. Nun bekam Leonova überraschende Hilfe von außerhalb: RTL bot ihr einen Job an.So wird die Profitänzerin mal eben zur Online-Redakteurin. Leonova soll den Online-Auftritt von RTL.de unterstützen. Das verkündete sie selbst auf Instagram. "Wir haben nach der jahrelangen Zusammenarbeit gemerkt, dass der Sender und ich nicht nur auf dem Tanzparkett gut zusammen passen!", schreibt Leonova zu einem Foto, auf dem sie in die Kamera strahlt. Die Abschiebung ist damit vom Tisch – RTL konnte seinen Let's-Dance-Star gerade noch retten. Und ihren Fans bleibt Leonova auch erhalten. 16.09.2019Ramona Stöckli: "Ein Kind ist die größte, aber auch schönste Beziehungsprobe"Ex-Bachelor-Kandidatin Ramona Stöckli hat mittlerweile ihre zwei großen Lieben gefunden und die heißen Clea Sophie und Peter. Am 28.11.2018 hat die kleine Clea Sophie das Licht der Welt erblickt – und das Leben ihrer Eltern seitdem regelrecht auf den Kopf gestellt. Zwar lässt Ramona ihre Fans schon seit einer Weile an ihrem Familienleben teilhaben. Auf Instagram sieht man oft aber eben nur die halbe Wahrheit, wie ein neuer Beitrag nun zeigt. In diesem will Ramona Stöckli mit Vorurteilen aufräumen – denn die erste Zeit mit Baby sei für eine Beziehung "eben zu Beginn nicht nur rosa".
    View this post on Instagram • Beziehung mit Baby • Seit Clea da ist, werde ich so oft gefragt, wie es denn mit Beziehung und Baby so läuft und ich hab lange überlegt, ob ich dazu was schreibe oder nicht. Warum? Weil es eben zu Beginn nicht nur rosa war 🤷🏼‍♀️ @pet_ro und ich haben gebraucht, um uns einzugrooven... Kolliken, schlaflose Nächte, Oma und Opa zur Unterstützung nicht in greifbarer Nähe, Peter als Selbständiger natürlich schnell wieder am arbeiten, ich, Miss Independent, plötzlich „nur“ noch mit Themen wie Windeln, Stillen etc beschäftigt, Überforderung und und und... nein, alles Punkte die eine Beziehung nicht gerade positiv beflügeln - auch wenn ein Baby das grösste und schönste Geschenk ist. Oft hatten wir uns in den Haaren weil wir beide einfach fertig waren - er vom arbeiten, kam heim und musste gleich weiter abliefern - ich, weil ich 24/7 gefühlt „nur“ noch für Clea da war und mich selbst fast vergas bzw einfach keinen Ausgleich hatte... ein Kind ist definitiv die grösste, aber auch schönste Beziehungsprobe die es gibt in meinen Augen, und ich bin so unendlich dankbar und glücklich, dass wir @pet_ro diese Hürde gewuppt haben! Ich liebe euch 🖤 . . #mumlife #mamablogger_de #beziehung #family #babygirl #familylife #love #realtalk #instamom A post shared by ℝ𝕒𝕞𝕠𝕟𝕒 𝕊𝕥𝕠̈𝕔𝕜𝕝𝕚 (@ramonastoeckli) on Sep 9, 2019 at 10:20am PDT Lange habe Ramona darüber nachgedacht, ob sie das Thema überhaupt aufgreifen solle. Denn über die negativen Auswirkungen, die ein neues Familienmitglied eben auch mit sich bringen kann, wird selten gesprochen. Umso wichtiger für Ramona, es nun zu tun: "Oft hatten wir uns in den Haaren weil wir beide einfach fertig waren", gibt die Mutter offen zu. Denn während Vater Peter selbstständig arbeitete, fühlte sich Ramona nur noch mit Windelwechseln und Stillen beschäftigt. Ein Baby verändert eben nicht nur den Alltag – sondern auch die Beziehung. Das ist völlig normal, zugeben tun es trotzdem die wenigsten. Umso dankbarer zeigen sich nun die Follower für die Ehrlichkeit. Mittlerweile ist Ramona sogar froh, mit Peter auch durch schwierige Zeiten gegangen zu sein: "Ein Kind ist definitiv die größte, aber auch schönste Beziehungsprobe die es gibt in meinen Augen und ich bin so unendlich dankbar und glücklich, dass wir diese Hürde gewuppt haben!", schreibt die Mutter und schließt den Beitrag mit einer Liebeserklärung an ihre Tochter und ihren Partner ab.Stefanie Giesinger: Wie die Mutter, so die TochterDu fragst dich, wie Stefanie Giesinger wohl in 20 Jahren aussieht? Dann haben wir etwas für dich: Ein Foto, auf dem das Model neben ihres älteren Ichs steht. Nämlich ihrer Mutter.Das neue Instagram-Foto hat Stefanie Giesinger zum Geburtstag ihrer Mutter hochgeladen. Helena Giesinger ist 45 Jahre alt geworden und lächelt auf dem Bild mit ihrer Tochter um die Wette. Verblüffend ist vor allem die Ähnlichkeit der beiden. Wer sich auf dem Instagram-Profil von Helena umschaut, sieht sofort bekannte Gesichtszüge. Die Fotos lassen keine Zweifel, dass Stefanie ihre Tochter ist, auf manchen Bildern sehen die beiden Frauen sogar wie Schwestern aus!Die gleiche Nase, die gleichen Augen – und auch die kleinen Grübchen scheint Stefanie von ihrer Mutter geerbt zu haben. Die hat übrigens mittlerweile ihre ganz eigene Fangemeinde auf Instagram.Daniela Katzenberger oben ohne: "nochmal genießen"Daniela Katzenberger zeigt sich freizügig! Auf ihrem neuesten Instagram-Foto trägt die Katze nichts weiter als ein Bikini-Höschen. Dabei präsentiert sie sich aber nicht ihren Fans, sondern
    Quelle: Brigitte FrauenPubliziert am 17-09-2019

Stars

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Stars - neueste Beiträge mit text

  • Meghan Markle wird zu „Markle’s Sparkle“: So will Meghans Neffe mit ihm Kasse machen
    Herzogin Meghan, 38, hat ihre liebe Last mit der Familie. Ob Halbschwester Samantha Grant mit neidvollen Lästereien, Halbbruder Thomas Markle Jr. mit häuslicher Gewalt  oder Vater Thomas Markle mit der Preisgabe von Familieninterna - die Verwandtschaft sorgt regelmäßig für Schlagzeilen. Nun macht Meghans Neffe Tyler Dolley wieder einmal auf sich aufmerksam. Der Sohn von Thomas Markle lebt in den USA und ist dort im legalen Cannabis-Anbau tätig.Eine Droge wird nach Archie Mountbatten-Windsor benanntMeghans Neffe hat eine neue, 1.000 Hektar große Ranch in Oregon erworben, auf der er unter anderem die neue Cannabis-Sorte "Archie Sparkie" anbaut. Namensgeber: Archie Mountbatten-Windsor. Herzogin Catherine Die Einschulung von Charlotte ist für sie besonders emotional Die Einschulung von Prinzessin Charlotte ist für Herzogin Catherine sehr besonders. ©Gala "Daily Mail" sagt der Neffe von Herzogin Meghan: "Die Leute haben mich immer als das schwarze Schaf der Familie bezeichnet. Aber ich habe mein Bestes gegeben, um meinen Lebensunterhalt in einem sehr wettbewerbsorientierten Geschäft zu verdienen. 'Markle Sparkle' machte Schlagzeilen und brachte mir eine Menge Geld ein." Baby Archie soll nun für einen weiteren Geldregen sorgen. Über konkreter Zahlen will er nicht sprechen, doch Schätzungen besagen, dass Dooleys neues Geschäft einen "erwarteten Umsatz" von bis zu 200 Millionen US-Dollar pro Jahr erreicht.Meghan Markle wird zu "Markle Sparkle""Markle Sparkle", eine weitere Cannabis-Sorte von Tyler Dooley und benannt nach seiner berühmten Tante, kam pünktlich zur Trauung von Harry und Meghan im Mai 2018 auf den Markt. "Wir sind begeistert von Marihuana und all den guten Dingen, die es bringt", zitierte "Mail Online" den Geschäftsmann damals. Er selbst konsumiere es allerdings nicht mehr, stellte Dooley klar. Fragwürdiges Angebot an Prinz Harry und Herzogin MeghanTyler, der nach eigenen Angaben zuletzt vor über vier Jahren mit Meghan gesprochen hat, sagte im April 2018 zu "Daily Mail": "Meghan ist in Kalifornien aufgewachsen und ich bin mir sicher, dass sie eine amerikanische Sicht auf Pot hat." Sie und ihr Prinz seien bei ihm immer willkommen, ließ er damals außerdem wissen. "Ich würde sie gerne hier herumführen (...) und sie über die medizinischen Vorteile von Marihuana informieren, die bei posttraumatischen Stresssyndrom über Schlaflosigkeit bis hin zu Schmerzen bei Krebspatienten reichen." Das Harry und Meghan jemals einen Fuß auf die Plantage werfen - absolut unwahrscheinlich. Die "Southern Oregon Cannabis Connection", auf der Tyler Dooley arbeitet, wird von seinem besten Freund und Geschäftspartner Fred Tamayo geführt. Der drei Hektar große Anbau beherbergt ein 6000 Quadratmeter großes Lager sowie zwei Einzelhandelsgeschäfte. 25 Leute arbeiten auf der Farm.Verwendete Quellen: Mail OnlineLet's block ads! (Why?)
    Quelle: GalaPubliziert am 17-09-2019
  • „Wer wird Millionär“: Kandidatin überrascht Günther Jauch mit Stangentanz
    Das hat es bei "Wer wird Millionär“ noch nicht gegeben! Günther Jauch bat Kandidatin Nele Pöllmitz für ihn an der Poledance-Stange zu tanzen - und die ließ sich nicht zweimal bitten. Doch wie kam dieser ungewöhnliche Moment überhaupt zustande?"Wer wird Millionär" - Nele Pöllmitz tanzt im Studio an der StangeDie Heilbronnerin überzeugte in der Rateshow mit ihrem Wissen, löste jede Frage ohne viel Gewese. Bei der 16.000-Euro-Frage nahm die Sendung dann jedoch einen überraschenden Verlauf. Bei dem Thema Musik konnte Günther Jauch es sich nicht nehmen lassen, das außergewöhnliche Hobby der Blondine in den Fokus zu rücken: Poledance. Der Moderator wurde ganz direkt: "Apropos Musik und Bewegung: Sie sollen eine begeisterte Poledance-Darstellerin sein. Sie machen das im heimischen Schlafzimmer oder auf dem Kiez?“ Lachen im Publikum, doch die Kandidatin nimmt die freche Anspielung des Quizmasters gelassen: "Weder, noch“, antwortet die Tänzerin sachlich.Günther Jauch lässt sich Poledance zeigenNele Pöllmitz hatte ihre Leidenschaft im Jahr 2015 entdeckt, bei einem 6-wöchigen Schnupperkurs. Schnell fand die Tänzerin Gefallen an dem Ganzkörpertraining. Und das beste: "Man kann so schnell Erfolge sehen.“ Davon wollte sich Günther Jauch nun selbst überzeugen. Praktisch: Das Team hatte bereits eine herkömmliche Poledance-Stange im Studio aufgebaut. Der 53-Jährige war höchst erfreut: "Können wir eine Kostprobe ihres Könnens erwarten?“, fragte er die Blondine.Die schien sich auf ihren Auftritt vorbereitet zu haben. Sie erklärte dem gespannten Moderator, dass sie nur leichte Figuren mitgebracht habe und diese gern etwas näher erläutern würde. Günther Jauch konnte seine Enttäuschung nur schwer verbergen und witzelte: "Das nimmt zwar ein bisschen was von der Erotik, steigert aber den Bildungsgrad“. Bevor es losgeht, wird es aber doch noch einmal ein bisschen sexy, denn die Revisorin erklärte, dass man normalerweise viel weniger Kleidung beim Poledance trägt, um einen besseren Halt an der Stange zu haben. Wieder eine Steilvorlage für Günther Jauch, der der Kandidatin gut zuredet. Doch Nele Pöllmitz wiegelt dankend ab. Bis auf die Schuhe behält sie ihr gesamtes Outfit an – und legt einen perfekten Auftritt hin, kopfüber! Moderator und Publikum – allen voran der Partner der Kandidatin – sind hellauf begeistert.5 Gründe, Poledance zu machenEins hat Nele Pöllmitz auf jeden Fall bewiesen, dass Poledance längst eine ernstzunehmende Sportart ist, der sich immer mehr ambitionierte Fitness-Fans anschließen. Poledance ist ein Ganzkörpertraining, die Stange ersetzt ein ganzes Fitnesstudio. Brauchen Sie noch mehr Gründe? Wir zeigen Ihnen, warum auch Sie den Tanz an der Stange versuchen sollten.Poledancefördert Beweglichkeitstärkt das Körpergefühltrainiert die Konditionhilft beim Abnehmenmacht selbstbewusst.Na, trauen Sie sich?Verwendete Quellen: Wer wird Millionär, Folge vom 16.09.2019
    Quelle: Gala StarPubliziert am 17-09-2019

Gesundheit

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Gesundheit - neueste Beiträge mit text

  • Kinderwunschexperte Dr. med. Ioannis Zervomanolakis ist für zwei Live-Vorträge auf den „Kinderwunschtagen 2019“ am 5. und 6. Oktober im Rahmen der Kinderwunschtage in Köln zu Gast
    17.09.2019 – 11:08 Southeastern Fertility Solutions Köln (ots) Deutsche Paare erfüllen sich ihren Kinderwunsch mithilfe von Leihmüttern in Griechenland Der moderne, karrierefokussierte Lebensstil hat für viele Menschen ungewollte Folgeerscheinungen: Immer mehr Deutsche versuchen vergeblich, ein Kind zu bekommen. Schätzungen zufolge bleibt der Kinderwunsch jedes sechsten Paares unerfüllt. Mithilfe moderner Fertilitätsbehandlungen soll dieser ungewollten Kinderlosigkeit abgeholfen werden, doch zahlreiche Methoden der Reproduktionsmedizin sind in Deutschland per Gesetz untersagt - darunter die Eizellspende und die Leihmutterschaft. Paaren, die sich nach einem Kind sehnen, bleibt aufgrund der strengen gesetzlichen Regelungen hierzulande häufig nur der Weg ins Ausland, beispielsweise zu Dr. med. Ioannis Zervomanolakis in Griechenland. Der griechische Fruchtbarkeitsspezialist von Southeastern Fertility Solutions in Athen hat in Deutschland seine Facharztausbildung absolviert sowie in Bonn promoviert. Anschließend hat er viele Jahre als Leitender Oberarzt der Kinderwunschklinik an der Universität Innsbruck in Österreich gearbeitet. Heute betreut der fließend Deutsch sprechende Kinderwunschexperte an der IASO-Klinik, der größten Entbindungsklinik Griechenlands, auch zahlreiche Paare aus Deutschland und dem gesamten deutschsprachigen Raum. Diese suchen in der liberaleren griechischen Gesetzgebung in Sachen Reproduktionsmedizin im Allgemeinen und Leihmutterschaft im Besonderen den häufig letzten Ausweg aus der ungewollten Kinderlosigkeit. Im Vorfeld seiner Teilnahme als Referent an den "Kinderwunschtagen 2019" am 5. und 6. Oktober in Köln erläutert Dr. Zervomanolakis einige Grundlagen seiner Arbeit. Herr Dr. Zervomanolakis, mit Ihrer Aussage, dass die moderne Medizin heute fast jeder Frau den Kinderwunsch erfüllen kann, schüren Sie bei zahlreichen kinderlosen Frauen und Paaren hohe Erwartungen. Sind diese nicht zu hoch gesteckt? Dr. Zervomanolakis: Auf keinen Fall, die heutige Medizin macht es tatsächlich möglich. Ein Großteil der aktuellen Fertilitätsproblematik ist in der Tatsache begründet, dass sich viele Frauen heutzutage aus beruflichen oder privaten Gründen später für die Familiengründung entscheiden. Die weibliche Fruchtbarkeit nimmt aber aufgrund der verminderten Anzahl und Qualität der Eizellen ab dem 35. Lebensjahr rapide ab. Die Herauszögerung der Familienplanung resultiert darin, dass mittlerweile geschätzt gut 15 Prozent aller Paare in Europa von ungewollter Kinderlosigkeit betroffen sind. Hier kommt die Reproduktionsmedizin ins Spiel, um diesen Paaren Lösungsansätze zu bieten und auch Frauen über 35 den Kinderwunsch zu erfüllen. Wie sehen diese medizinischen Möglichkeiten aus? Dr. Zervomanolakis: Das hängt von den gesetzlichen Regelungen in dem Land ab, in dem die Behandlung erfolgt. Die Reproduktionsmedizin in Griechenland lässt vieles zu, was in Deutschland untersagt ist. So können Paare, aber auch alleinstehende Frauen bis zum 50. Lebensjahr mit unerfülltem Kinderwunsch, hier Behandlungen in Anspruch nehmen, die in Deutschland nicht durchführbar sind. Hierzu gehört unter anderem die Eizellenspende für Frauen, die aufgrund von Erkrankungen oder fortgeschrittenem Alter über keine eigenen Eizellen oder solche schlechter Qualität verfügen. Viele Paare nutzen in Griechenland auch die Möglichkeiten der Präimplantationsdiagnostik, um die Qualität der Embryonen vor der Einpflanzung in die Gebärmutter zu bestimmen. Wenn eine Frau aus gesundheitlichen Gründen selbst keine Schwangerschaft durchleben darf, besteht zudem die Option der Leihmutterschaft. Eine aktuell populäre Methode ist auch das sogenannte Social Freezing? Dr. Zervomanolakis: Ja. Hier lassen sich Frauen, die das Thema Familiengründung auf einen späteren Zeitpunkt verschieben möchten, Eizellen entnehmen und einfrieren. Diese können dann Jahre später befruchtet und in die Gebärmutter eingesetzt werden. So vermeidet die Frau die Problematik der mit steigendem Alter sinkenden Qualität ihrer Eizellen. Denn die eingefrorenen Eizellen behalten über auch viele Jahre nach der Entnahme ein gleichbleibend hohes Potenzial für Befruchtung beziehungsweise Einnistung in die Gebärmutter. Eine Leihmutter ist für viele Paare trotz aller Fortschritte der Fertilitätsmedizin die einzige Möglichkeit, ein eigenes Kind zu bekommen. Welche Folgen hat Ihrer Meinung nach das Verbot der Leihmutterschaft in Deutschland? Dr. Zervomanolakis: Ganz einfach: Sie weichen ins Ausland aus und nutzen die Möglichkeiten in Ländern wie Griechenland. Dank der liberaleren Gesetzgebung in Griechenland haben Sie bereits zahlreichen Paaren aus Deutschland und auch Österreich mithilfe von Leihmüttern den Wunsch nach einer Familie erfüllen können. Dr. Zervomanolakis: Ja, diesbezüglich befinden wir uns hier in Athen in einer günstigen Position, denn die Leihmutterschaft ist in Griechenland unter bestimmten Voraussetzungen vollkommen legal. Doch die gesetzlichen Regelungen sind eindeutig: Es muss eine medizinische Indikation vorliegen. Ist dies nicht der Fall, werden auch entsprechende Anträge aus Österreich und Deutschland abgelehnt. Was halten Sie davon, wie das Thema Leihmutterschaft in Griechenland gesetzlich geregelt ist? Dr. Zervomanolakis: Meiner Meinung nach hat die Gesetzgebung in Griechenland Vorbildfunktion für andere Länder der Europäischen Union. So dürfen beispielsweise Leihmütter in Griechenland nicht bezahlt werden, sie erhalten lediglich eine finanzielle Entschädigung für anfallende Behandlungskosten sowie im Fall einer Berufstätigkeit für den entstehenden Verdienstausfall. Was entgegnen Sie kritischen Stimmen, die eine Leihmutterschaft als Ausbeutung von Frauen und ihren Körpern erachten? Dr. Zervomanolakis: Mit einer entsprechenden gesetzlichen Grundlage kann es meines Erachtens keine Ausbeutung der Leihmütter geben. Die Leihmütter, die ich in Athen betreue, sind zwischen 25 und 45 Jahre alt und haben alle eigene Kinder. Auf der Grundlage dieser eigenen Familien- und Lebenserfahrung wollen sie dieses Geschenk eines neuen Lebens auch an andere weitergeben und so Familien mit der Erfüllung ihres Kinderwunsches glücklich machen. Kinderwunschexperte Dr. med. Ioannis Zervomanolakis ist für zwei Live-Vorträge auf den "Kinderwunschtagen 2019" am 5. und 6. Oktober in Köln zu Gast. Der dreißigminütige Vortrag unter dem Titel "Legale Leihmutterschaft in einem EU-Land: Unsere Erfahrung in Griechenland" steht am Samstag, 5. Oktober, um 11.15 Uhr und am Sonntag, 6. Oktober, um 12 Uhr im Rahmen der Kinderwunschtage in den Sartory-Sälen Köln auf dem Veranstaltungsplan. Weitere Informationen sind hier zu finden: https://www.womancenter.gr/de/sfs/sfs PRESSEKONTAKT: Southeastern Fertility SolutionsDr. med. Ioannis ZervomanolakisWomanCenterKifissias 14Maroussi, 151 25 AthenTelefon: +306977164159E-Mail: zervomanolakis@womancenter.gr www: http://www.leihmutter.gr Original-Content von: Southeastern Fertility Solutions, übermittelt durch news aktuell Let's block ads! (Why?)
    Quelle: DPA GesundheitPubliziert am 17-09-2019
  • Dr. Zervomanolakis spricht im Rahmen der Kinderwunschtage am 5. und 6. Oktober 2019 in Köln zum Thema „Legale Leihmutterschaft in einem EU-Land: Unsere Erfahrung in Griechenland“
    17.09.2019 – 11:06 Southeastern Fertility Solutions Köln (ots) Eine Leihmutter in Griechenland: Hoffnung für kinderlose Paare aus Deutschland Immer mehr Paare haben Schwierigkeiten, auf natürlichem Wege ein Kind zu zeugen. Wenn auch die modernen Methoden der Reproduktionsmedizin nicht zum Erfolg führen oder nicht infrage kommen, sind hierzulande die Optionen eingeschränkt. Denn während es zahlreiche Hollywoodstars medienwirksam vormachen und den Weg vom Kinderwunsch zum Wunschkind mithilfe einer Leihmutter beschreiten, bleibt Paaren hierzulande diese Möglichkeit aufgrund des 1991 in Kraft getretenen Embryonenschutzgesetzes vorenthalten. Doch wenngleich die Leihmutterschaft in Deutschland unzulässig ist, bietet einer der führenden Kinderwunschexperten im deutschsprachigen Raum, Dr. med. Ioannis Zervomanolakis von Southeastern Fertility Solutions in Athen, auch deutschen Paaren diesen Ausweg aus der ungewollten Kinderlosigkeit - auf der Grundlage der Gesetzgebung in Griechenland und mithilfe griechischer Leihmütter. Dr. Zervomanolakis, der in Bonn promoviert hat, war lange Jahre als Leitender Oberarzt der Kinderwunschklinik an der Universität Innsbruck tätig und spricht perfekt Deutsch. Nunmehr nutzt er alle Möglichkeiten der modernen Medizin, um unter anderem auch Hilfesuchenden aus Deutschland und Österreich in der größten Entbindungsklinik Griechenlands, der IASO-Klinik, zu ihrem Wunschkind zu verhelfen. Im Rahmen der Kinderwunschtage am 5. und 6. Oktober 2019 in Köln referiert Dr. Zervomanolakis zu den Erfahrungen mit der legalen Leihmutterschaft in Griechenland - vorab hat der Kinderwunschexperte bereits einige der dringlichsten Fragen im Interview beantwortet. Herr Dr. Zervomanolakis, Sie machen mit Ihrer Herangehensweise vielen Menschen Hoffnung, schließlich lautet einer Ihrer Leitsätze, dass heutzutage der Kinderwunsch kaum einer Frau unter 50 unerfüllt bleiben muss. Ist das nicht zu viel versprochen? Dr. Zervomanolakis: Nein, das ist es nicht! Heutzutage wird die Familienplanung zeitlich nach hinten verschoben - mit der Konsequenz, dass mittlerweile jedes sechste Paar ungewollt kinderlos bleibt. Denn nach dem 35. Lebensjahr verschlechtert sich die Qualität der Eizellen einer Frau maßgeblich. Für dieses Problem hält die moderne Reproduktionsmedizin für Paare praktikable Lösungen bereit und ermöglicht auch "älteren" Frauen die Erfüllung ihres Kinderwunsches. Welche Möglichkeiten stehen einer Frau über 35 zur Verfügung, deren Kinderwunsch bislang unerfüllt geblieben ist? Dr. Zervomanolakis: Die Behandlungsmöglichkeiten hängen mit der Gesetzeslage im jeweiligen Land zusammen. Griechenland bietet nicht nur Paaren, sondern auch alleinstehenden Frauen bis zum 50. Lebensjahr viele Optionen zur Therapie ungewollter Kinderlosigkeit, die teilweise in Deutschland nicht möglich sind. Dazu gehört beispielsweise die Präimplantationsdiagnostik, um die Qualität der Embryonen zu untersuchen, oder die Eizellenspende, wenn die Funktion der eigenen Eierstöcke der Patientin erschöpft ist. Dazu kommt die Möglichkeit der Leihmutterschaft, wenn eine Frau aus medizinischer Indikation nicht schwanger werden darf. Muss eine Frau verheiratet sein, um ihren Kinderwunsch mithilfe der Behandlungsmöglichkeiten in Griechenland zu erfüllen? Dr. Zervomanolakis: Nein, diese Behandlungsoptionen bestehen unabhängig von ihrem Familienstand, es macht also keinen Unterschied, ob sie alleinstehend oder verheiratet ist oder in einer Beziehung oder Lebenspartnerschaft lebt. Eine Frau, die ihre Familienplanung verschieben möchte, hat zudem die Möglichkeit, ihre eigenen Eizellen einzufrieren, um sie sogar fünf bis zehn Jahre später befruchten und einsetzen zu lassen und so zu einem späteren Zeitpunkt ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen. Mit dieser Methode vermeidet sie Sorgen über die Qualität der Eizellen im steigenden Alter, denn das Potenzial der Befruchtung bzw. Einnistung der befruchteten Eizellen bleibt trotz langjährigen Einfrierens erhalten. Wenn die gängigen Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin erschöpft sind, bleibt vielen Paaren lediglich die Leihmutterschaft als letzte Hoffnung. Diese ist in Deutschland aber verboten. Dr. Zervomanolakis: Deshalb weichen viele Paare ins Ausland aus. Insbesondere in diesem Bereich haben Sie bereits zahlreichen Frauen mit einem gesunden Kind ein erfülltes Familienleben schenken können. Denn Griechenland ist eines jener EU-Länder, die ein liberales Leihmutterschafts-Gesetz haben. Dr. Zervomanolakis: Den Dienst einer Leihmutter in Anspruch zu nehmen, ist unter bestimmten Bedingungen in Griechenland völlig legal, der Weg ist aber streng geregelt. Denn eine Leihmutterschaft darf nur bei Vorliegen einer medizinischen Indikation durchgeführt werden. Daher werden auch Anfragen aus Österreich und Deutschland abgelehnt, wenn die entsprechenden Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Was sagen Sie zu diesen gesetzlichen Regelungen? Dr. Zervomanolakis: Ich denke, die griechische Gesetzgebung kann als richtungsweisend für die Europäische Union bezeichnet werden! In Griechenland dürfen Leihmütter nicht bezahlt werden. Die finanzielle Entschädigung ist gesetzlich geregelt und dient lediglich als Kompensation für die Behandlungskosten und die Einkommenseinbußen durch die fehlende Berufstätigkeit. Woher kommen die Leihmütter in Ihrer Klinik - und warum nehmen diese Frauen die Mühen einer Schwangerschaft für andere auf sich? Dr. Zervomanolakis: Die Leihmütter, die ich betreue, kommen aus Athen, sind zwischen 25 und 45 Jahre alt und haben mindestens ein eigenes Kind. Diese Frauen haben sicherlich unterschiedliche Motivationen, aber für die meisten steht das positive Gefühl, Leben schenken zu können, im Vordergrund. Was sagen Sie zu Kritikern, die in der Leihmutterschaft eine Ausbeutung von Frauen sehen? Dr. Zervomanolakis: Wenn das Verfahren entsprechend gesetzlich geregelt ist, kann es meiner Überzeugung nach zu keiner Ausbeutung der Leihmütter kommen. Aber wir können viele junge Familien mit der Erfüllung ihres Kinderwunsches glücklich machen. Über die Möglichkeiten der Kinderwunsch-Realisierung mithilfe einer Leihmutter berichtet Dr. med. Ioannis Zervomanolakis auf den "Kinderwunschtagen 2019" am 5. und 6. Oktober in Köln. Interessenten können den Kinderwunschexperten am Samstag, 5. Oktober, um 11.15 Uhr und am Sonntag, 6. Oktober, um 12 Uhr im Rahmen eines jeweils dreißigminütigen Vortrags unter dem Titel "Legale Leihmutterschaft in einem EU-Land: Unsere Erfahrung in Griechenland" in den Sartory-Sälen Köln erleben. Weitere Informationen hier: https://www.womancenter.gr/de/sfs/sfs PRESSEKONTAKT: Southeastern Fertility SolutionsDr. med. Ioannis ZervomanolakisWomanCenterKifissias 14Maroussi, 151 25 AthenTelefon: +306977164159E-Mail: zervomanolakis@womancenter.gr www: http://www.leihmutter.gr Original-Content von: Southeastern Fertility Solutions, übermittelt durch news aktuell Let's block ads! (Why?)
    Quelle: DPA GesundheitPubliziert am 17-09-2019

Nachrichten

Tagesschau

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

N24

.

NTV

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Welt

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

ZDF

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Handelsblatt

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

FAZ

Hintergrund.de

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Nachdenkseiten

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

KenFM

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Macht-steuert-Wissen

Rubikon.news

Alle Beiträge mit Text!

SchlagzeilenAlle Beiträge mit Text!

Fußball

Live!-Ticker

Alle Beiträge mit Text!

Alle Beiträge mit Text!

Fußball

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Bundesliga

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

FC Bayern / B. Dortmund
FC.Schalke

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Sport

Sport

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Formel 1 / Box

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Wissen

Alle Beiträge mit Text!

Schlagzeilen

Alle Beiträge mit Text!

Wissen - neueste Beiträge mit text

  • 40 Jahre GRANDER®
    17.09.2019 – 10:20 GRANDER GmbH Kitzbühel (ots) Wassersymposium brachte neue Erkenntnisse 40 Jahre GRANDER® Wasser ist ein lebendes System, das im permanenten Austausch mit seiner Umwelt steht. Es besitzt die Fähigkeit, Informationen zu speichern und zu übertragen - selbst ohne direkten Kontakt. Diese physikalische Einzigartigkeit legte Johann Grander sen., der Entdecker der Wasserbelebung, bereits 1979 dem Grundprinzip der Wasserbelebung zugrunde. Die GRANDER®-Wasserbelebung ist ein Naturverfahren, das durch die Verbesserung der Wasserstruktur die Selbstreinigungs- und Widerstandskraft des Wassers stärkt, dadurch die Qualität des Leitungswassers erhöht und so zahlreiche Vorteile (höherer Genuss beim Trinken, besseres Wohlbefinden, mehr Wachstum und Ertrag, Einsparungen bei Wasch- und Reinigungsmitteln, geringere Kalkablagerungen, weniger Verschlammung von Rohren, Schonung und Entlastung der Umwelt, sowie Schutz der Abwässer) für Privatanwender und Betriebe bringt. Familienbetrieb mit internationaler Prägung Johann Grander leitet heute mit seinen Geschwistern den Familienbetrieb. Von dem "Garagenunternehmen" in Jochberg in Tirol hat sich der Familienbetrieb zu einem Unternehmen entwickelt, das heute auf allen Kontinenten der Erde vertreten ist. Mit einem Exportanteil von 75% liefert GRANDER® die Produkte in über 50 Länder und bedient weit über 400.000 Kunden weltweit. Der Umsatz liegt bei 6 Mio. Euro. Das Wasser der Stephanie-Quelle, die 520 Meter tief im Stollen des Bergwerks "Kupferplatte" in Jochberg, fern von jeglichen Umwelteinwirkungen, hervortritt und in ihrer Güte und Qualität einzigartig ist, wird in der Zentrale in Jochberg als Basis für das Original GRANDERWASSER® in Flaschen und die GRANDER®-Wasserbelebungsgeräte verwendet. 700.000 Liter Informationswasser werden in Jochberg auf 7.000 m² Produktionsfläche gelagert. Neue Erkenntnisse und Fortschritte in der Wasserforschung Das internationale Wassersymposium unter dem Motto #wasserrevolution 4.0 brachte am 7.September 2019 das Who-is-Who der internationalen Wasserszene nach Kitzbühel. Hochkarätige Vorträge prominenter Referenten klärten über die aktuellen Fortschritte in der Wasserforschung auf und erschlossen so neue Perspektiven. Einer der renommierten Wissenschaftler beim Wassersymposium war Prof. Dr. ir. C.J.N. Cees Buisman. Er ist wissenschaftlicher Direktor von WETSUS, dem weltweit führenden Exzellenzzentrum für nachhaltige Wassertechnologie. Das anerkannte niederländische Institut untersucht die vielfältigen und langjährigen Praxis-Effekte von GRANDER® pragmatisch und sieht nachhaltige Wassertechnologie, wie auch jene von GRANDER®, als wichtiges Forschungsthema. "GRANDER® bringt durch die praktischen Erfahrungen neue Impulse in unsere Forschungsgruppe." Buisman und sein Team forschen, woher die Phänomene kommen und wie sie nachgewiesen werden können. Er ist sichtlich stolz, dass das Team von WETSUS als eine der ersten Forschungseinrichtungen festgestellt hat, dass die GRANDER®-Wasserbelebung Auswirkungen auf Kalk-Nanoteilchen, die sogenannten DOLLOPs, hat, welche wichtig für die Eigenschaften des Wassers sind. Prof. Dr. rer. nat. Peter C. Dartsch ist Biochemiker und Humanphysiologe und leitet ein Institut für zellbiologische Untersuchungen. Er fand in tierversuchsfreien Untersuchungen mit organspezifischen Zellkulturen heraus, dass das Original GRANDERWASSER® im Vergleich zum stillen Wasser eines Discounters und dem stillen Wasser eines Markenherstellers seine förderlichen Wirkeffekte deutlich unter Beweis stellen konnte. "Viele (Teil-)Effekte der GRANDER®-Wasserbelebung sind durch die neuen Messmethoden und die dadurch erhaltenen, fortschrittlichen Ergebnisse jetzt wissenschaftlich nachvollziehbar" , resümiert DI Johannes Larch, Leiter der Forschung und Entwicklung der GRANDER®-Forschungsfirma IPF. Und weiter: "Geringere Kalkablagerungen, bessere Haltbarkeit oder stärkeres Pflanzenwachstum sind nur einige von vielen Auswirkungen der Wasserbelebung, die nun auf physikalischer und/oder biologischer Ebene verständlich abgeleitet werden können." Kontakt: Mag. Karin Wagnerpresse@grander.com+43 5355 / 20 335 Original-Content von: GRANDER GmbH, übermittelt durch news aktuell Let's block ads! (Why?)
    Quelle: DPA WiessenPubliziert am 17-09-2019
  • Erfolgreich kandidieren! – Vorbereitung auf die Kommunalwahlen 2020
    17.09.2019 – 09:45 Hanns-Seidel-Stiftung
    München (ots) Bayerns Bürger wählen im kommenden Jahr die Kommunalparlamente, Bürgermeister und Landräte. Wer für ein kommunales Amt kandidiert, kann sich mit einer fundierten Ausbildung bei der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) auf Kandidatur und Amt vorbereiten. Während der Wähler mehr oder weniger entspannt den Stimmzettel nach Listenvorschlag oder Namen, die er kennt, durchsieht, und sich Gedanken über Kumulieren oder Panaschieren macht, stehen Kandidatinnen und Kandidaten im Vorfeld vor mannigfaltigen Herausforderungen. Persönlichkeiten, die sich der Wahl stellen wollen, haben zunächst grundlegende Fragen: Was kommt auf mich zu mit einem kommunalen Mandat? Wie funktioniert Kommunalpolitik? Wie vermarkte ich mich selbst und gewinne Wählerstimmen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben Vorbereitungsseminare der HSS. Im Bildungszentrum Kloster Banz, im Konferenzzentrum München oder auch an vielen Orten in den bayerischen Bezirken bietet die HSS in den kommenden Monaten verstärkt Seminare an. "Unser Ziel ist es, die Kandidatinnen und Kandidaten zu informieren, mit dem erforderlichen Grundwissen auszustatten und meinungsstark in den demokratischen Wettbewerb zu schicken. Fundierte Vorbereitung ist wichtig. Professionelle Vorbereitung und Begleitung erhöhen eine erfolgreiche Wahl", sagt Oliver Jörg, Generalsekretär der Hanns-Seidel-Stiftung. Beim Wähler bestehen wird, wer seinen "Wahlkampf" strategisch vor Augen hat, wer seine Meinung mit Argumenten belegen kann und die Selbstvermarktung beherrscht. Alles Inhalte bei den Vorbereitungsseminaren der HSS. Auch den Wähler und seine Bedürfnisse lernt man besser kennen, wenn erfahrene Referenten erzählen wie es am Wahlstand abläuft oder wie man Social-Media-Kanäle wirkungsvoll bespielt. Auch Rhetorikschulungen bietet die HSS für Kandidaten an. Politik ist auf der kommunalen Ebene für alle Bürgerinnen und Bürger in ihren Auswirkungen sofort erfahrbar. "Wir fördern Frauen und Männer auf ihrem politischen Weg, dabei legen wir ein besonderes Augenmerk auf eine Erhöhung des Anteils der immer noch unterrepräsentierten Frauen. Gerade Frauen haben unmittelbaren Kontakt zu Gemeindemitgliedern und sind in vielfältigen Ehrenämtern wie zum Beispiel Elternbeiräten aktiv, kennen also die Anliegen und haben viele Ideen für die Mitgestaltung vor Ort.", erklärt Stiftungsvorsitzende Prof. Ursula Männle. Interessenten für Seminare können sich bei der HSS melden. Auf der Internetseite www.hss.de/kommunalpolitik finden Interessierte eine Übersicht über kommunalpolitische Seminare. Auch Leitfäden zur kommunalpolitischen Arbeit sind bei der Stiftung erhältlich, z.B. Band 1 "Grundlagen der Kommunalpolitik". Pressekontakt: Hubertus Klingsböglpresse@hss.deT. 089 1258 262 Original-Content von: Hanns-Seidel-Stiftung, übermittelt durch news aktuell Let's block ads! (Why?)
    Quelle: DPA WiessenPubliziert am 17-09-2019

TV – Programm

Heute um 20:15 Uhr.
Tip des Tages.
Was läuft jetzt…

Kino

Filmtipp

  • [unable to retrieve full-text content]
    Quelle: CinemaxXPubliziert am 31-08-2019

Forum Baby und Schwangerschaft

Forum Baby
Willkommen in unserem BabyFlash Forum!
Die Schwangerschaft – 40 spannende Wochen voller Gefühle, Fragen oder manchmal auch Sorgen, hier können werdende Mamas miteinander diskutieren und sich austauschen.
Beachtet bitte bei eurem ersten Besuch unsere Forenregeln!

Neueste Themen

Forum Baby und Schwangerschaft

Gravidarium

Bitte den ersten Tag der letzten Periode eingeben!

BabyFlash

3D / 4D Ultraschall NRW